Mittwoch, 25. November 2015

(gelackt) KBShimmer - Look on the Nightside

Ciao Ihr Lieben,

ich bin ein Chamäleon! Sprach dieser Lack zu mir, und wartete geduldig auf seinen Einsatz hier auf dem Blog. Bis es heute bei Lenas "Lacke in Farbe... und bunt" eben um wortwörtlich genau das geht - "Bunt"; Lacke die sich in keine Farbschublade stecken lassen.



Solche Lacke liebe ich ja, je mehr Farbspektrum (aka Farbspektakel) desto besser!
KBShimmer wartet hier auf mit einem Lack, der aus feinsten Flakies besteht, die sich farblich vorrangig in Pink-Violett und Grün-Türkis-Blau präsentieren. Daher hab ich auch 3 Schichten für eine zufriedenstellende Deckkraft benötigt, der Lack ist aber flott getrocknet.
Die Konsistenz bewegt sich da eher im grenzwertigen Bereich, leicht klumpig ist die Masse irgendwie schon... war mir aber sowas von schnuppe, diese geile(n) Farbe(n) lassen alles andere vergessen!

So eine hübsche Streifenbildung in Pink-Grün wie oben auf dem Foto trifft mein Lackherz definitiv ins Schwarze - aber die etwas simplere Farbspielerei zwischen Türkis und Violett reicht schon zum Glücklichsein...



1 Schicht p2 - Intense Nail Hardener
3 Schichten KBShimmer - Look on the Nightside (Sommer-Kollektion 2015)
1 Schicht INM - Out the Door-Topcoat



Im Fläschchen sieht man - wie hier am oberen Rand - sogar Spuren von Orange-Gold, doch die sind dann lackiert extrem schüchtern und wollen sich nicht so recht zeigen.
Da muss man die Hände bzw. den Blickwinkel schon mächtig drehen und biegen...


Auf dem Ringfinger ist dann sogar der Hauch davon zu sehen...


... oder hier ganz leicht an den Nagelspitzen....

Ja, das war eine lustige Fotosession wie Ihr Euch denken könnt:)



Und Ihr habt jetzt unter der Bilderflut zu leiden, weil ich mich nicht wirklich entscheiden konnte, wie man dieses ganze Feuerwerk an Farben denn nu am besten sieht auf meinen Bildern!

Jedenfalls ist das einer der außergewöhnlichsten Lacke, den meine bescheidene Sammlung zu bieten hat - und in diesem fröhlichen, bunten Sinn hoffe ich auf eine beschwingte 5. Runde (wow!!) bei Lena und wieder viele viele bunte... Lacke! nicht Smarties!

Steht Ihr auch so tierisch auf multichromes Lackzeugs?


Liebste Grüße,

Dienstag, 24. November 2015

Bobbi Brown Long-Wear Gel Eyeliner "Sepia Ink"

Ciao Ihr Lieben,

meine schlupflidrigen Augen habe ich zwar für "Winged-Eyeliner-untauglich" erklärt, aber das hindert mich nicht daran, es trotzdem zu tun und mir ein Schwänzchen zu zeichnen wenn mir danach ist.
Mit manchen Linern klappt es irgendwie gar nicht, mit anderen besser...
Einer der besten ist dieser hier, der Long-Wear Gel Eyeliner von Bobbi Brown und damit gehört er ganz klar zu meinen persönlichen "Best of..."!



Schon länger wollte ich mir einmal einen "richtig guten" Geleyeliner zulegen, optimalerweise in einer neutralen Farbe, die zwar dunkel genug ist für einen schönen Lidstrich, aber auch kleine Unkorrektheiten verzeiht und sich mit vielen Lidschattenfarben gut verträgt. Ganz krasses Schwarz sollte es also nicht sein...
Vor Ort stand ich dann schließlich vor der schwierigen Entscheidung zwischen den Nuancen "Sepia Ink" und "Espresso Ink", beides bräunliche Töne. "Espresso Ink" ist noch um einiges dunkler und wirkt beinahe schwarz, also entschied ich mich für den helleren "Sepia Ink".

Die Dame am Bobbi Brown-Counter im hiesigen Douglas war dabei wirklich super nett und wahnsinnig geduldig mit mir und meinen Swatchtiraden...;)



Genau, Swatchtiraden! Wo wir gerade beim Thema sind!
Mir gefallt an "Sepia Ink", dass er farblich eher taupig-neutralbraun daherkommt, und man kann durch Schichten gut mehr an "Dunkelheit" erreichen. Ist so´n bisschen wie die Universalfarbe "Handwritten" von MAC, wenn es um den perfekten Lidschatten fürs äußere V am Auge geht:)

Kostenpunkt für ein Glastiegelchen: rd. 24,- Euro, enthalten sind 3 Gramm und bei Douglas gibt es 12 Nuancen zur Auswahl - allesamt in der gedeckten Farbrange angesiedelt und manche mit Schimmer. (Zum Vergleich: bei MAC zahlt man 21,- Euro für die gleiche Menge)



Das Tollste aber an diesem Gelliner ist, dass er wirklich die beste Textur hat, die mir bisher in dieser Richtung untergekommen ist. Gleichzeitig relativ fest, aber trotzdem geschmeidig und mit einer guten, gleichmäßigen Farbabgabe.

Selbst bei MAC habe ich das so noch nicht erlebt. Der Pinsel wird da fast zweitrangig, ich bin hier mit Eyelinerpinseln der flachen, abgeschrägten Art ebenso gut zurecht gekommen wie mit den ganz feinen, dünnen Vertretern.

Diese geniale Konsistenz erinnert mich (zugegeben) an die gute alte Schuhcreme aus dem klassischen Töpfchen - mit dem natürlich gravierenden Unterschied, dass der Gelliner antrocknet und dann wirklich den lieben langen Tag hält!

Das Entfernen klappt aber dennoch gut mit einem normalen Augenmakeup-Entferner, was die absolute Wasserfestigkeit angeht, wird da in der Beschreibung eine Spur übertrieben finde ich...



Hier als Solist und etwas intensiver geschichtet in Aktion; ich weiß dass das nicht perfekt ebenmäßig ist, aber da kann der Liner nix dafür und auf normale Sichtweite merkt das auch eh keiner!;)

Einen super Tipp hab ich noch - generell zum Auftragen von Geleyelinern in diesen Glastiegelchen: wenn man sie zwischendurch auf dem Kopf "parkt", trocknen sie nicht so schnell ein!

Da ich für meine blauen Augen gern Lidschattenfarben in bronzigen Tönen nehme, bin ich einfach total begeistert, wie harmonisch sich "Sepia Ink" dazu einfügt, hier habe ich ihn etwas dünner aufgetragen:


Seltsamerweise geht mir das Lidstrichziehen mit diesem Produkt schneller von der Hand und ich habe das Gefühl dass es einfach besser klappt. Vielleicht werde ich mir bei Gelegenheit noch andere Farbtöne zulegen...

Kennt Ihr die Gel Eyeliner von Bobbi Brown? Was nehmt Ihr am liebsten für den perfekten Lidstrich?

Liebste Grüße,


Freitag, 20. November 2015

(gelackt) p2 - Desirable Blue, vielleicht ein Dupe...?

Ciao Ihr Lieben,

TGIF, oder noch besser: TGIBF, also Thanks God it´s Blue Friday bei Melanie und Ida!
Denn so kann ich Euch einen ganz aktuellen Lack zeigen, der sich erst seit kurzer Zeit in meiner Sammlung befindet und weitestgehend noch erhältlich sein sollte - die Rede ist von Desirable Blue aus der aktuellen Kollektion "Fabulous Beauty Gala" von p2.



Bei "meinem" dm war die Kollektion in Sachen Nagellack vorgestern noch gut gefüllt, und dieses festliche Dunkelblau zog mich magisch an und ich musste ihn auch sofort lackieren!
Warum? - kommt noch...;)

Erahnen kann man mein Begehren vielleicht beim näheren Ansehen des ganz feinen Schimmers, hier mangels Sonne im Blitzlicht:




1 Schicht p2 - Intense Nail Hardener
2 Schichten p2 - Desirable Blue
1 Schicht INM - Out the Door-Topcoat

Das Dunkelblau sieht elegant und très chic aus, smooth und mit Tiefe, wie ein endlos blauer Ozean in den man sich verlieren kann...

Eine Traumfarbe für die beliebte Blaue Stunde, könnte man meinen, wäre da nicht der Auftrag bzw. um es direkt auszusprechen, der Pinsel gewesen!
Der ist leider total "jabbelig", hat viel zu wenig Widerstand beim Lackieren und ich kam mir vor wie ein blutiger Lackieranfänger... mir fehlte da irgendwie die Kontrolle und das hat mir unerwartet viele Patzer beschert, vor allem am Nagelbett hatte ich große Probleme, einen sauberen Abschluss hinzubekommen. Ärgerlich, das kennen wir doch besser von p2!

Habt Ihr vielleicht auch einen Lack der Kollektion davon gekauft und das gleiche Problem bemerkt?

Ob er also meinem Wunsch nachkommen kann, einen meiner allerliebsten blauen Lacke zu beerben...? Das war nämlich mein Hintergedanke, mir spukt ja schon länger ein Dupe-Ersatz für meinen uralten Mega-Schatz Lancôme - Indigo Paris im Kopf rum..... also der Vergleich...



Tja, der Lancôme-Lack, hier jeweils rechts, hat da schon noch einen anderen Schimmer, ganz leicht ins Violett (eben wirklich ein waschechtes "Indigo") und das subtile, faszinierende Leuchten wie von innen aus dem Lack heraus... da kann der p2-Lack bedauerlicherweise nicht mithalten.



Mit Blitz wird der Unterschied dann etwas geringer, doch als 100%iges Dupe kann ich Desirable Blue nicht durchgehen lassen!

Und vor allem lackiert sieht man deutlich - Lancôme ist eine gaaaanz andere Kategorie, ein gutes Beispiel, dass High-End mit entsprechendem Preis manchmal dann doch seine Berechtigung hat.





Auch wenn es kein Dupe-Alarm gibt, Desirable Blue ist eine wunderschöne Farbe, nur was soll dieser Pinsel? Ich hoffe nicht, dass das zum neuen Standard werden soll bei p2...

Ps. Die Haltbarkeit ist übrigens klasse, da gibt es für mich nichts zu meckern! Wenn Euch die Farbe gefällt... Kaufempfehlung;)

Habt Ihr die Kollektion schon entdeckt? Habt Ihr was gekauft? Diesen kobaltblauen Eyeliner finde ich ja noch sehr spannend... und was gefällt Euch?

Liebste Grüße,

Donnerstag, 19. November 2015

(gelackt) essie - Cute as a Button

Ciao Ihr Lieben,

was gäbe es für einen schöneren Anlass, mich kurz und schmerzlos aus meiner Blogpause zurück zu melden als - Ihr ahnt es - Lenas Aktion "Lacke in Farbe... und bunt"!?

Diese Runde wunderschön sommerlich-korallig und das tut doch wirklich gut an diesen regnerischen, stürmischen Novembertagen und -Nächten... also gedanklich in den Bikini geworfen und nüscht wie ab zum Strand!


1 Schicht OPI - Nail Envy
2 Schichten essie - Cute as a Button
1 Schicht Sally Hansen - Insta-Dri

Lackiert habe ich dieses knallige Schätzchen nicht gerade gestern, das mögt Ihr mir bitte verzeihen.
Ich war (bevor ich ihn trug) nicht einmal wahnsinnig angetan von dieser Farbe.


Ein Minifläschchen an der InStyle war "Schuld", dass ich zu diesem Lack kam - eigentlich hatte ich den nicht als so toll und knallig erwartet und er stand nie auf meiner Liste. Aber dann, lackiert: die totale Begeisterung - der scheppert nämlich aufgetragen einige Umdrehungen mehr, als das Fläschchen vermuten lässt!
Von daher: Knalle-Däumchen hoch:)



Lackieren ließ er sich ebenso leicht und locker, wie man es von den "guten essies" erwartet. Da bin ich dann doch froh, ihn zu besitzen. Klarer Fall von "Worth the Hype" würd ich sagen;)

Seid Ihr auch schon "CAAB"-Fans?

PS. es ist schööööööön, wieder zuhause zu sein♥♥

Liebste Grüße,