Samstag, 30. Januar 2016

(gelackt) ANNY - Little Mountain Cat

Ciao Ihr Lieben,

beim Durchschauen für "Wir lackieren" von Lotte und Tine musste ich feststellen, dass ich tatsächlich nur 2 ANNY-Lacke besitze.
Tja, eine Marke, die sich selbst als "kreativ, ausgefallen und immer trendy" bezeichnet, übt nicht gerade einen großen Reiz auf mich aus, gegen solche Titulierungen bin ich ziemlich allergisch.

However, einen hatte ich letzte Woche und heute gibts den Zweiten im Bunde - auf den fast letzten Drücker, denn der ANNY-Monat Januar ist bald (endlich?) vorüber.



Die Farbe "Little Mountain Cat" kommt aus einer ganz alten Winterkollektion 2011/2012 und zu meiner absoluten Schande muss ich gestehen, dass ich ihn sogar vor Urzeiten einmal hier auf dem Blog hatte! Wen das interessiert... hier entlang bittschön.
Der 2. Lack den ich damals aus besagter Kollektion kaufte, war nach nicht einmal 2 Jahren unbrauchbar geworden und trotz sonnengeschützter Lagerung bei mir komplett farblich umgekippt. Vielleicht bin ich deswegen nicht sooo gut auf ANNY zu sprechen (ja die Geschichte hab ich schon erzählt, aber ich kann sowas nicht oft genug loswerden, vor allem da diese Lacke ja nicht gerade billig sind)!




1 Schicht essence - studio nails XXL nail protector
2 Schichten ANNY - 223 Little Mountain Cat (It's Snow Time-Kollektion)
1 Schicht Madam Glam - Quick Dry

... später tw. ergänzt mit Color Club - Sugar Plum Fairy, denn da der Topcoat nicht wirklich zur schnellen Trocknung beigetragen hatte, hab ich mir einige Macken und sogar Bettwäsche-Abdrücke eingehandelt (Pfui!!) und somit Bedarf das zu überdecken. An einigen Nägeln sieht man es aber trotzdem:(

Auf den Color Club könnte ich wirklich noch ein ausgedehntes Loblied singen an der Stelle, der hat wahnsinnig toll gefunkelt und sich farblich sehr hübsch ins Bild eingefügt.



Aber zurück zu ANNY... und nein, schlecht ist die Farbe nicht, aber nach der letzten Woche bei "Lacke in Farbe...." in Rosa hab ich nun wirklich genug von Lacken in dieser Richtung! Denn auch wenn der ANNY hier ganz nett gräulich changiert kann man ihm seine rosige Herkunft nicht absprechen!



Was meint Ihr zur kleinen Bergkatze?
Freut ihr Euch auch schon so wie ich auf die nächsten Marken bei "Wir lackieren..."? Das sind nämlich essie und Colors by Llarowe!

Liebste Grüße,



Mittwoch, 27. Januar 2016

(gelackt) Jonesy - 37

Ciao Ihr Lieben,

wurdet Ihr auch schon mal von der Vergangenheit ein- oder sogar überholt?
Das ist eine Premiere, denn meinem heutigen Lack ist genau dies widerfahren! Er befindet sich nämlich schon seit Dezember im Besitz meines "Wichtelkindes" Andrea, war also im Zuge des "Hot oder Schrott"-Wichtelns auf die Reise gegangen.
Die Überleitung von einer Lena-Aktion zur anderen passt jetzt aber auch mal genialst, denn wir haben heute "Lacke in Farbe... und bunt" in Braun. Meh.



Ja echt, nach Rosa in der letzten Woche dachte ich "schlimmer kanns ja nicht mehr kommen" - von wegen! Ich weiß ehrlich gesagt einmal, ob ich nicht Braun sogar noch übler finde als Rosa... auf jeden Fall habe ich nicht viele braune Lacke. Dieser hier wollte mir auch partout nicht gefallen auf meinen Griffeln und ich hoffe sehr, dass die liebe Andrea mehr Freude daran hat!



1 Schicht p2 - Intense Nail Hardener
2 Schichten Jonesy by Adler - 37
1 Schicht INM - Out the Door Topcoat

Die Bilder sind bereits Ende letzten Jahres entstanden, was mir in dieser Runde mal den Hals rettet, sonst hätte ich ja aktuell etwas Braunes lackieren müssen...
Der Lack selber hat gut gedeckt, war aber von der Konsistenz eher zäh und nicht so schnuckelig-brav wie ich mir das immer so wünsche!
Tipwear war auch schnell entstanden, könnt Ihr sogar auf meinen Fotos sehen, also im ganzen nicht gerade die allerschönste Lackerfahrung die ich machen konnte. Wenn dann nicht mal die Farbe stimmt... ich hoffe, Ihr könnt meine Entscheidung in Richtung Lackschrottwichteln nachvollziehen, oder?



Die Marke war mir übrigens letztes Jahr auf der Dänemark-Fähre begegnet und aus Neugier hab ich ein paar Lacke gekauft. Dieses Bronze-Braun sah ganz interessant aus, ich wollte der Farbe eine Chance geben (und es wurde da gerade Herbst, manchmal verdrehen mir die Jahreszeiten auch einfach sämtliche Vernunftgedanken!) aber naja, egal, sowas klappt eben nicht immer!

Mögt Ihr braune Lacke? Oder habt Ihr noch ganz andere "Hass-Farben"?

Liebste Grüße,


Dienstag, 26. Januar 2016

(Haul) Shoppen in Japan und Südkorea

Ciao Ihr Lieben,

da der Januar mein "Haul-Monat" werden sollte, folgt nun mein etwas umfangreicherer Einkauf aus Asien. Ich war letztes Jahr im Herbst für längere Zeit dort und konnte die Shops in aller Ruhe unsicher machen:)

Es ist wirklich ein Erlebnis, und spätestens nachdem ich Marken wie Shiseido und Kanebo in japanischen Drogerien (!!) entdeckt hatte, war´s um mich geschehen!



Beim Anblick des Fotos denk ich gerade auch "meine Fresse, hast du zugeschlagen!" - währenddessen ich vor Ort eher die Ansicht hatte dass das gar nicht sooo viel wäre... es waren auf jeden Fall ein paar absolute Vernunftkäufe dabei - welche, erfahrt Ihr jetzt...;)

Fangen wir mal mit JAPAN an!



Nach einer kurzen erfolgreichen Testphase beschloss ich, mir etwas mehr der Linie Elixir Superieur von Shiseido zuzulegen - die gibts nämlich in Japan in Drogerien bzw. Warenhäusern, also nicht nur in den Luxus-Kosmetikabteilungen der großen Kaufhäuser.
Daher auch moderate Preise (und Tax Free gabs ja auch noch...) - Ihr seht hier von links nach rechts:

Elixier Superieur Lifting Night Cream (ca. 40,- Euro), das Mini-Gesichtswasser (Lotion) gabs mit dazu:)
Elixier Lifting Moisture Emulsion II (ca. 28,- Euro), habe mir davon auch noch ein Refill (ca. 23,- Euro) mitgenommen weil sie so, sooo großartig ist!!
Elixier Superieur Day Care Revolution II weil ich meinen Daily Sunscreen unterwegs geleert hatte... also Vernunftkauf der 1., Sonnenschutz ist doch wirklich wichtig! (ca. 24,- Euro)

Leider ist diese Linie absolut nicht in Deutschland erhältlich und ich bange jetzt schon dem Tag entgegen da ich meine Vorräte verbraucht habe... zur Not muss ich mir dann wohl ein Shipito-Dings besorgen, denn über Amazon.com hab ich sie bereits entdeckt...




Hier seht Ihr links mein Puschel-Haargummi, ich liebe im Moment alles Puschelige und hab auch einen an meiner Handtasche... also der musste einfach mit! (ca. 8,- Euro)

Auch an dem Blanchir Superior-Puder von Kanebo kam ich in der japanischen Drogerie nicht vorbei.
Ich bin ja eher Team "Kompaktpuder" weils einfach schneller geht! Trotzdem darf in keiner Beauty-Ausstattung ein guter, loser Puder fehlen - nicht wahr? (ca. 25,- Euro)

Vorn liegt mein neuer unterwegs-Darling für die Brauen, praktisch ausgestattet mit Augenbrauenstift, Brauenpuder und Spoolie in einer toller aschigen Nuance (PD13) von der mir bis dato unbekannten Marke Excel. Muss ich mir dann irgendwann auch wieder irgendwie nachkaufen, ist nämlich richtig klasse... (ca. 13,- Euro)




Ebenfalls aus Japan stammt die hochgelobte Shu Uemura-Wimpernzange. Kann ich wirklich empfehlen (ca. 10,- Euro)! Sie ist sogar hier zu relativ akzeptablen Preisen über Amazon erhältlich (unter 20,- Euro), das war mir vorher nicht so bewusst,

Wie im letzten Jahr sind in Japan MAC-Blushes teurer als die von NARS. Dieses Mal wurde es "Deep Throat". Weshalb mein Liebster den Namen so klasse fand weiß ich jetzt aber auch nicht.... (ca. 25,- Euro)

Für mehr Haar-Volumen habe ich mir von der japanischen Drugstore Haar-Marke La Sana ein Leave-in-Gel gekauft, hatte zuvor eine Probe davon bekommen und es hat mich überzeugt! (ca. 10,- Euro)

Nochmal der Puschel, ist er nicht knuffig?;) Und darunter Vernunftnachkauf Nr. 2, denn neue "Temporel  2016"er Einlagen für meinen Agenda brauchte ich eh, und da es in Japan wirklich viele Louis Vuitton-Stores gibt (die Mädels dort sind total verrückt danach!) bot es sich einfach an, das mal dort zu kaufen:) (ca. 40,- Euro)




"Deep Throat" noch einmal im Detail, zusammen mit meiner neuen Lieblings-Wimpernzange (die 1. ihrer Art, die ich wirklich regelmäßig benutze!) von Shue Uemura.
Lustigerweise habe ich mich dieses Mal für eine sommerliche Blush-Nuance entschieden (im Oktober!) während ich bei meinem Sommertrip 2014 den Herbsttton "Outlaw" gekauft hatte (der Haul dazu hier).




In Südkorea machte mein Herz natürlich Purzelbäume beim Anblick der Alice in Wonderland-LE der Firma Beyond Cosmetics, das könnt Ihr Euch bestimmt vorstellen!
Ich hätte ja am liebsten die ganze LE eingepackt, habe mich aber dann auf eine Cushion Foundation (Hypealarm, Ihr wisst Bescheid) für ca. 20,- Euro und eine wunderbar duftende Handcreme (ca. 2,50 Euro) beschränkt. Schweren Herzens!!




Aber auch bei Missha & Co. musste ich einkehren, zeitweise gab es da auch ganz coole Rabatt-Aktionen.

Noch ne Sonnenschutz-Creme (also Vernunftkauf 3), fand die Textur sehr schön, in Korea gibt es immer zu allen Produkten Tester, und ich wollte schon lange mal was von Skin Food ausprobieren! Die Tomato Wrinkle Sun Cream soll ne Anti-Age-Wirkung haben und Tomaten sollen drin sein - lustig! Vom günstigen Preis mal abgesehen (ca. 6,- Euro)...

Der letze Schrei sind dann natürlich noch die Tuchmasken mit Animal-Print... meine Version ist der Panda, sehr witzig! Ein Bildchen von mir mit der Maske könnt Ihr bei Instagram beglotzen, sucht mich unter: frollein_alice

Bei Missha war reduziert, da habe ich mir einmal den The Style Fitting Wear Boosting Primer (ca. 8,- Euro) und ein Flower Bouquet Gesichts-Reinigungsöl mit köstlichem Kirschduft (ca. 5,- Euro) gekauft.




Und zu guter Letzt etwas Deko:)
Einen Erinnerungs-Lippenstift von MAC nehm ich ja auf allen großen Reisen mit, das ist Tradition! Passend zu Asien war klar, dass ich Nippon (Cremesheen-Finish) haben wollte. Außerdem musste ich beim Rückflug meine letzten Bartümer loswerden;) Wie gut dass sie ihn am Flughafen Incheon vorrätig hatten. Und da mein geliebter Studio Finish-Concealer fast am Ende ist, kam auch ein neuer mit , damit hätten wir dann Vernunftkauf zum Vierten! Preislich liegen die etwas günstiger als hier in Deutschland, also je ca. 18,- Euro.

Der Lippenstift daneben ist von Missha aus der Wonder Woman-LE, ein frisches, leichtes Peach mit glossigem Glanzfinish (ca. 9,- Euro) - ich elendes Verpackungsopfaaa;D

Ein paar Lacke von Etude House für je ca. 3,50 Euro mussten ja sein, vor allem der Topper ist so süß, da sind nämlich Schmetterlinge drin!
Den Dior Cosmopolite fand ich im Fläschchen zwar noch schöner als lackiert, aber ich mag ihn trotzdem... (ca. 23,- Euro) Er hat eine Eleganz, der ich mich nicht komplett entziehen konnte. (Bilder folgen)

Und vorne noch die Magic Pole Mascara von Holika Holika, die mir schon auf einigen Blogs begegnet war, mit durchaus positivem Credo. Also selber testen, ca. 7,- Euro ist ja nicht wirklich ein Risiko! Bin aber nicht so mega angetan von dem guten Stück, hoffe sie tuscht sich noch ein...


Puh, das wars... habt Ihr durchgehalten? Wenn ja, gratuliere;) Mögt Ihr noch mehr Hauls? Einen hätte ich nämlich noch in der Pipeline....

Wo habt Ihr das letzte Mal ordentlich zugeschlagen?

Liebste Grüße,


Mittwoch, 20. Januar 2016

(gelackt) Aden - Lebenslust French Kiss

Ciao Ihr Lieben,

da hatte die allerbeste Lena wirklich Recht - wir müssen ganz tapfer sein! Es wird nämlich Rosa in dieser Woche bei "Lacke in Farbe... und bunt"...
Wie Lena bin auch ich das absolute Gegenteil eines Rosa-Fans und war dementsprechend froh, ein paar etwas ältere Fotos mit passender Farbe gefunden zu haben.



Bei meinem Lack handelt es sich um einen Vertreter vom Fiji-Planeten, also ein extrem helles Rosa aus dem Hause Aden Cosmetics.
Da ich keinen der zahlreichen Originale von essie besitze, kann ich Euch nicht sagen, welcher Fiji-Version dieser Aden-Lack hier besonders ähnlich sieht:)

Der Lack kam zu mir als Bestandteil der Lebenslust-Kollektion by Gundis Zámbó, die ich Euch in ihrer Komplettheit hier vorgestellt habe.

Die Farbe benötigt zwar 3 Schichten, hat sich aber sonst tadellos verhalten. Vom Original-Fiji lese ich ja häufiger, dass er mega zickig beim Lackieren ist - das war hier zum Glück nicht der Fall.



1 Schicht Microcell 2000 Green
3 Schichten Aden - Lebenslust French Kiss 08 (Set "Just Nude")
1 Schicht Sally Hansen - Insta-Dri

Sorry bitte für meine leicht angefressenen Tips auf den Fotos, die sind nämlich letztes Jahr im Urlaub entstanden - und Sonne, Sand und Salzwasser setzten einem Lack ja immer gehörig zu!
Dafür kommt aber die helle Rosanuance sehr schön auf leicht angebräunter Haut rüber.

... äh, Moment, "sehr schön"?? Hab ich das etwa gerade im Zusammenhang mit "Rosa" geschrieben?
Ich kanns selber kaum glauben, komme mir beinahe vor wie ein Hochverräter...



Und trotzdem, in dieser "fast-weißen" Optik find ich Rosa wirklich in Ordnung, aber etwas Tönung auf den Fingern muss da (bei meinem Hautton) definitiv sein. Auf meinen aktuellen Kalkgriffeln würde der Farbton garantiert nichts reißen, soviel ist sicher!

Was meint Ihr dazu - mögt Ihr Rosa auch nur mit Einschränkungen oder geht das immer bei Euch?
Besitzt Ihr Fiji oder einen seiner Farbzwillinge?

>Edit<
Ein klasse Dupe für Fiji gibt´s im neuen Manhattan-Sortiment - schaut Euch mal "200 Sweet Creams" an:) Einen super Vergleichspost dazu habe ich hier bei Linda entdeckt.

Ach ja, für die nächste Woche wünsch ich mir was Vernünftiges - wie Grün oder so:)


Liebste Grüße,


Dienstag, 19. Januar 2016

(gelackt) ANNY - Feeling Beautiful

Ciao Ihr Lieben,

eine total coole neue Aktion haben Lotte und Tine ins Leben gerufen - "Wir lackieren..." heißt sie und ruft jeden Monat zu einer anderen Nagellack-Marke auf.
Diesen Monat ist ANNY dran, Ihr hab es bestimmt schon gemerkt, dass die ANNY-Lacke zur Zeit wie wild durch alle Blogs schwirren:)



Persönlich hab ich es nicht so mit den ANNY-Lacken und besitze daher kaum welche - aber in meiner Wartekiste der Unlackierten fand sich dann doch etwas. Da findet sich einfach alles, ich sags Euch:)

Diesen Mini hab ich vor wirklich ziemlich langer Zeit einmal bei einem Hamburg-Besuch im Douglas gekauft, es ist eine Minigröße mit 6ml Inhalt und ein Topcoat war auch dabei (was aus dem geworden ist weiß ich schon nicht mehr...)

Gleich mal vorweg - die Farbe ist eigentlich etwas zu hell auf meinen Fotos, auf den unteren Bildern (mit der kleinen Nailart-Ergänzug) kommt sie realistischer rüber.



1 Schicht essence - studio nails xxl nail protector
2 Schichten ANNY - 108 Feeling Beautiful
1 Schicht Sally Hansen - Insta-Dri

Da ich nicht sofort zum Bilder schießen kam, dürft Ihr bereits meine fabulöse Tipwear hier bewundern. Davon abgesehen war die Haltbarkeit OK. Bei der Deckkraft kam ich mit 2 Schichten hin, minimale helle Stellen hatte ich aber dennoch, also da ist noch Luft nach oben!
Der Pinsel des Minifläschchens ist recht klein und konnte oft nicht genug Lack aufnehmen, da war also nachtunken angesagt (bisschen nervig).
Warum es auf dem Mittelfinger kleine Bläschen gab - fragt mich nicht!

Nach ein paar Tagen hab ich eh nachbessern müssen und mir bei der Gelegenheit ein paar Akzentnägel zugelegt (auch um diese blöden Bläschen loszuwerden...)



Die Broken Glass-Technik hat mich wirklich in ihren Bann gezogen, ich musste es wieder tun... habe auch einfach noch so viele vorgeschnittene Folienschnipsel meiner letzten derartigen Mani rumfliegen;)



Was soll ich sonst noch zu "Feeling Beautiful" sagen? Die Farbe passt zu meiner (immer noch) aktuellen Liebe zu roten Lacken, aber spektakulär ist was anderes!
Trotz Topcoat neigte der Lack auch leider dazu, auf jedem Papier rote Streifen zu hinterlassen - ich hab ihn also unfreiwillig auf einigen Schriftstücken und Briefumschlägen im Büro verewigt. Das mag ich gar nicht!
Das Mini-Fläschchen wird einfach mal in meine "Reiseapotheke" wandern, so eine purpurrote Nuance geht ja immer und ist auch auf den Fußnägeln tragbar.

Generell wird ANNY wohl nicht zu meinen Lieblingsmarken werden, dafür finde ich die Farben meistens nicht interessant genug und fahre in der Preislage dann eher auf OPI oder (da besser verfügbar) essie ab.
Außerdem bin ich immer noch angefressen, dass bei mir ein ganz toller Lack nach recht kurzer Zeit farblich komplett umgekippt ist. Das war der "Top of Emotion" aus dieser Snow-LE 2011/2012. Richtig blöd, von dem tollen Hellblau war nach knapp 2 Jahren nix mehr übrig und ich musste ihn entsorgen. Dabei lagere ich meine Lacke lichtgeschützt, also von Sonneneinstrahlung kann das nicht gekommen sein. Bei einem 10,-Euro-Lack sollte sowas nicht passieren!

Aus der gleiche LE hatte ich übrigens auch "Little Mountain Cat" gekauft - sollte es dem noch gut gehen, wäre das nächste ANNY-Opfer für "Wir lackieren..." gefunden;D

Wie steht Ihr denn zu den ANNY-Lacken?

Liebste Grüße,


Freitag, 15. Januar 2016

(Nageldesign) Broken Glass Nails

... oder auch Shattered oder Cracked Glass... wie Ihr mögt:)

Ciao Ihr Lieben,

manchmal lasse ich mich ja anstecken und muss den "neuesten heißen Scheiß" auch mal ausprobieren.
Aus Korea (Süd, natürlich...) kommt die Idee, und es soll, wie der Name sagt, eine Optik von zerbrochenen Glasscherben auf den Nägeln entstehen.



Als ich letzten Herbst in Südkorea war, ist mir davon allerdings nichts begegnet, ich hab es erst nach meiner Rückkehr mitbekommen. Gut, ich bin auch nicht so der Heavy-Instagram-User, da scheint das heftiger kursiert zu sein... aber auf einigen Blogs durfte ich es bereits bewundern, z.B. bei Stephie und Beautymango - und hier habe ich dann auch erfahren, dass es diese schillernde Folie von Etude House bei ebay gibt. Vielen Dank, Christine!!



Vorher hatte ich schon erfolglos auf ebay und Amazon danach gesucht, mit dem richtige Suchbegriff klappte es endlich und ich konnte nach einiger Zeit die Folie in Empfang nehmen. Bezahlt habe ich so ca. 4,- Euro dafür.

Der Begriff "Sticker" passt aber nicht so wirklich - also zumindest in meiner Welt bedeutet "Sticker", dass er irgendwie selbstklebende Eigenschaften besitzt... ein Abziehbild, um es mal mit einem Wort aus meiner Kindheit zu beschreiben:)

Hier klebt aber nix, man bekommt nur eine superdünne Folie, die höchstens aufgrund ihrer statischen Aufladung "haftet" - und das tut sie natürlich vor allem da, wo sie nicht haften soll!



In der Produktinfo heißt es, auf dunklem Nagellack kommt die Folie mit grünem Schimmer heraus und auf heller Basis erscheint sie Rosé. Ich trug gerade einen ganz dunklen Lack, daher zeig ich Euch heute die Grünglas-Optik.

Die kleinen Glasscherben muss man sich selber zurecht schnippeln und das wurde erstmal zur Bastelstunde vom Allerübelsten... Ich dachte ja irgendwann, die Teilchen wären klein genug, aber nein, auf dem Nagel wirkten sie dann plötzlich riesengroß und ich musste winzige Teilchen noch winziger schneiden... Dabei blieben sie mit diebischer Freude überall haften, besonders gern an den Fingern.



Das Anbringen auf den Nagel war auch etwas tricky, ich habe etwas meines Farblackes aufgepinselt und dann versucht, die Teilchen auf dieser "klebrigen" Basis nett anzuordnen.
Am Ende brauchte es 2 Schichten Topcoat (Sally Hansen Insta-Dri) bis die Oberfläche ausreichend geglättet war.

Also Alles in Allem eine mega friemelige Angelegenheit, die ich währenddessen ganz schön verflucht habe!
Erst hinterher fand ich es dann total cool und es hat trotz der vielen Schichten phantastisch lange (4 Tage) gehalten! Das Entfernen ging auch ganz gut mit etwas Einwirkzeit, da ist mancher Glitzerlack störrischer...



Inzwischen spiele ich nicht nur mit dem Gedanken, es auf anderen Farben auch mal zu versuchen, sondern habe es bereits getan! Das Farbenspiel war wirklich unheimlich interessant, die Glassplitter sahen immer wieder anders aus und haben einfach wunderschön changiert. Ich war deeply in love with this shit. Klarer Fall von Nailstarring...

Wie gefällt Euch die Scherben-Optik?


Liebste Grüße,



Mittwoch, 13. Januar 2016

(gelackt) Sally Hansen - Pacific Blue

Ciao Ihr Lieben,

nach all den Farbirrungen und-verwirrungen der letzten Woche wollte ich mich heute mal lieber auf die sichere Seite begeben und für Lenas "Lacke in Farbe... und bunt" gemäß Vorgabe einen schönen, eindeutig mittelblauen Lack auswählen! Ob es mir gelang? Sehen Sie selbst...



Lacke von Sally Hansen sind bei mir definitiv unterrepräsentiert, mal abgesehen von meinem Holy-Topcoat-Grail, dem Insta-Dri. Und die Reihe der "Hard as Nails Xtreme Wear" kannte ich noch gar nicht. Höchste Zeit also, da mal was dran zu ändern!



1 Schicht essence - studio nails xxl nail protector
2,5 Schichten Sally Hansen - 420 Pacific Blue
1 Schicht Sally Hansen - Insta-Dri

Wie die 2,5 Schichten zustande kommen, ist schnell erzählt: nach dem 1. Auftrag war das ganze so fleckig, gleichzeitig aber merkte ich wie elendig langsam der Lack trocknete.
Daher habe ich die Flecken nach der 1. Schicht nur stellenweise ausgeglichen und dann später eine vollständige Schicht darüber lackiert.

Mit dem Insta-Dri als Abschluss war die Trockenzeit zum Glück normal gut, er hat die Nacht ohne Bettwäsche-Abdrücke überlebt und ich konnte mich an dem hübschen Strahleblau endlich erfreuen!



Die Farbe hat mir dann aber richtig gut gefallen - obwohl es nicht ganz der Lack war, den ich eigentlich erwartet bzw. bestellt hatte. Es gab da nämlich mal eine Überarbeitung der Farbe "Pacific Blue" und ich habe hiermit die neue Version erwischt.
Die alte soll ein Cremefinish haben, aber dafür um einige Umdrehungen mehr kobaltblau leuchten (nennt mich besessen, denn ich suche immer noch DAS augenkrebs-erzeugenste, quietschigste Kobaltblau dieses Planeten. Sachdienliche Hinweise gern in die Kommentare! Danke♥)

Auf meinen Bildern kommt er sogar etwas heller und knalliger raus als in der Realität, da hatte ich wohl echt Glück mit dem Fotolicht und einen vergleichsweise "sonnigen" Tag erwischt.



Das besondere, hübsche Schimmern in dieser Neuauflage (Umtausch bei ebay hätte sich bei dem günstigen Preis vom Aufwand her nicht gelohnt) wird auf meinen Fotos glücklicherweise deutlicher als live auf dem Nagel, da fällt es wirklich nur beim genauen Hinsehen auf.

Am besten sieht man es aber mit Blitzlicht, ich nenn es mal die "Lichtbox des kleinen Mannes":)



Das dicke Ende kam dann leider nach dem 1. Tragetag, als bei einigen Nägeln ganz schön schnell Tipwear erschien und sich am 2. Tag so sehr in unschöne Abblätterungen weiter entwickelte, dass ich mich schlichtweg gezwungen sah, ihn umgehend abzulackieren. Strafe muss sein!!
Das war aber dann problemlos und ohne Abfärben getan, sonst hätte ich wohl die Hasskappe dieses jungen neuen Jahres gekriegt!

Trotzdem bin ich enttäuscht, ein Lack der deutlich "lange Haltbarkeit" im Namen trägt, sollte das auch ansatzweise erfüllen! Es mit einem anderen Basecoat zu versuchen, ist mir durch die schlechte Trockenzeit nicht gerade ein dringendes Bedürfnis.

Kennt Ihr Lacke aus der Xtreme Wear-Reihe? Welche Erfahrungen habt Ihr damit gemacht - und wie gefällt er Euch sonst so?

Liebste Grüße,


Montag, 11. Januar 2016

(Mini-Haul) MAC Faerie Whispers

Ciao Ihr Lieben,

wie angedroht geht es mit meinen fröhlichen Haulereien der letzten Zeit weiter - und da viele Produkte aktuell sogar noch erhältlich sind (diese hier u.a.), zeige ich Euch fix meine beiden Teile der MAC Faerie Whispers-LE.


Mit dem Gedanken "eigentlich brauchst du nichts" im Kopf, aber einem Geschenkgutschein in der Tasche sollte man keinen Douglas betreten! Denn so hatte ich 20 Minuten später einen Gutschein weniger, aber 2 neue Dinge mehr bei mir. Ich bin aber auch immer so schnell zu begeistern...;)

Schöner Schimmer der ganz zart duochrom daherkommt... mehr braucht´s meist nicht und mein Hirn setzt aus - ein Paradebeispiel dafür finden wir sogleich im...

Beauty Powder in der Nuance "Pearl Sunshine" ("Sanfte Pfirsichfarbe mit einem Hauch Pink"), ein Repromote aus der Uralt-Barbie-LE von 2007.

"M.A.C Beauty Powder verleiht Ihrer Haut ein seidiges Finish und lässt sie ebenmäßig und perfekt aussehen."
 
Softes Peach mit wunderschönem Duochrome-Roséschimmer, das mich sofort an eines meiner Lieblings-Lippenprodukte, Quirlig von LUSH, erinnerte.
Die MACine vor Ort trug es und es sah umwerfend aus! Ich auch!!! Also her damit (24,50 Euro, aber immerhin sind 10g enthalten).

Für einen All-Over-Auftrag würde ich es nicht empfehlen, aber auf meiner hellen Winterhaut gibt es so ein tolles Blush ab und ich freu mich schon auf den Sommer und wie es auf gebräunterer Haut aussieht.




Bei den Lidschatten hatte mich natürlich die neue Textur interessiert, also rein wissenschaftliche Hintergründe;D

"Bringen Sie mit den leuchtenden Farbnuancen des Foiled Shadows Ihre Augen zum Strahlen. Die leichten Puder mit hochpigmentierter Farbe lassen sich trocken und nass verwenden für ein noch intensiveres Ergebnis. Hält den ganzen Tag und die ganze Nacht."

Ich trage ja gern schimmerige, warme Töne die sich gut als Einzellidschatten machen (höchstens noch etwas Eyeliner/Kajal und selbstredend Mascara dazu, feddich).
Und so blieb ich dann zwischen den Nuancen "Enchanted Forest", "Fairie Fayre" und "Joy Toy" hängen.
"Joy Toy" ist es geworden, da ist wohl meine Roségold-Macke im Moment dran schuld:)
Die offizielle Farbbezeichnung "Pink" wird ihm jedenfalls nicht ansatzweise gerecht!

Der Foliled Shadow war so unglaublich weich, hatte ihn mir ganz schnell mal mit dem Finger aufs Auge getupft beim MAC-Counter, also musste das auch mit... obwohl der Preis mit 24,- Euro für 3g echt happig ist (dagegen scheint das Beauty Powder ein Mega-Schnäppchen!).



Die Swatches sind schon mit dem Finger ganz toll seidig. Vor allem das Beauty Powder (links) schimmert absolut trauumhaft und ich hab es bereits als Lidschatten zweckentfremdet - genial!




Mit Blitz, hier sieht man deutlich den Glitzer beim Lidschatten (links), der ist jedoch nicht wahnsinnig störend und verteilt sich auch glücklicherweise nicht im ganzen Gesicht!
Am liebsten trage ich den Foiled Shadow übrigens mit dem Finger auf eine beliebige Base auf, das ergibt bei farbigen Bases noch ganz nette Farbeffekte.



... und im Tageslicht ohne Blitz - ich finde diese Farben passend zur LE einfach nur feenhaft schön und absolut tragbar, zu eigentlich jeder Tages-und Nachtzeit (aber keine Sorge, ich fang jetzt nicht an, mich vor dem Schlafengehen zu schminken;D)



So viel mal wieder zum Thema "Eigentlich will ich nichts kaufen" - kennt Ihr das Phänomen...?
Und wie gefällt Euch die MAC-LE, habt Ihr auch schon zugeschlagen?


Liebste Grüße,



Zur Beseitigung aller Klarheiten...

... und weil es mich selber schlichtweg interessiert hat!

Es kam die Frage auf, ob ich mich hier bei Lenas goldener Runde mit einem Silber eingeschmuggelt hätte, also meldete sich der innere Monk und machte auf die Schnelle ein paar Farbvergleiche, mit und ohne Sonne/Blitzlicht, alles völlig unbearbeitet, mobil gebloggt und so richtig aus dem wahren Leben....

Das reinsilberne Vergleichsexemplar nennt sich "Silver VIP" von Esprit, als goldenes Beispiel diente mir "Good as Gold" von essie.
Dazwischen der Auslöser der Fragestellung, "Centennial Celebration" von OPI.

Haltet mich für Kleinkariert, aber ich musste jetzt einfach wissen, wie mein OPI denn nun schimmert und ob man dass als Gold durchgehen lassen kann.






Und noch einmal direkt nur mit dem kleinen Silbernen....



Eine Wertung überlasse ich Euch, meiner hochgeschätzten Leserschaft... kleine Chamäleons sind im Zweifelsfall aber natürlich immer gern genommen;)

Was meint Ihr?

Liebste Grüße,
Alice