Montag, 24. Oktober 2016

Et jrient so jrien... mit Dance Legend - Orchid

Ciao Ihr Lieben,

wie Miss Eliza Doolittle ein paar Schwierigkeiten mit der Aussprache hat, so hatte ich meine Problemchen beim Lackieren neulich. Das ging von der Farbwahl über die Haltbarkeit bis zur finalen End-Macke, also bitte (nicht!?) meinen komplett zermatschten Zeigefinger beachten:)



Dabei hatte es so harmlos angefangen! Tannengrün für Lenas "Lacke in Farbe... und bunt", kann doch nicht so schwer sein!



Von wegen, der Auserwählte, "Green Grass" von essence, erschien mir schon während des Lackierens farblich komplett daneben (nicht verwirren lassen! In echt ist der viel viel petroliger als auf den Fotos!!), und zeigte sich zudem mit einer unterirdischen Haltbarkeit. Ohne Topcoat, soviel sei gesagt, denn ich wollte ihn auf jeden Fall mit was drüber veredeln;)
Solo war er partout kein Foto wert! Nicht, dass ich die Farbe nicht mochte, aber das muss ich irgendwann nochmal nachholen. Der Lack stammt schließlich aus der "I love Berlin"-TE aus dem Jahr 2010 und ist somit ein echter Oldie. Von wegen Seltenheitswert und so...
Kann sich noch jemand an die TE erinnern?




Wie schon erwähnt, nach kürzester Zeit fing das "jriene Jras" an zu bröckeln, also da musste unbedingt janz flott wat druff!
Und so kam mir zum Trösten die heldenhafte Idee
a.) einen Topper hervorzuholen, damit ich endlich mal wieder bei Jennys Topper Time mitmachen kann und
b.) den Topper "Orchid" von Dance Legend zu nehmen, um es bei "Wir lackieren..." von Lotte und Tine einzustellen und
c.) damit auch noch an deren fabulösem Gewinnspiel #dancingnailland in Kooperation mit Leni und Nailland Hungary teilzunehmen!

So viele Aktionen, da wird mich janz blümerant zumute...

Zum Runterkommen noch kurz die Fakten:

1 Schicht Dikla - Express Nagelhärter
2 Schichten essence - Green Grass (I love Berlin-TE Winter 2010/11)
1 Schicht Dance Legend - Orchid
1 Schicht Sally Hansen - Insta-Dri



Da mein kyrillisch leicht eingerostet ist (ähm... nun ja), versteh ich hier den Witz mit dem sogar drückbaren On-/Off-Button auf dem Deckel nicht wirklich... tut sich auch nix wenn man da drauf drückt.

Der Lack ist aber sonst sehr hübsch, hat eine ordentliche Dichte an fröhlichen bunten Partikeln und erinnert mich wieder einmal an "Hasch mich, ich bin der Frühling.... im Herbst". Und wo ist jetzt der Herbst? Einfach aus dem Fenster schauen....



Hätte ich mir in meinem ungeduldigen Treiben nicht den Zeigefinger komplett vermatscht, wäre ich damit sicher noch länger herum gelaufen - aber so fand ich es dann doch nicht 100%ig kleidsam (auch wenn es außer mir wohl niemand bemerkt hat!). Beim Ablackieren war ich dann sehr positiv überrascht, dass sich die Topperteilchen mit etwas längerer Einwirkzeit recht gut entfernen ließen.

Der Topper hat bei mir jedenfalls gepunktet, was bestimmt auch mit an seinem Namen liegt;)
Dass ich ein Orchideen-Fangirl bin, hab ich ja ab und an schon erzählt - wie sieht es bei Euch aus?
Wie gefällt Euch der Lack und die Kombi?


Liebste blumige Jrüße,



Kommentare:

  1. Puh, da hattest du es ja nicht so leicht. :D Die LE ist so alt... ich kann mich nicht an sie erinnern. :D Meine ältesten Essence LE Lacke stammen aus 2011. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist echt schon ne Ewigkeit her, und unglaublich wie schnell die Zeit so vergeht!

      Löschen

Herzlichen Dank für Deinen Kommentar!
Wenn du Fragen hast - gern, her damit:) Und sonst: immer recht freundlich bleiben...