Donnerstag, 31. Januar 2013

(gelackt) 2 x OPI Bond-Kollektion - Tomorrow Never Dies und Goldeneye

Ciao Belle,

na das ist vielleicht ein Schweinewetter - wie gut wenn man es sich drinnen warm und kuschlig machen kann.
Wie gemacht zum Nägel lackieren - oder angucken - oder beides;-)

Da ich mich entschieden habe, jetzt die komplette OPI-Skyfall-Bond-Kollektion durchzuackern, nehm ich Euch natürlich einfach mal mit!

Eine Übersicht meiner Skyfall-Ausbeute mit einem ziemlich dilettantischen NOTD des Lacks "Live and let die" findet Ihr genau hier.

1 Schicht "Titanium"-Basecoat, 2 Schichten OPI "Tomorrow never dies", 1 Schicht Sally Hansen Insta Dri

Heute beginne ich mit dem Lack "Tomorrow never dies". Unter anderem, weil ich ganz dringend einen neuen Ohrwurm brauche - mein Kollege hat mir nämlich den wunderschönen alten Schlager "Adelheid, schenk mir einen Gartenzwerg" ins Ohr gesetzt. Herzlichen Dank auch! Sheryl Crow ist mir da wesentlich lieber mit ihrem passenden Bond-Soundtrack!



Die Farbe ist verdammt knifflig aufs Foto zu bannen, oben auf dem 1. Bild sieht er viel zu blau aus! Aber er ist viel mehr lila, daher noch ein zweites Bild, was zwar unscharf aber dafür wenigstens farbtreu ist!
Beim Lackieren war er nicht so zuckermäßig, man muß sehr aufpassen, daß man sich die Lackschicht nicht wieder abträgt wenn man mehrmals über eine Stelle lackiert. Die Deckkraft war aber OK und auch die Trockenzeit habe ich als absolut zufriedenstellend in Erinnerung. Da bei mir gerade die Marken, die bei allen anderen immer ewig halten, am schnellsten abspringen (bestes Beispiel: essie) hatte ich auch hier nicht so lange Freude wie ich mir gewünscht hätte.



Und - wer hätte es gedacht - ein Farbgeschwisterchen hab ich auch noch gefunden! Jaaa, meine unglaubliche Sammlung wäre nicht meine unglaubliche Sammlung wenn ich sowas nicht schon hätte!
Es handelt sich um ein No-Name Exemplar aus Italien von Sky Kisses. Der hatte übrigens auch dieses Lackier-Abtrage-Problem, liegt vielleicht an der Farbe?

Was die LuA*-Bewertung angeht: mmmh, er ist ein OPI.... aus der Bond-Kollektion.... geile Farbe.... TAKE!

Zum zweiten Bondlack heute gibts dagegen nicht so wahnsinnig viel zu sagen, außer: ist er nicht schön? Das ist ein Lack in den ich mich sofort verliebt habe und den ich auch wirklich sehr einmalig finde:


Goldeneye gehört zwar nicht zu meinen Lieblings-Bondfilmen, aber der Lack ist für mich der Schönste der
Kollektion. Ich hatte ihn schon zu Weihnachten getragen und das paßte perfekt. Doch auch zu anderen Anlässen geht der sicher gut, also eigentlich... immer!



Hier waren die Qualitäten in puncto Auftrag, Trocknung und Haltbarkeit wirklich erstklassig.

Daher mach ichs auch  mit der LuA*-Note kurz - wie es gestern so schön bei DSDS hieß: 20 mal JA, äh ich mein 20 mal TAKE!

In diesem Sinne - liebste Grüße,

Alice

 
*LuA = Lackieren und Aussortieren, ein Lackprojekt - mehr dazu hier!

Mittwoch, 30. Januar 2013

N´Abend ihr LUSHen - meine X-mas-Sale-Ausbeute

Ciao Belle und einen schönen Abend,

noch läuft ja bei LUSH der 50%-Sale für die Weihnachtsartikel und als totale LUSHe konnte ich nicht anders, als mir ein paar Dinge zu bestellen. Nee, natürlich hatte ich ganz rationale, höchst wissenschaftliche Gründe - schließlich hatte ich noch nie zuvor auf der LUSH-Homepage (klick hier!) geshoppt, bisher war ich immer in einem der Läden. Und der Internetshop muss doch getestet werden, ist doch klar oder?



Durch den Sale konnte ich wirklich gute Schnäppchen machen, insgesamt habe ich über 12,- Euro gespart und bin jetzt natürlich voll stolz auf mich^^
Lediglich ein Produkt kam nicht aus der Weihnachtsecke.



Im Einzelnen hab ich folgendes ausgesucht (von links nach rechts):

Angel´s Delight Frucht-Seife, riecht super lecker frisch-fruchtig nach Orange und Mandarine. Geht doch immer!
Ponche-Duschgel 100ml, hatte ich auch im Laden erschnuppert, ist mit Orangensaft und Tequila. Prost!
Jungle fester Conditioner, eine Neuentdeckung die ich mir nachgekauft habe. Interessanter Duft, irgendwie riecht er so frisch hellgrün wie er aussieht.
Die Rockstar-Seife in Sternform mit süßem Zuckerwatteduft und das rosa-grüne feste Schaumbad Candy Mountain kamen zusammen in der Geschenkbox "Sweet Christmas". Manchmal muss man sich ja auch selbst beschenken;-)
Lesestoff war auch dabei in Form der neuen LUSH TIMES-Frühjahrsausgabe. Da schau ich doch immer gern nach Neuigkeiten!

Kennt und mögt Ihr LUSH auch so gern wie ich? Habt Ihr schon im Sale zugeschlagen?

PS. Habe heute eine Mail bekommen daß ich bei der nächsten Runde "dm-Lieblinge" dabei bin. Juhuu! Seid Ihr auch mit von der Partie?

Liebste Grüße,

Alice




Dienstag, 29. Januar 2013

One and a half Perfect Matches

Ciao Belle,

an diesem milden Frühlings-Abend habe ich noch 1,5 Perfect Matches loszuwerden.
Leider ist das zweite für mich nur ein halbes, es heißt ja schließlich Perfect Match und nicht "Almost Match"...

Das erste fand ich aber sehr gelungen, es besteht aus einer Seidentunika von Tchibo und dem MAC-Nagellack Girl Trouble:



Die Tunika ist wirklich 100% reine Seide und ich habe sie im Tchibo-Sale für unglaublich 8,- Euro geschnappert (regulärer Preis 39,90 was ja schon günstig war!). Sie trägt sich super, fällt aber recht locker, also nicht nötig, eine Nr. größer zu kaufen;-) Ich trage sie unheimlich gerne zu einer dunkelblauen Skinny-Jeans und mit knalligen Schuhen, z.B. siehe weiter unten:-)
Wer die noch irgendwo findet - ich würde zuschlagen...



Den Lack Girl Trouble gibts bei MAC im permanenten Sortiment.




Das 2. Perfect Match ist wie gesagt nicht ganz so 100% perfect, aber witzig fand ich es trotzdem, daß meine Lieblingspumps (Zara) so gut mit dem Lack (L´Oréal) harmonieren:



Die Pumps habe ich schon letztes Jahr bei Zara in Hamburg im Sale gekauft (ich glaube die lagen so bei ca. 25,- Euro). Der Lack heißt "Perle de Jade" und ist bei L´Oréal unter den Color Riche-Minis zu finden.



Beide Lacke waren schon in meinem Monsterpost über meine Reiselacke enthalten, wenn Ihr mögt könnt Ihr die und andere Kollegen hier nochmal genauer anschauen.

Was sagt Ihr zu meinen 1,5 Perfect Matches? Oder sind es doch 2 vollwertige?


Liebste Grüße,

Alice

 

Montag, 28. Januar 2013

(gelackt) Biocura 05 mit Vergleich und neuem Projekt

Einen schönen Abend,

manchmal ist mir danach, die Posts nur so rauszuhauen, passend zum Karneval - Kamelle! - Stimmung!!
Es gibt aber auch sowas von zu berichten... Klar, es geht um Nagellack:-)
Vor ein paar Tagen habe ich auf dem Antibeautyblog (für alle Infos dazu... klick mal hier;-) von einem neuen Projekt gelesen, welches sich LuA nennt - auf gut deutsch Lackieren und Aussortieren. Bei reiflicher Überlegung hab ich mir gedacht, daß sich das doch ganz exzellent mit meinem eigenen kleinen Projekt Wartekiste zusammenschmeißen läßt. Soll heißen: ich mache offiziell mit und tue es kund mit dem offiziellen LuA-Logo!


Mein erstes Lackopfer habe ich erst bis gestern getragen, weil ich nach all den bunten Urlaubsfarben mal wieder Lust auf etwas Gedecktes hatte: es geht um den Biocura 05 (erworben bei Aldi Nord):

1 Schicht "Titanium"-Basecoat, 2 Schichten Biocura 05, 1 Schicht Sally Hansen InstaDri

Ist ja an sich eine schöne klassische Farbe und damit auch ganz eindeutig schon 100 mal dagewesen. Wurde mir auch schnell klar, daß ich sowas doch schon lääängst besitze:

links Biocura 05, rechts Douglas 01 Mia

Biocura 05 vs. Douglas 01 Mia

Wer von den beiden der Gewinner ist? Ganz klar der Douglas-Lack!

Denn der Biocura ließ sich wirklich mies lackieren, war super dicklüssig und zäh sodaß er direkt Fäden gezogen hat - und das beim 1. Mal der Benutzung. Nur mit Hilfe des p2-Lackverdünners konnte ich die Maniküre überhaupt beenden.

Wenn jetzt die Haltbarkeit top gewesen wäre - aber nö, am 2. Tag üppige Tipwear und ne fehlende größere Ecke an einem Nagel - herzlichen Dank auch!

Das hat mir mal keine Freude bereitet und auch wenn ich den Douglas 01 Mia erst einmal auf den Fußnägeln getragen habe so kann ich mich doch erinnern daß das nicht so übel war vom Auftrag her.

Wobei - kann es sein, daß diese dunklen Lacke da allgemein schwierig sind? p2 Diva fand ich ziemlich ätzend und auch der Chanel Rouge Noir, die Urmutter dieser Art Farben sozusagen, soll ne Oberzicke sein. Oder habt Ihr ganz andere Erfahrungen?

FAZIT: eindeutiges TOSS


- soll heißen: Der Lack (blabla) muß weg (blabla)! (ganz frei nach den Simsons xD)

Für meine zukünftigen Aussortierten hab ich gleich mal ne Glossybox locker gemacht und beiseite gestellt. Bin sehr gespannt, wie das Projekt weitergeht!

Liebste Grüße,

Alice

 


(unterwegs) Über den Wolken...

Ciao Belle,

heute schon wieder ein Post mit Songtitel, aber zum Thema "Impressionen aus dem Flieger" fiel mir halt nichts blöderes mehr ein:-)


hab mal gelesen, daß es typisch deutsch ist aus dem Flieger die Wolken zu knipsen. Tja...
Richtig, es geht um ein paar Schnappschüsse die ich auf meinem Langstreckenflug nach/von Rio gemacht habe.
Verdammtes Glück hatte ich, daß ich ein super Schnäppchen machen konnte und die Langstrecke in der Alitalia-Premium Economy zurücklegen konnte. Dafür ein Riesen-Dankeschön an das Team vom Let´s fly-Reiseladen!!


Besonders lustig fand ich das Plastikmesser mit Knick - um das Essen in "Hamsterstellung" zu vereinfachen! Es gab übrigens Rindfleisch mit Erbsen und Kartoffelgratin. Dazu hab ich mir ein Bierchen gegönnt=)

Nach dem Essen: ganz stilecht wurde Espresso in der Porzellantasse mit Deckel serviert!
zum Einschlafen gabs leichte Klassik auf die Ohren - nur noch 7 Stunden Flugzeit to go:-)

Und ein paar Dinge für die Wunschliste hab ich dann im Lufthansa-Bordmagazin entdeckt...
ist der nicht süß? So einen Mopsi hätte ich ja zu gerne, mir fehlen nur noch ein paar Meilen! loool
oder nehm ich die etwas günstigere Alternative? Total niedlich jedenfalls!
im Lufthansa-Asienspecial entdeckt, hat das hier schon jemand gesichtet? Klingt doch interessant!

Vielen Dank, daß Sie heute mit Air Alice geflogen sind - wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt an Ihrem Reiseziel oder noch eine sichere Weiterreise und würden uns freuen, Sie recht bald wieder an Bord begrüßen zu dürfen!

Liebste Grüße,

Alice

 

Sonntag, 27. Januar 2013

(unterwegs) Aufgebraucht und Dagelassen

Einen schönen Sonntag Abend,

endlich habe ich auch mal was von der allseits beliebten "Aufgebraucht-Front" zu vermelden. Und das heißt nicht "Im Westen nichts Neues" und auch nicht "Die Schornsteine rauchen noch"!

Damit das hier etwas übersichtlicher wird (hoffentlich!) hab ich es grob vorsortiert. Damit auch genug geschwafelt, fangen wa einfach mal an!

1. Sonnenpflege



1. dm Sundance Schutz & Bräune Sonnenmilch LSF 30
Stammte aus einer dm-Lieblinge-Box und ich mochte das Zeug gerne. Einziger kleiner Minuspunkt: es ist recht zähflüssig, läßt sich nicht ganz so easy verteilen. Ob ich damit schneller gebräunt habe als ohne kann ich schlecht sagen aber vielleicht ein bißchen. Bin leider ein schwieriger Kandidat was braun werden angeht, das dauert immer ewig. Dem Mann an meiner Seite gefiel der Duft, das ist schonmal ein Pro-Argument;-)
Nachkaufwahrscheinlichkeit: hoch

2. Eucerin Allergy Protection Sun Creme-Gel LSF 50
Hier war ich wirklich überrascht, es war überhaupt nicht pastig oder schwer, sondern ganz leicht, ziemlich dünnflüssig und sehr leicht aufzutragen. War auch mal in irgendeiner Box. Muß ich mir merken wenn ich wieder einmal Bedarf an einem richtig hohen Schutzfaktor habe.
Nachkaufwahrscheinlichkeit: hoch

3. Avène Réflexe Solaire SPF 50+ 
Die kam aus der GlossyBox und soll besonders leicht sein und vor Pigmentflecken schützen. Fand ich beides jetzt nicht so, man muß sie gut verteilen um nicht völlig weiß im Gesicht auszusehen. Und Pigmentflecken haben sich bei mir mächtig gebildet, vor allem auf der Stirn.
Nachkaufwahrscheinlichkeit: gleich null

4. dm Sundance Après Fluid mit Kokosduft
Herrlich künstliche Kokosbombe mit Goldschimmer-Effekt. Genau mein Ding. Ein bißchen klebrig, aber mir egal. Dazu passend hatte ich auch eine Sunlotion LSF 20, die ich aber nicht aufgebraucht habe. Der Duft....
Nachkaufwahrscheinlichkeit: höher gehts nicht, ist bereits nachgekauft

5. Lancaster After Sun Tan Maximizer Face& Body
Habe ich nur fürs Gesicht verwendet und ich fand es klasse. Als norddeutsches Hellhäutchen will ich bräunemäßig alles maximizen was geht! Nach einem intensiven Sonnenbad hat es leicht gekribbelt beim Auftragen, das ging aber schnell vorbei und es hat meine Haut weder gerötet noch sonstwie gereizt. Ich hatte danach auch kein trockenes Gefühl, der Hautdurst wurde gut gelöscht!
Nachkaufwahrscheinlichkeit: hoch

6. Rossmann Sun Ozon Sonnenfluid getönt LSF 30
Der ist bestimmt auch was für den deutschen Sommer, die Tönung ist recht hell und leicht, kann man gut über  ein Feuchtigkeitsgel auftragen. Klar glänzt man etwas speckig aber nach kurzer Einwirkzeit kann es sogar abgepudert werden.
Nachkaufwahrscheinlichkeit: hoch

7. dm Sundance Sonnenbalsam sensitiv LSF 30
Warum nur UVA-Schutz? Etwas seltsam fand ich! Habe es nur genutzt wenn ich wenig mitschleppen wollte, war mehr ne Notlösung für mich. Ließ sich aber superleicht verteilen, das muß ich ihm zugute halten.
Nachkaufwahrscheinlichkeit: mittelprächtig, werde nach Alternativen schauen mit UVA und UVB-Filter

8. Biodroga Repair+Cell Protection
Ein Weihnachtsgeschenk meiner lieben Kosmetikerin als "Geheimtipp" bei Sonnenbrand bzw. sehr sonnengestresster Haut. Und wirklich - jede Art von Rötung war am nächsten Tag verschwunden.
Nachkaufwahrscheinlichkeit: hoch, wenns wieder in die Sonne geht


2. Gesichtspflege



Hier hab ich das Ganze mal nach Anwendungsschritten durchnummeriert.

1. Helena Rubinstein Life Ritual Reinigungsschaum
Das war schon lustig, die 30 ml  haben genau gereicht für meine Reise! Hat mich an einen Reinigungsschaum von Biotherm Aquasource (in rosa) erinnert, auch vom Duft. Hat meine Haut nicht ausgetrocknet aber gründlich von Make-Up etc. befreit. Sehr sparsam, eine kleine Menge hat guten Schaum gemacht.
Nachkaufwahrscheinlichkeit: eventuell, habe aber "meine" Reinigung gefunden:-)

2. Lavera Mildes Gesichtswasser
Hatte ich noch von der letzten Reise, war auch sehr ergiebig und angenehm. Alkoholfrei, hat auch nicht gebrannt oder so. Geduftet hat es irgendwie nach Traubenzucker, wie diese kleinen Bonbons die man als Kind immer in der Apotheke geschenkt bekam wenn man sich das Junior-Heft abgeholt hat. Hat mir gut gefallen und ist positiv abgespeichert!
Nachkaufwahrscheinlichkeit: bei Bedarf auf jeden Fall

3. Rossmann Rival de Loop Hydro Feuchtigkeits-Gel
Nach der Reinigung morgens mein erstes Pflegeprodukt. Habe ich auch schon letzen Sommer benutzt, ein frisches Gel und damit perfekt für heiße Tage vor der Gesichtspflege. Solo wärs mir zu wenig aber als Kombiprodukt sehr OK.
Nachkaufwahrscheinlichkeit: hoch

4. L´Occitane Immortelle Precious Serum
Kam abends nach der Reinigung dran. Seit einiger Zeit auch zuhause mein Standardserum vor der Nachtpflege. Bestimmt nicht unschuldig daran, daß ich immer noch wie Mitte 20 aussehe. HA HA!
Nachkaufwahrscheinlichkeit: hoch, sobald mein Fullsize das Zeitliche gesegnet hat

5. L´Occitane Immortelle Augenbalsam
Habe ich vor einiger Zeit immer benutzt, ist aber für meine Augenpartie inzwischen zu "leicht", da habe ich meinem Alter geschuldet höheren Pflegebedarf. Bei tropischen Temperaturen aber noch ausreichend und so kam diese Minigröße gerade recht. Anti-Aging für Einsteiger würde ich sagen!
Nachkaufwahrscheinlichkeit: null, brauche normalerweise reichhaltigere Augenpflege

6. L´Occitane Precious Cream
Meine Standard-Nachtcreme, auch wenn sie eigentlich als Tagescreme deklariert wird. Werde demnächst noch genauer über meine Pflegeroutine mit L´Occitane Immortelle berichten.
Nachkaufwahrscheinlichkeit: absolut, kaufe ich seit Jahren

3. Sonstiges



1. Listerine Mundspülung
Nachgekauft in Buenos Aires, hatte nur eine Minigröße mit die natürlich längst nicht ausreichte. Gehört für mich einfach dazu.
Nachkaufwahrscheinlichkeit: immer, geht nicht ohne. Wechsle ab und an die Listerine-Sorten

2. Rossmann Rival de Loop Reinigungstücher "Insel-Traum"
Waren super, auch im Flieger. immer gern genommen wenns abends ultraschnell gehen muß weil extrem spät oder so. Allerdings befeuchte ich mein Gesicht vorher mit Wasser, das brauch ich einfach um mich richtig frisch und sauber zu fühlen. Habe sämtliche Duftsorten durch, die wechseln ja ständig. Am besten gefiel mir vor Jahren der "Grüne Apfel".
Nachkaufwahrscheinlichkeit: immer, die nächste ist schon im Gebrauch. Heißt jetzt "Wellness".

3. dm Ebelin Wattepads
Was soll ich sagen - immer und immer wieder. Meine ungeschlagenen Lieblingswattepads!
Nachkaufwahrscheinlichkeit: einfach nur JA. Werde panisch wenn ich keinen Vorrat habe

4. dm Balea Einwegrasierer
Meine 1. Wahl auf Reisen, zuhause habe ich schon seit Urzeiten den Wilkinson Lady Protector, aber der hier ist einfach kleiner und ich kann ihn am Ende komplett entsorgen. Geht ja nicht ohne;-)
Nachkaufwahrscheinlichkeit: sehr hoch

5. Dove Maximum Protection Deo
Wurde mir im Rahmen einer Testaktion von dm zugeschickt. Und funktioniert! Bin wirklich zufrieden damit, nur in Rio bei über 40 Grad kam es dann doch an seine Grenzen. Mir fällt aber kein anderes Deo ein, das in dieser Extremsituation bestanden hätte!
Nachkaufwahrscheinlichkeit: hoch

6. Clens 100 Nachbenetzungstropfen für Kontaktlinsen
Unverzichtbar. Absolut. Unverzichtbar. Habe ich immer dabei und ohne gehts einfach nicht. Punkt.
Nachkaufwahrscheinlichkeit: muß immer vorrätig sein. Auch mal andere Fabrikate aber am liebsten dieses.

7. Dolce & Gabbana Light Blue "Dreaming in Portofino"
Jippieh, ein Duft! War aber auch nur eine kleine 25 ml-Größe, die genau gereicht hat. Ein leichter aber sinnlicher und nicht allzu frisch-grüner Sommerduft, ideal für tropisch warme Abende in Brasilien. Und es gefiel meinem Mann! Daher (und weil limitiert) habe ich mir trotz Parfüm-Kaufstop auf dem Rückflug noch eins in 50 ml im Duty Free gekauft.
Nachkaufwahrscheinlichkeit: schon geschehen... Sehr schade daß es limitiert ist!

8. Mavala Double-Cils Wimpernpflege
Gehört auch schon fest zu meiner Routine. Bilde mir ein, es hilft daß die Wimpern länger wachsen.
Nachkaufwahrscheinlichkeit: zuhause hat schon mein Backup auf mich gewartet... nennt man wohl hoch:-)

9. Isadora Wonder Nails Second Nail
Mal in Norwegen gekauft wo es Isadora überall gibt. Habs als Basecoat benutzt, ist aber eigentlich als ausgleichender Nudelack gedacht. War OK, aber jetzt einfach zu zäh geworden. Lustig fand ich die Entdeckung, daß es in Buenos Aires auch ganz viele Isadora-Läden gibt - aber dort kann man Accessoires wie Taschen, Schmuck, Haardeko etc. kaufen und keine Kosmetik!
Nachkaufwahrscheinlichkeit: gleich null, habe noch so viele Basecoats und vom heiligen Gral war er weit entfernt


10. dm Balea Silberglanz Soforthilfe-Kur
Wie praktisch, kleine Tütchen für die Reise! Hatte 2 davon mit und kam gut aus (hab es nicht täglich verwendet). Das passende Shampoo hatte ich mir abgefüllt eingepackt. Leider hat meine Kopfhaut es nicht so gemocht und angefangen zu jucken. Hatte sonst noch festes Shampoo + Conditioner von Lush mit, da gabs keine Probleme. Mal sehen wie es jetzt zuhause weitergeht wenn ich ab und zu nur das Shampoo nehme.
Nachkaufwahrscheinlichkeit: null, wegen der Unverträglichkeit

11. MAC Lippenstift "Hot Gossip" von the body needs
Aufgrund dieser Testgröße aus dem Angebot von the body needs hatte ich mir Hot Gossip glücklicherweise schon als Fullsize geholt. Ist mein narrensicher-geht-immer-Lippenstift. Ganz große Liebe! Ist nicht im MAC-Onlineshop erhältlich sondern nur am Counter. Das würde mich aber nicht von einem Neukauf abhalten wenn er mal aufgebraucht ist. Wenn Ihr eine schöne, dezente aber unlangweilige Alltagsfarbe sucht, schaut ihn Euch unbedingt an!
Nachkaufwahrscheinlichkeit: bin ja zum Glück noch eingedeckt


So, das war jetzt ja einiges.... Hoffe es war einigermaßen interessant. Aufgebraucht-Posts mag ich selbst immer gern lesen und da wird auch noch einiges von mir kommen. Also habt Ihr hoffentlich jetzt nicht die Schnauze voll davon!

Wünsche einen erträglichen Start in die neue Woche....

Liebste Grüße,

Alice

Samstag, 26. Januar 2013

(gelackt) Ein Kessel Buntes fern der Heimat

Einen schönen Samstag,

wie angedroht habe ich mal meine Unterwegs-Lacke dokumentiert, denn obgleich blogtechnisch abwesend, so kann ich doch einfach nicht unlackiert rumlaufen - und zwar egal, wo! Selbst bei ner Himalaya-Expedition würde ich mit zitternden Fingern im Zelt hocken und mir die Nägel bepinseln - das ist mal sicher=)

Die Lacke von Weihnachten hab ich dabei jetzt mal ausgelassen, um diesen Post nicht noch weiter vom Mega- zum Giga-Beitrag wachsen zu lassen. Wenn Ihr die auch noch sehen wollt, bitte "Bescheid!" sagen.
Grundsätzlich wurden - wenn nicht anders angegeben - alle Farben wie folgt lackiert: Isadora Second Nail als Base, 2 Schichten Farblack, Sally Hansen InstaDri als Topcoat. Nur so zur Info;-)

OK, fangen wir mal an mit MAC, ist immer ein guter Anfang:-)

MAC - Girl Trouble
Der MAC Girl Trouble war Bestandteil der Holiday-Kollektion 2012, ist aber permanent erhältlich. Ich finde ihn toll und auch leicht zu handeln. 2 Schichten, nur die Trockenzeit war etwas länger und trotz InstaDri hatte ich mir am Mittelfinger noch ne kleine Macke reingehauen. Aber das tat meiner Liebe keinen Abbruch! Den Ringfinger ziert noch ein kleiner Glitzertopper den ich mir in Buenos Aires mitgenommen hatte. Ich fand dass paßte gut dazu.

Catrice - Miracle Heaven
Es blaut so blau... Ein Lack, der schon ne ganze Weile in meiner fabulösen Wartekiste geschlummert hatte, entpuppte sich als anbetungswürdiges Metallic-Blau: Miracle Heaven von Catrice aus der längst vergangenen Enter Wonderland-LE. Der traf meinen Nerv so richtig und ich werde ihn im nächsten Sommer bestimmt wieder rausholen!

essence - Lounge Chair Affair (mit Tipwear, echt original xD)
Als Kontrastprogramm zur blauen Stunde mußte es anschließend etwas knallig-koralliges von essence sein: Lounge Chair Affair aus der Soul Sista-LE. Auch diesen hatte ich noch nie zuvor auflackiert, fand ihn dann aber nicht so obertoll an mir. Dabei erahnt man auf den Bildchen sogar den feinen güldenen Schimmer - aber eben auch, daß die Farbe auf dem Nagel doch stark vom Fläschchen abweicht und orangiger rauskommt. Und mit orangigen Lacken steh ich nunmal auf Kriegsfuß. BTW.... Vielleicht geht er ja auf den Fußnägeln besser? Der nächste Sommer kommt bestimmt, werde das ausprobieren. Er braucht 2 sehr üppige Schichten um richtig zu decken, war nicht ganz die beste Performance beim Auftragen.

Kiko 401 Peacock Green mit Topcoat p2 Color Re-New 
Besser geschlagen hat sich in der Hinsicht der Kiko 401 Peacock Green aus der Lavish Oriental-LE.
Die Deckkraft war wirklich super, fast hätte eine Schicht gereicht und für einen Holo ging der Auftrag recht easy. Das Problem war hier die Haltbarkeit - ich wollte es zuerst ohne Topcoat ausprobieren (hatte da schlechte Erfahrungen gemacht mit Holo + Topcoat, siehe hier: Post zum Koh-Hololack Platinum Silver) aber der Kiko fiel schon vom bloßen Anstarren blättchenweise runter. Daher hab ich ihn ausgebessert und anschließend doch mit Topcoat versehen. Besser war das! Abgesehen von dieser kleinen Hürde war und bin ich aber sehr angetan von dieser Farbe!

Nach diesem Lack traf ich eine folgenschwere Entscheidung, und zwar, mir die Nägel brachial zu kürzen. Ich hoffte, meine gespaltenen Nagelspitzen dabei komplett mit runterzukriegen um die ausgedünnten Partien endlich loszuwerden. Daß man dabei die Nagelhaut entfernen/zurückschieben sollte, hab ich zuerst nicht bedacht, macht Euch jetzt also auf vergleichsweise Stummelfummel gefaßt:

Colorama Cremoso - Desfecho
Den Lack habe ich vor Ort in Brasilien erworben aber Colorama gibts ja auch hier. Mir gefiel die schöne schmoootzige Matschfarbe da sie so einen hübschen lila-Einschlag besitzt. Viele Taupetöne sind mir viel zu braunlastig, essie Mink Muffs beispielsweise. Diese lila-stichigen mag ich lieber. Die Deckkraft war brauchbar mit 2 Schichten und auch sonst verhielt er sich tadellos. Vor allem in punkto Haltbarkeit wurde ich positiv überrascht.
Daher entschloß ich mich auch, nach einigen Tagen noch was draufzupacken:
Colorama - Desfecho plus Max Factor - Fantasy Fire
Fantasy Fire! Ein Ehrengast aus der Wartekiste kam endlich zum Einsatz! Es gelang mir leider nicht, das unglaubliche Farbspektrum dieses kleinen Wunders einzufangen. An ein Feuer kommt das nämlich schon gut ran - es schimmert golden, orange, rot wie ein Feuer, und manchmal sogar grünlich. Irgendwann muß ich den nochmal solo ausprobieren obwohl er da ne echte Bitch sein soll die nicht deckt. So kam mir zu Ohren. Jedenfalls kann ich mir keine schönere Veredlung von kurzen Stummelnägeln vorstellen=)

L´Oréal Color Riche - Perle de Jade
Last but not least habe ich als letzten Unterwegs-Lack noch den Perle de Jade von L´Oréal im Angebot. Hier muß ich vor allem die tolle Haltbarkeit erwähnen - 6 Tage hat er bei mir durchgehalten inkl. Langstreckenflug  über den großen Teich, und das will was heißen! Türkis geht bei mir im Zweifelsfall immer - hier die etwas dezentere Version (Vergleich? klick hier zum Kiko Mint Milk). Solche Minifläschchen sind eh immer superpraktisch für die Reise - auch wenn mich das natürlich nicht davon abhält, auch die großen Exemplare mitzuschleppen!

Habt Ihr Lieblinge für unterwegs? Fällt es Euch vor der Reise auch immer so schwer, Euch zu entscheiden welche Lacke mitkommen?
Ich freu mich von Euch zu hören....

Liebste Grüße,

Alice

(unterwegs) "Tall and tan and young and lovely - the girl from Ipanema goes walking..."

Einen wundervollen Freitagabend,

den etwas seltsam anmutenden Posttitel verdanke ich (und Ihr auch xD) einem meiner momentanen Ohrwürmer, denn seitdem ich die letzten Wochen in Südamerika und vor allem in Brasilien verbracht habe, geht mir dieser und andere Songs von dort nicht mehr aus dem Kopf.

Überall hört man dort Musik und leider weiß ich natürlich nicht, wie die ganzen Lieder heißen und fürchte dass ich die meisten davon vielleicht nie wieder hören werde - aber es war großartig!!!

Und da geteilte Freude die schönste Freude ist, möchte ich ein paar Bilder und Eindrücke von unterwegs mit Euch teilen. Oh mann, Südamerika ist sooo anders als Deutschland! Die Uhren ticken dort in einem ganz eigenen Rhytmus, manchmal Samba, manchmal eher Cumbia.... für mich als "Ur-Deutsche" war das teilweise echt krass:-)


Mit das Schönste in Brasilien sind natürlich die Strände - kleine Buchten mit Sandstrand, vor einem das türkisblaue Meer, hinter einem der leuchtend grüne Regenwald (nee, echt, das Grün ist da wirklich viel grüner als hier, kein Scheiß!), in der Hand eine Dose Itaipava-Bier, jo so laß ich mir das gefallen!

Und sogar Weihnachtsbäume gibts! Hier die Weihnachtsdeko in Abraão auf der Ilha Grande

In Rio de Janeiro ist es natürlich die erste Touri-Pflicht, auf den Corcovado mit der Christus-Statue, den sog. "Cristo Redentor" (bedeutet "Christus der Erlöser") zu fahren.
Mit einer Zahnradbahn, dem "Trem do Corcovado", geht es in ca. einer halben Stunde rauf, mitten durch den Tijuca-Nationalpark. Man fährt also so durch den Regenwald und riesige Jackfruits hängen an den Bäumen. An einer Zwischenstation stieg dann eine noch eine bunte Samba-Truppe ein und sorgte für die passende Akustik. Das allein war schon ein spannendes Erlebnis....

Nach der Endstation dieser Bahn geht es dann noch weiter hoch, zuerst mit dem Fahrstuhl und dann mit 2 Rolltreppen (Brüller, ne Open-Air-Rolltreppe auf einem Berg mitten im Regenwald, ich konnts nicht fassen...), dann hat man es geschafft. Man könnte auch zu Fuß hochgehen - aber das hab ich mir bei über 40 Grad mal verkniffen.

Der Blick von dort oben auf die Stadt ist unglaublich!

ganz links die Bucht mit Yachtafen von Botafogo und der Zuckerhut, rechts die Copacabana

Die zweite Touri-Pflicht besteht darin, keine Wertsachen mit sich rumzuschleppen und die dritte, aufzupassen wohin man sich bewegt. Man sollte sich unbedingt von den Favelas, den Elendsvierteln, fernhalten - das macht die ortsansässige Polizei auch, also kann´s nicht verkehrt sein. Auf den Hauptstraßen und Strandpromenaden von Ipanema, Copacabana, Leblon etc. patrouillieren überall Polizisten, dort ist es relativ sicher. In die Nebenstraßen hab ich mich lieber nicht getraut....

Eine ganz andere Atmosphäre habe ich dann in Buenos Aires erlebt. Selten so viel chaotischen Verkehr gesehen! Hab mich echt gewundert daß es nicht alle Nase lang zu unspaßigen Kollisionen zwischen Autos und Fußgängern gekommen ist - die Autos heizen da ohne Rücksicht auf Verluste durch die Innenstadt und die Passanten sind mindestens genauso dreist und scheren sich nen Dreck um rote Ampeln etc. War für mich wieder mal super abgefahren.

Nee, die parken da nicht! Verkehrsmäßig viel los auf der Avenida 9 de Julio in Buenos Aires - und ich mitten drin.... xD
Aber gut shoppen kann man da! Mein altes Shopaholic-Herz war kurz vor dem Kollaps vor lauter Hüpfen, zum Beispiel in der Avenida Santa Fe und der Fußgängerzone Calle Florida. Dort befinden sich nämlich die "Galerías Pacífico" mit so ziemlich allem was das Herz begehrt!

in den "Galerías Pacífica"

Gewundert hat mich allerdings, dass im dortigen MAC-Pro-Store als "aktuelle" LE die Office Hours-Kollektion ausgestellt war. Also nix mit Aprés Chic & Co. Da die Preise aber höher sind als hierzulande hab ich mich nicht wirklich drüber geärgert. Allgemein kostet Kosmetik dort mehr, also bin ich sowohl bei MAC als auch bei Chanel oder bei Bobbi Brown mit leeren Händen aus dem Shop gekommen.

Dafür konnte ich seltsame Schuhtrends beobachten, es liefen unheimlich viele Mädels mit so Art "Plateau-Birkenstocks" rum - die find ich ja superfies! Also wenn der Trend zu uns kommen sollte - ich setze freiwillig aus! Es gab sie in allen möglich Farben oder Mustern, z.B. auch im Leo-Look. oh oh.
Zum Preis auf dem Foto: 249,- Argentinische Pesos sind so ca. knapp 38,- Euro. Die Teile sind damit nicht nur grottenhäßlich, sondern auch garnicht mal so günstig. Ich hab sie nämlich auch noch woanders für über 400 Pesos gesehen...

Der 2. schräge Schuhtrend waren so flache Schuhe von Nike, eine Mischung aus Trainingsschuh und Ballerina, mit separatem großen Zeh. Davon habe ich leider kein Foto, habe sie aber im Netz unter "Nike Free Gym for Women" gefunden. In Argentinien haben die aber alle getragen, egal welches Geschlecht oder welche Altersklasse. Die Männer bzw. Jungs mehr in schwarz und die Damenwelt in weiß oder rosa.
Gehört definitiv auch zu den Trends die auf die ich gut verzichten kann.
Assado, eine argentinische Fleischspezialität
Passend zu Schrägheiten im Schuhbereich kann man dann auch außergewöhnlich was futtern - wie "Assado", würde man bei uns eher als "Halbes Schwein auf Toast" bezeichnen - allerdings wird dafür auch Rind, Schaf und/oder Ziege genommen und ganz langsam bei niedriger Hitze am offenen Feuer geschmurgelt. Probiert hab ich es nicht - keinen Bock auf "Montezumas Rache" und Konsorten, bin daher lieber lecker gut gebratenes Steak ("Chorizo") spachteln gegangen!

Und damit verabschiede ich mich vorerst, ich hoffe, mein kleiner Reisebericht hat Euch gefallen und Ihr habt durchgehalten - hatte eigentlich nicht so nen Mörderpost geplant aber naja.
War von Euch schonmal wer in Brasilien oder Argentinien? Gibt es noch was Bestimmtes das Euch dazu interessiert?

Ich hab jetzt Hunger - muss nochmal was einfahren, halbes Schwein auf Toast oder so=)

Liebste Grüße,

Alice



Donnerstag, 24. Januar 2013

... und da isse wieder! Frohes Neues nachträglich:-)


Herzlich willkommen zur neuen Runde auf meinem kleinen Blog! Jaaaa, die schönen Zeiten, in denen ich mit meinem Geschreibe niemandem auf die Nerven gegangen bin, sind vorbei!

Wie ihr vielleicht bemerkt habe, war jetzt seit Ewigkeiten nix mehr los hier, und dafür gibt es sogar einen Grund - ich war weg, so richtig weit weg, über 10.000 km weit weg - und zwar unter anderem hier:



Richtig geraten, das ist Rio de Janeiro. Da war ich und auch noch in anderen Orten in Südamerika, Buenos Aires zum Beispiel, aber das erzähl ich mal später, mit Fotos und Geschichten, Hauls und vor allem ganz vielen bunten Lacken auf den Fingern, denn glaubt mal nicht, daß ich nageltechnisch nackich unterwegs war!

Das hier war also jetzt nur ein kurzer Teaser wie man in der Fachsprache so sagt;-)

Bis bald, würde mich sehr freuen wenn Ihr dabei bleibt....

Liebste Grüße,

Alice