Samstag, 30. Juli 2016

(gelackt) ILNP - That other Girl

Ciao Ihr Lieben,

und es geht holofunkelmäßig weiter - also ich kann schon sagen: der Juli stand (von gewissen Ausnahmen mal ab) ganz im Zeichen von Glitzer und vor allem Hologlitzer! Kein schlechter Monat also:)

Leider schaffe ich aber nur noch einen von meinen beiden ILNPs für "Wir lackieren..." von Lotte und Tine, und das ist passenderweise dieser hier aus der aktuellen Sommerkollektion (wenn schon, denn schon, ne!)




Der ist dafür aber voll von geilen Sachen:
1. Er ist roségold! Reicht eigentlich schon um ihm ein Schönheits-Prädikat allererster Güte auszustellen, oder? Das ist doch die Trend-Mädelsfarbe überhaupt zur Zeit, was wiederum bedeutet dass er sich für die Mädchenzeit 2.0 bei Tine und Malina qualifiziert!
2. Er glitzert. Nicht nur so´n bisschen, sondern volles Rohr. In Gold vor allem (siehe Fläschchen auf dem oberen Bild). Hach...
3. Er ist Holo. Punkt.




1 Schicht Dikla - Express Nagelhärter
2 Schichten ILNP - That other Girl (Summer Collection 2016)
1 Schicht INM - Out the Door-Topcoat

Und was für eine wunderbare Qualität, Mädels, ich bin schwer angetan! Die erste Schicht war noch ziemlich farblos und schwach auf der Brust, da hatte ich ja schon eine 3-Schichten-Aktion befürchtet... doch die 2. hat alles wett gemacht und selbst meine zur zeit eher längeren Nägel wunderbar gecovert. Kein Nagelweiß in Sicht, super!

Wie wunderschön der Lack in der Sonne funkelt, habe ich dann erst am nächsten Tag gesehen, ich hatte nämlich mal wieder abends kurz vom Schlafengehen mit müden Augen lackiert;)
Doch sogar ohne direktes Sonnenlicht ist das eine unglaubliche Schönheit:




Was noch dazu kam: eine Wahnsinns-Haltbarkeit! Da das jetzt hier der 1. ILNP-Lack ist den ich in meinem ganzen Leben jemals lackiert habe, weiß ich nicht ob das bei der Marke Standard ist (wenn ja, brauche ich noch Unmengen von deren Lacken!!) - aber er hat wirklich eine komplette Woche bei mir gehalten!!
Die minimale Tipwear auf meinen Bildern zeigt den Zustand am 2. Tag, und da hat sich dann nicht viel dran geändert. Sowas beeindruckt mich wirklich.





Wie gefällt Euch der Lack, seid Ihr zur Zeit auch so auf dem Roségold-Trip? Ich total, und ich hätte ja zu gerne das neue iPhone in dieser Farbe.... schmacht an...♥

Und jetzt, Ihr Lieben, verabschiede ich mich in meine ganz persönliche Sommerpause, sage erstmal Ciao... und wir sehen uns hoffentlich in alter Frische im September wieder!

Genießt den restlichen Sommer, die Sonne, Eure Ferien... alles was dazugehört...
Passt gut auf Euch auf und fallt nicht ins Sommerloch;)


Liebste Grüße,









Mittwoch, 27. Juli 2016

(gelackt) Catrice - Quel Bleu Turquoise

Ciao Ihr Lieben,

quel Griff ins Klo!
Was? Wieso? Kann doch nicht sein, geht doch um so eine wunderschöne Farbe wie Hellblau, heute bei Lenas "Lacke in Farbe... und bunt"!
Und trotzdem, er fiel durch bei mir, gnadenlos... schade eigentlich! Aber langsam und von vorn...



Wie man erkennen kann, haben wir hier ein Sandfinish, das finde ich per se auch total klasse, und seitdem ich neulich bei Ida so einen traumhaften Sandlack bewundert habe (ich verlink es hier mal) hatte ich so richtig Bock drauf, einen Sandlack zu lackieren. Ihr kennt sowas bestimmt, quasi die Anfixerei der Lackfinishes;)
Dann kam Lenas Farbmotto für diese Runde raus und da passte eins zum anderen: einer der ältesten Kandidaten meiner Unlackierten-Wartekiste (stolze 4 Jahre alt), Sandfinish und hellblau, da war die Entscheidung ratz-fatz getroffen.




1 Schicht Dikla - Express Nagelhärter
2 Schichten Catrice - C02 Quel Bleu Turquoise (L´Afrique, c´est chic-LE Sommer 2012)

Am Auftrag kann ich nicht motzen, der verlief sandlackig gut, jedoch brauchte er irgendwie total lange bis zum Durchtrocknen und ich habe mir nach gefühlter Ewigkeit noch eine kleine Macke in meinen linken Daumennagel gedrückt (natürlich nicht im Bild).



Aber was mich am meisten gestört hat, war das Blau als solches.
Zum Glück ist hier jetzt von "Turquoise"-Einschlag nicht wirklich was zu sehen, aber auf den Nägeln ist der Lack so viel dunkler als im Fläschchen! Die Fotos sind da sogar richtig gnädig, das fand ich in natura noch viel krasser. Ich hab echt daran gezweifelt, ob der überhaupt was taugt für eben Hell-blau.
Die Haltbarkeit war dann auch unterirdisch, am 1. Tag platze schon eine große Ecke ab. Das kann man natürlich schnell ausbessern bei nem Sandlack, war aber trotzdem nervig (vor allem, wenn man noch was vorhat und den Lack im entscheidenden Moment nicht dabei hat)!

Noch dazu fand ich blöd, dass er einfach null Glitzer beinhaltet, im Fläschchen sehen die kleinen Teilchen doch schon etwas glitzerig aus, aber aufgetragen ist er wirklich komplett matt. Rauhfasertapeten-Alarm!

Beim Ablackieren kamen die Teilchen dann als extrem anhängliche weiße Körnchen raus die sich auf den Fingern schön breitgemacht haben und mir wie eine (irgendwie eklige) Hautkrankheit vorkamen, so rein optisch... gut dass sie nach dem Händewaschen verschwunden waren!



Von daher hat sich bei diesem Lack das ewige Warten mal nicht gelohnt und ich habe ihn schnell in mein Schrott-Kistchen verbannt.

Was meint Ihr denn dazu...? Ich bin gespannt, wie Euer hartes aber gerechtes Urteil über den Lack aussehen wird!
Beim nächsten Sandlack werde ich akribischer auf den Glitzeranteil achten müssen....

Liebste Grüße,


Mittwoch, 20. Juli 2016

(gelackt) KBShimmer - Rust no One

Ciao Ihr Lieben,

TKA, traue keinem anderen, sowas lernt man im Knast! Aber nicht, dass Ihr jetzt auf falsche Gedanken kommt was meine Vergangenheit angeht oder so, nee ich bin ein ganz unbescholtener Bürger;) Ich halt es lieber mit meinem heutigen Lack und roste keinem anderen (was immer das auch bedeuten soll)!
Dank diesem Hololack hier wusste ich zumindest sofort, was ich für heute zu Lenas "Lacke in Farbe... und bunt"-Aktion lackieren wollte, denn es geht um Kupfer und da hab ich nicht gerade Unmengen an unlackierten Schätzchen parat.




Diesen hier besitze ich aber schon eine ganze Weile, und das ist ja immer schön, wenn man nach langer Wartezeit so einen hübschen Lack endlich wachküssen kann!
In dieser Runde passt es aber auch perfekt mit dem schönen Sonnenwetter, damit der traumhafte lineare Holo hier richtig zur Geltung kommen kann♥




1 Schicht p2 - Long Lasting Basecoat
2 Schichten KBShimmer - Rust no One (Herbst-Kollektion 2014)
1 Schicht INM - Out the Door-Topcoat

Auftrag war ganz phantastisch, der Lack ist sooo wunderbar geschmeidig und deckt super mit den 2 Schichten, da brauchte ich auch keine dicken Schichten zu lackieren.
Wenn ich im Vergleich zurückdenke an meinen 1. Hololack von KOH (verlinke ich hier mal) dann danke ich ganz herzlich dem lacktastischen Fortschritt!

Auch die Haltbarkeit ist wesentlich besser, wenn auch nicht ganz optimal, denn am 2. Tag hat sich schon deutliche Tipwear breitgemacht.
Oder soll das etwa heißen "Don´t trust  the p2 Longlasting Basecoat"?? Der ist nämlich erst neulich aus reiner Neugier bei mir eingezogen und ich habe ihn jetzt zum 1. Mal verwendet.




Farblich sieht der Lack im Fläschchen ganz klar kupferner aus als auf den Nägeln im Sonnenschein.
Irgendwie wirkt er auf meinen Fotos viel zu rötlich-orange... Naja, ist halt immer schwierig das!

Die Entschädigung auf sämtliche Farbverwirrungen folgt sogleich auf dem Fuße mit diesem unglaublich perfekten Holobogen!
Nach den ganzen Glitzer-Scattered-Holos der letzten Zeit genieße ich es aktuell mal wieder extremst, hiermit einen linearen Holoeffekt spazieren zu tragen:)




Ist es Euch schon aufgefallen, das ist jetzt der 3. Holo-artige Lack in Folge... ich glaube ich habe zur Zeit einen kleinen Holo-Tick!
Was meint Ihr denn zu meiner Rostlaube im Holo-Look?

Liebste Grüße,


Montag, 18. Juli 2016

[#hypnoticfemmefatale] Femme Fatale - Mirror, Mirror, on the Wall...

Ciao Ihr Lieben,

diesen Monat geht es bei Lottes und Tines Lackaktion "Wir lackieren..." um die Marken ILNP und Femme Fatale. Soso, dachte ich mir da bei der Ankündigung, da haste ja viel zu tun, denn zu dem Zeitpunkt besaß ich von denen null.
Inzwischen ist aber ein Lack von Femme Fatale bei mir eingezogen und ich kann in dieser Runde nun doch dabei sein:)




Aber damit nicht genug - in Kooperation mit Hypnotic Polish (dort habe ich mein Exemplar übrigens auch bestellt) gibt es wieder eine Verlosung, an der ich hiermit gerne teilnehme:
Stichwort #hypnoticfemmefatale
Details könnt Ihr hier bei Lotte und/oder hier bei Tine nachlesen.

Mein Lack ist wohl genau das, was man sich so unter einer "Femme Fatale" vorstellt - nicht!
Nee, hier wird viel eher das kleine, innere Einhorn angesprochen, meins hüpft jedenfalls ganz glücklich und ausgelassen umher seit ich mit diesem Lack unterwegs bin...
Kleine Einhörner mögen nämlich duochromes Holo-Gefunkel in zarten Farben;)




1 Schicht Manhattan - Nail Hardener
2 Schichten Femme Fatale - Mirror, Mirror, on the Wall...
1 Schicht INM - Out the Door-Topcoat

Wenn sich die Sonne nicht so zeigt, kann man besonders gut den duochromen, silbrigen Schimmer zwischen zartem Rosé und hellem Mintgrün erkennen - sehr hübsch, hat doch gleich so was Elfenhaftes an sich (da fang ich direkt an zu schweben...xD)! Die Glitzerstückchen mit Holoeffekt halten sich da eher zurück, die brauchen dann doch etwas mehr Sonne.
Meine Fotos sind mangels Zeit übrigens erst am 3. Tragetag entstanden, und bis auf minimale Tipwear sieht das noch ganz brauchbar aus auf den Nägeln. Das spricht schon einmal ganz klar für diese Marke!
Aber auch das Lackierten war super angenehm, ich hatte ja mit einer recht sheeren Angelegenheit gerechnet und war von daher positiv überrascht dass das trotz meiner längeren Nägel nach 2 Schichten erledigt war.
Das lag wohl auch an dem gut geschnittenen Pinsel, der mir viel Freude bereitet hat.




Also kein Wunder, dass auch mein kleines Einhorn da froh gestimmt war und mir lauter Good Vibrations bescherte:)
Im Sonnenlicht können dann auch die Glitzerteile zeigen was sie können:




Jetzt sei mir nur noch erlaubt, mit diesem zarten Einhorn-Elfen-Feen- und sonstwie "fabelhaftem" Lack bei der Mädchenzeit 2.0 von Tine und Malina mitzumischen...

... und Euch dezent auf die Farbe des Monats beim "Colorscope", dem Horoskop für Nagellackfarben, aufmerksam zu machen, welches Ihr hier lesen könnt!
Die Monatsfarbe als solches ist Weiß - in meinem Fall von Sternzeichen ein Holo-Weiß von Color Club. Den hab ich mal wieder nicht, daher meine Schummelei - denn ob Ihr´s glaubt oder nicht, mir ist durchaus bewusst dass mein "Mirror, Mirror...." nicht wirklich ein weißer Lack ist!;P

Was sagt Ihr denn zu dem Lack, mögt Ihr sowas? Habt Ihr Lacke von Femme Fatale?

Liebste Grüße an alle kleinen Einhörner da draußen,


Sonntag, 17. Juli 2016

Paula´s Choice - Meine Testbestellung...

... und die große Frage: Was habe ich anschließend als Fullsize nachgekauft??

Ciao Ihr Lieben,

nach einer furchtbar stressigen Woche komme ich endlich wieder zum Bloggen!
Ich kann Euch heute mal was über Paula´s Choice erzählen, denn auch ich bin dem Hype erlegen und habe mir einige Testergrößen bestellt.
Das finde ich wirklich klasse, denn man kann die Produkte nun mal nicht im Laden ausprobieren, und relativ hochpreisige Kosmetik völlig blind bestellen...? Lieber nicht!



Aktuell (und noch bis 31.07.) läuft dort der Summer Sale mit 10% Rabatt, den deutschen Webshop findet Ihr hier.

Den Bestellprozess fand ich easy, die Bezahlung geht u.a. unkompliziert mit Paypal und schon nach wenigen Tagen konnte ich mein Paket in Empfang nehmen. Da kann man nicht meckern!

Und was war so drin?




Haupt"antrieb" war vor allem, mir den Sonnenschutz näher anzuschauen.
Das Thema "Daily Suncare" ist mir unheimlich wichtig, da ich unter Pigmentflecken "leide" und natürlich der Hautalterung vorbeugen möchte. Die wird schließlich hauptsächlich durch UV-Strahlung verursacht und mich erschreckt immer, wie viele Menschen das nicht wissen oder überhaupt nicht ernst nehmen (habe letztens erst meine Mutter darüber aufklären müssen, da sie nie Sonnenschutz benutzt fürs Gesicht, weil - Zitat:"so viel Sonne haben wir hier doch nicht")!
Da meine Haut partienweise schnell nachfettet, brauche ich etwas besonders leichtes und mattierendes, was ich z.B. in der Drogerie hier absolut nicht vorfinde und es mir immer aus Südkorea bestellt habe.

Getestet habe ich:
die Clear Tageslotion Ultra-Light SPF 30+ als 15ml-Probe (Preis regulär 11,-€) und
den Resist Anti-Aging Youth-Extending Moisturizer LSF 50, gleiche Größe/gleicher Preis.

Beide sind eigentlich fast identisch: sehr flüssig und lassen sich leicht verteilen ohne zu weißeln. Einen wirklich mattierenden Effekt haben beide nicht, also für meinen Geschmack könnten sie noch weniger auf der Haut liegen! Aber das muss man bei Sonnenschutz wohl in Kauf nehmen, hab ich auch bei den koreanischen Produkten immer so erlebt.
Wenn ich eines nachkaufen würde, dann wohl eher den von Resist (blaue Tube) da der den höheren LSF besitzt.




Ebenso neugierig war ich auf die Seren von Paula´s Choice, von wegen der vielen Antioxidantien, und habe mal 2 bestellt:

oben seht Ihr das Skin Recovery Serum mit Antioxidantien für trockene Haut (5ml für 7,-€), dieses habe ich abends benutzt.
Für morgens entschied ich mich für das Resist Anti-Aging Ultra-Light Antioxidant Serum für Mischhaut bis fettige Haut (5ml für 8,-€).

Mit beiden bin ich nicht sehr happy geworden.
Besonders das Skin Recovery (rote Tube) ist anfangs total schmierig-silikonfilmartig auf der Haut, das finde ich nicht schön und vor allem am Abend mag ich meine Haut nicht mit einer Schicht aus Silikonen "abdichten".
Also hier gefällt mir das Resist Ultra-Light besser, doch ich würde es nicht nachkaufen da ich keinen Unterscheid bemerke ob ich es aufgetragen habe oder nicht. Immerhin kostet es als Fullsize fast 40,-€, für den Preis müsste es schon was bringen bei mir!




Hä, Mannerpflege?? Bevor Ihr an meinem Gender zweifelt: diese Creme ist lt. Website exakt genauso formuliert wie der Resist Anti-Aging Barrier Repair Moisturizer with Retinol (aus der Damenabteilung) für normale bis trockene Haut.
Das Männerprodukt gibt es aber in der größeren Probengröße (15ml für 13,-€ statt nur 10ml Inhalt), kann man also länger mit testen.
Eine der wenigen Cremes ohne Silikone und daher habe ich sie als Nachtcreme genutzt. Dafür ist sie mir alleine nur zu wenig reichhaltig, müsste ich also unbedingt mit einem Serum kombinieren. So ein richtig überzeugendes Nachkaufprodukt ist es daher nicht geworden, wäre für mich eher ne Tagescreme... aber da bin ich mit meiner Shiseido-Elixir-Emulsion bestens zufrieden, ich suchte eben nach einer schön reichhaltigen, silikonfreien Nachtpflege (was verf***t schwierig ist!) und das ist sie leider nicht hundertprozentig.

Die einzigen beiden, die es zum Fullsize geschafft haben, sind diese hier:



Auf dem Siegertreppchen:
links der Resist Hyaluronic Acid Booster, eine gelartige Flüssigkeit die mit einer Pipette entnommen und mit der Tages- und Nachtpflege gemischt wird (ein Tropfen reicht).
Und ich sage Euch, dieses Zeug macht eine eh schon gute Creme noch besser, die pimpt einfach alles voll auf und holt das beste raus an intensiver Feuchtigkeit!
Damit war die Test-Nachtpflege (voriges Bild) überhaupt erst anwendbar für mich, und mit meiner Tagesemulsion von Shiseido fühlt es sich jetzt einfach großartig an. Hier seht Ihr schon das Fullsize-Produkt mit unglaublichen 20ml Inhalt für 49,90€ regulär, das ist schon ein Brocken, aber es hat mich total geflasht wie es sich auf meiner Haut angefühlt hat!
Wer sich mal was gönnen möchte, dem sei der 3,5ml-Mini für 10,-€ ans Herzchen gelegt.

Rechts steht das Clear Peeling Liquid mit 2% BHA, also Salicylsäure. Hier war ich absolut verwundert, wie schnell meine elenden Unterlagerungen und Unreinheiten verschwunden waren! Ebenso meine großen Poren und Mitesser, vor allem an den Nasenflügeln, ich habe das Gefühl dass sich mein Hautbild Tag für Tag verbessert und beruhigt.
Man kann diese wässrige Lotion (ist wie ein Gesichtswasser) sogar zweimal täglich benutzen, ich tupfe es aber nur abends vor der Pflege mit einem Wattepad auf meine Problemstellen auf.
Großartig und den Preis von 29,90€ für (sehr ergiebige) 118ml definitiv wert!

Aber mein Selbstversuch mit Paula soll weiter gehen, einige interessante Dinge möchte ich noch testen... Ich werde Euch auf dem Laufenden halten:)

Habt Ihr auch schon etwas von Paula´s Choice ausprobiert?
Mit welchen Hautproblemen hadert Ihr so am meisten?


Liebste Grüße,



Freitag, 8. Juli 2016

(gelackt) p2 Hypnotic Lights - Looking Glass

Ciao Ihr Lieben,

heute zeig ich Euch mal, was ich drunter hatte! Ein Schelm, wer jetzt an etwas anderes als Nagellack denkt... gemeint ist natürlich der Untergrund zu meiner Rainbow-Maniküre.
Diese ging durch technisches - äh vielleicht doch eher menschliches Versagen gleich zwei mal online, also könnt Ihr Euch den Link aussuchen und sie hier oder hier nochmal anschauen:)



"... how I wonder what you are.

Up above the world so high,

Like a diamond in the sky.

Twinkle, twinkle, little star,
How I wonder what you are!"


Dann hätten wir den musikalischen Aspekt gleich mit erledigt.

Die liebe Ida hatte ja sofort richtig getippt, da erkennt man die wahre Fachfrau:)

Ich kann Euch sagen, der "Looking Glass" ist wahrhaftig ein Highlight, ein hypnotisches sogar, und kann mit Holotoppern des Typs "Scattered Holo" von amerikanischen Marken verdammt gut mithalten. Das hab ich mir zumindest gedacht, nachdem ich dieses Video hier von Simply Nailogical gesehen habe (mega unterhaltsam, btw):



Also gaaanz großes Tennis!
Und weil ich dann am Ende nicht aufhören konnte, Fotos zu machen, befinde ich mich jetzt in der luxuriösen Situation, Euch jeweils ein Bild im Schatten und eins in der Sonne präsentieren zu können - also der große Licht-Test;)



1 Schicht Manhattan - Nail Hardener
1 Schicht Esprit - Silver VIP
2 Schichten p2 Hypnotic Lights - 020 Looking Glass
1 Schicht INM - Out the Door-Topcoat

Wie Ihr seht, kam Looking Glass nicht direkt auf die Nägel, sondern ich habe zuerst mit einen schlicht silbernen Lack begonnen.
"Silver VIP" von Esprit ist nicht nur uralt und längst aus den dms verschwunden, sondern deckt recht gut mit 1 Schicht und eignet sich damit ausgezeichnet für solche (Basic-) Jobs.

Dann kam endlich die Holotopperbombe zum Einsatz! Zuerst lackiert, dann hab ich aber die Taktik gewechselt (quasi von Dreierkette auf Viererkette) und ihn mit einem Schwämmchen aufgetupft. So erreicht man nämlich die ultimative Holopartikeldichte auf den Nägeln!




Der INM Topcoat wurde zwar regelrecht aufgesaugt, hat aber doch ein wenig zur Glättung beigetragen. Aber ob mit oder ohne, das funkelt wie Hulle... wenn die Hypnotics Lights alle so herrlich "in Holo" glitzern, dann ist p2 damit echt ein Riesen-Wurf gelungen!




Vom Ablackieren will ich lieber nicht weiter sprechen, Ihr könnt Euch vorstellen dass das sogar mit drei Wäscheklammern etwas länger gedauert hat - es war ja auch noch der komplette Regenbogen obendrauf...

Das Gefunkel war jedenfalls der Hammer und ich bin total geflasht wie cool der Lack auch solo schon ist!

Was meint Ihr? Findet Ihr ein fettes Holospektakel auch so göttlich wie ich? Wie gefallen Euch die Hypnotic Lights-Lacke? Habt Ihr schon welche?

Liebste Grüße,

Donnerstag, 7. Juli 2016

(gelackt) L´Oréal Color Riche - Fuchsia Palace

Ciao Ihr Lieben,

vor einiger Zeit tauchten sie auf vielen großen Blogs auf: die schicken weißen Setzkästen, gefüllt mit der ersten Garnitur dieser Lackreihe.
Wer (wie ich) in früherer Zeit einen Setzkasten mit allerlei Kinkerlitzchen, Ü-Eier-Kram & Co. besaß, weiß, dass die Dinger schneller einstauben als Thomas Müller bei dieser EM Tore schießt - und ich möcht mal nicht wissen, wie viele von den L´Oréal-Teilen inzwischen ihr unrühmliches Ende als Grillanzünder gefunden haben!


Die Marketingmasche hat natürlich trotzdem funktioniert, einen Lack der Reihe musste ich mir dann kaufen. Mit 6,95 Euro für 13,5 ml liegen die Lacke preislich leicht unter essie-Niveau - doch wie schaut es sonst aus?
Von der Farbauswahl gibt es die Color Riche-Lacke derzeit in 18 Nuancen die sich nicht gerade in spektakulärem Fahrwasser tummeln... nee, hier gehts eher klassisch zu, es sind hauptsächlich Rot- und Rosa-Töne zu finden. Dieses knallige Pink gehört auf alle Fälle zu den Ausreißern!

Und Pink ist ja schon so viel besser als Rosa, deswegen habe ich mich direkt gefreut, als Lena dieses Farbmotto für die aktuelle Runde bei "Lacke in Farbe... und bunt" verkündet hatte und der Lack endlich seinen Auftritt bekommen konnte:)



1 Schicht Manhattan - Nail Hardener
2 Schichten L´Oréal Color Riche Le Vernis - 330 Fuchsia Palace
1 Schicht INM - Out the Door-Topcoat

Das Lackieren ging unkompliziert von der Hand, der Pinsel gehört allerdings zu den breiteren und ist ein wildes Ding: etwas buschig, da bleibt viel Lack dran hängen. Bei meinen schmalen Nägeln wie an den kleinen Fingern musste ich etwas aufpassen und den Pinsel gründlich abstreifen.

Die Deckkraft ist richtig gut, ich kann mir gut vorstellen dass bei kurzen Nägeln eine etwas dickere Schicht völlig ausreichend ist!
Damit qualifiziert sich der Lack natürlich extrem gut, um auf den Fußnägeln lackiert zu werden, denn die Trockenzeit habe ich ebenfalls als angenehm kurz empfunden.




Was mich im Vorfeld ja interessiert hatte, war die Aussage dass der Lack den gleichen "Duft" haben soll wie die Color Riche-Lippenstifte von L´Oréal - vor allem aus dem Grund, weil ich diesen (sorry) Gestank überhaupt nicht abkann!
Ich finde, der bleibt einem so lange in der Nase kleben bei den Lippenstiften und für mich riecht das einfach ganz fürchterlich... altbacken, muffig und nach ganz welkem Ommapuffparfüm irgendwie... trifft so gar nicht meinen olfaktorischen Geschmack! Deswegen mache ich inzwischen einen großen Bogen um die Color Riche Lippenstifte...

Und ja, der Lack riecht genauso. Ganz exakt genauso. Sogar wenn man ihn mit Topcoat ummantelt hat. Der einzige Topcoat, dem ich eine geruchliche Abtötung zutrauen würde, wäre der Seche Vite, aber da vertreibt man den Teufel mit dem Belzebub;)
Glück also, dass die Fingernägel so viel weiter von der Nase entfernt sind als die Lippen und der Geruch nach maximal 2 Tagen nicht mehr wahrnehmbar ist!

Aber damit zum nächsten, wieder extrem positiven Aspekt: die Haltbarkeit!
Ich trage ihn jetzt schon seit 3 Tagen ohne schlimme Abnutzungserscheinungen, ein wenig Tipwear ja, aber keine Absplitterungen oder sonstige Bosheiten in Sicht.
Und der Glanz hält sich ganz wacker, er sieht also immer noch aus wie relativ frisch lackiert!




Ein Test war dann noch, meine Tips mal von der Unterseite zu bemalen - DER Mega-Nageltrend überhaut zur Zeit. Damit bekommt der Spruch "du gönnst mir aber auch nicht das Schwarze unterm Fingernagel" eine ganz neue Bedeutung!!

Das habe ich mit essies "Butler Please" veranstaltet, den habe ich nämlich mit dem kleinarbeit-tauglichen US-Pinsel und Pink passt doch wirklich perfekt zu knalligem Blau (ein Beweis dazu hier, da hab ich mich spontan dran erinnert)!
So richtig auffällig ist das jetzt aber  nicht und hat bei mir keine Chance, sich designtechnisch durchzusetzen. Ich frag mich vor allem, wie ich das wieder rückstandsfrei entfernt bekomme... habt Ihr diese unglaubliche Neuerung schon einmal ausprobiert?




Mein Fazit für den Lack fällt aber sonst richtig positiv aus - ich mag sogar die Farbe (ich gestehe es... ich habe eine dezente Pink-Macke momentan), obwohl sie so barbiehaft ist und damit ja grandios in die Mädchenzeit 2.0 bei Tine und Malina passt:)

Bleibt also wünschenswert, dass es die Color Riche Lacke in Zukunft in spannenderen Farben und Finishes geben wird - ich hätte jedenfalls nichts dagegen, noch ein paar davon zu beherbergen!

Kennt Ihr die Color Riche-Lacke? Habt Ihr weitere Farbempfehlungen für mich?
Und wie steht Ihr zu diesem Muff, äh Geruch?

Liebste Grüße,

Dienstag, 5. Juli 2016

[Favoriten] Nur ein Produkt von jeder Marke...

Ciao Ihr Lieben,

im Moment sehe ich auf YouTube recht viele Videos zu dieser Challenge. Es geht darum, von jeder Marke ein absolutes Favoritenprodukt auszuwählen - sofern man von der Marke mehr als eines besitzt, sonst ist das natürlich ein bisschen sinnlos;D



Die Idee fand ich total spannend und habe mich gleich einmal in meiner Sammlung umgesehen, wobei ich noch auf 2 Dinge achten wollte, nämlich
1. möglichst keine LE-Produkte auszusuchen (ist mir sogar fast gelungen!) und
2. möglichst alle Produktgruppen abzudecken - also dass ein komplettes Make-Up damit geschminkt werden kann. Nützt ja nischt, am Ende vielleicht 15 Lippenstifte und 4 Mascaras da liegen zu haben aber keine Foundation (oder so)!

Hier kommt also meine Auswahl in den verschiedenen Kategorien:



Ich beginne mit der Drogerie bzw. mit Produkten dieses Preissegments.
Ist etwas schwierig mit so nem Wimmelbild aber ich bin sicher, ihr findet das Produkt auf dem Foto;) Oben links beginne ich und versuch mich dann Zeile für Zeile durchzuarbeiten...

Milani: den Baked Blush "Luminoso" habe ich bei Amazon bestellt, nachdem ich bei NikkieTutorials seit Ewigkeiten mit ihm angefixt wurde! Ich habe noch andere Blushes der Marke, aber Luminoso ist mit Abstand der Schönste und auch als Highlighter geeignet!

Manhattan: von dieser Marke bin ich irgendwie kein allzu großer Fan, aber der Nail Hardener gefällt mir super als Basecoat!

Catrice: hier fiel es mir schwer, denn ich mag einiges, finde jedoch nichts irgendwie herausragend - aber da ich noch keine Lidschatten-Base in meiner Auswahl hatte, habe ich die Prime and Fine Eyeshadow Base ausgesucht. Ob es sich um ein Dupe zur Urban Decay Primer Potion Original handelt, kann ich nicht beurteilen. Ich hatte nur mal die PP Eden von UD und die fand ich Schrott!

Max Factor: der Eye Luminizer Brightener in "Fair" ist mein allerliebster Concealer für die Partie unter den Augen, da er meine Haut nicht austrocknet und nicht in die Fältchen wandert. Ich habe ihn aus einem Set mit der Skin Luminizer-Foundation und in der Drogerie leider noch nicht alleine zum Kaufen entdeckt... zur Not muss ich mir den dann wohl über Amazon ordern, aber Anfrage an P&G läuft;)

Maybelline: die Super Stay Better Skin Foundation (in 021 Nude) hat mir wortwörtlich schon oft die Haut gerettet wenn ich vor lauter blöden Unreinheiten kein Land gesehen habe - sie hat nämlich nicht nur eine hohe Deckkraft, sondern schafft es tatsächlich, die Hautsituation zu verbessern wenn ich sie einige Tage am Stück verwende. Damit sie nicht maskenhaft wirkt, trage ich sie immer mit einem feuchten Schwämmchen auf.

L´Oréal: die Miss Manga Mega Volume Black Angel (gibt´s eigentlich ne Auszeichnung für möglichst lange Mascara-Namen??)  ist meine liebste Mascara aus der Drogerie, generell finde ich auf dem Tusche-Sektor L´Oreál einfach am besten. Die Miss Manga Punky ist auch nicht schlecht, und diese neue Miss Hippie möchte ich noch testen, habe schon Gutes darüber gelesen!

NYX: für mich das am besten passende Konturpuder ist das Blush in Taupe! Leider wurde er aus dem Sortiment verbannt,trotzdem muss ich noch mal eine Empfehlung dafür loswerden.

alverde: soooo ein schöner Lippenkoturenstift - "18 Hibiskus" gehört für mich zu den absoluten Perlen in der Drogerie! Ich liebe ja Pink auf den Lippen, und da ist der einfach ein Muss:)

trend it UP: nochmal ein Lippenkonturenstift, mit dem sexy Namen "010". Eine wundervolle Nude-Nuance die ich dauerhaft in der Handtasche habe und sich auch solo ganz hervorragend macht.

Astor: Einer stellvertretend für die Reihe der "Perfect Stay Fabulous All In One Lipsticks" (der nächste Preis für die längsten Lippenstift-Bezeichnungen!), das sind zur Zeit meine absoluten Lippie-Lieblinge aus der Drogerie! Sie haben ein tolle Deckkraft, ein angenehmes samtiges Tragegefühl und eine hübsche Farbauswahl die wohl alle Geschmäcker abdeckt.

essence: ich habe sehr geschwankt zwischen dem "all about matt"-Puder und diesen Teilen - aber letztendlich haben die "make me brow"-Augenbrauengels gewonnen weil ich sei wirklich jeden Tag verwende! Schneller und günstiger krieg ich meine Brauen einfach nicht in Form, daher sind sie für mich unverzichtbar geworden. Demnächst kommt noch ein detaillierter Post zum Thema "Brauen";)

p2: ein absoluter Lidschatten-Kauftipp von mir ist der "Line + Color Contouring Matte Eyeshadow" in der Nuance "Peanut Butter Biscuit"! 2 wunderschöne Brauntöne und ein Schwarz dazu, gehört durch seine kompakte Größe auch immer zu meinen Travel Essentials.




Die nächste Reise führt uns dann in die High-End-Gefilde. Auch hier so einigermaßen von links oben nach rechts unten, naja Ihr habt ja Augen im Kopf:)

Benefit: vor allem wenns auf Zuverlässigkeit ankommt greife ich immer zum "The POREfessional Agent Zero Shine"-Puder! Mattiert langanhaltend und sieht dabei nicht "cakey" aus, da es wirklich super fein gemahlen ist. Normalerweise finde ich ja Kompaktpuder immer praktischer, aber diese Art von Verpackung ist total ok - man kann es super easy auf ein Kosmetiktuch dosieren und dann verpinseln. Hab es schon nachgekauft und werde es wieder tun!

Urban Decay: Wenn ich nur noch eine Lidschattenpalette haben dürfte, dann wäre es die Naked Smoky! Der Mix zwischen (insgesamt 12) warmen und kühlen Farben in verschiedenen Finishes ist einfach rundum gelungen finde ich, dezente Looks gehen genauso wie auffällige. An der Qualität habe ich ebenfalls nix zu meckern, keine Krümelei - außer bei Armor, das ist der Glitzerigste - und Armor sucks!!!

Clinique: Nee, die Chubby Sticks mag ich nicht! Die stinken ganz furchtbar und ich ärgere mich, jemals welche gekauft zu haben (Hype halt, hab mich anstecken lassen - kennt Ihr hoffentlich!). Dafür mag ich die "even better"-Foundation umso lieber! Die Nuance "Ivory" passt mir so gut, und mit einem Schwämmchen aufgetragen hält sie lange und macht ein super Ergebnis. Vorsicht jedoch bei fettigerer Haut, sie ist schon recht "dewy";)

Bobbi Brown: eine große Eyeliner-Liebe verbindet mich mit den "Long-Wear Gel Eyelinern". Immerhin besitze ich schon 2 davon - "Sepia Ink" seht Ihr hier detailliert und "Black Ink" kam später dazu. Ich mag besonders die etwas festere, schuhcremeartige Textur - und die Haltbarkeit (auch auf der Wasserlinie) ist legendär!

Estée Lauder: in diese Marke habe ich blindes Vertrauen in Sachen Mascara! Hier wurde ich noch nie enttäuscht. Aktuell hab ich die "Sumptous Infinite" am Start, aber die "Sumptous Extreme" und die "Double Wear" hatte ich auch schon und war immer begeistert!

Clarins: noch so ein Teil aus meinen "immer dabei"-Produkten! Allein der vanillige Erdbeerduft des "Eclat Minute Embellisseur Lèvres"-Lipbalms lässt mein Herz höher schlagen, aber er zaubert auch einen gepflegten Glanz mit softer Farbe auf die Lippen.

NARS: OK, es ist Sommer und da passt es einfach: "Deep Throat" ist mein Blushfavorit, trage ich heute auch gerade;) Wunderschöne peach-rosige Universal-Glücklichmach-Sommer-Farbe mit genau dem richtigen Anteil an Schimmer. Und im Herbst? Nehm ich halt "Outlaw" von NARS!

Chanel: auch hier gleich 2 mal vorhanden, der "Stylo Yeux Waterproof". Als großer Fan von zuverlässigen Kajalstiften habe ich hiermit meine Besten gefunden - und wenn dann in LEs mal so geniale Farben herauskommen wie "Orchidée" (hier ein Look damit) letztes Jahr, muss ich zuschlagen!

Dior: das Gleiche gilt hier, noch so ein heiß geliebter Augenstift ist der "Diorshow Liner Waterproof" in "Turquoise". Ich liebe ihn abgöttisch, er hält bombe und haut es raus, egal wie müde das Auge auch sein mag! Hier ein Uralt-Post in Aktion, ja solange läuft das schon bei uns beiden:)

Too Faced: die "Melted Liquid Lipsticks" sind in Sachen Farbauswahl schon der Oberhammer, aber diese abgeile Textur setzt dann noch einen drauf - denn sie halten super lange ohne meine Lippen auszutrocknen (und das schaffen die meisten ihrer Kollegen mit links)! Solltet Ihr jemals in einen Sephora mit Too Faced-Theke kommen (Palma de Mallorca, so als Beispiel), schaut Euch diese Dinger unbedingt an!





Und dann noch so meine "Specialties"... im Grunde die Preisgruppe irgendwo zwischen Budget und High End:

MAC: die einzige Marke bei der ich mich wirklich partout nicht entscheiden konnte und schweren Herzens 2 Favoriten gewählt habe. Ich liebe MAC einfach und es gibt da 100 Favoriten - aber gut, Challenge ist Challenge. Aus einer LE kommt mein one and only Heiliger Highlighter-Gral, das "In Extra Dimension Skinfinish" in der Nuance "Superb". Der Name ist Programm und ich weiß fast nicht, ob ich ihn auf meinen Wangen oder den Lidern mehr liebe!
Zweiter, Nicht-LE-Favorit ist der Studio Finish-Concealer, super Deckkraft und mit Salicylsäure auch Bekämpfung von Unreinheiten. Ich höre oft, der von Catrice sei ein Dupe, doch für mich bleibt MAC die Nr. 1 denn da hab ich einen LSF 35 inklusive sowie einen Klappdeckel! Letzteres mag nebensächlich klingen, aber ich persönlich hasse es, solche kleinen Döschen friemelig aufschrauben zu müssen!

Sally Hansen: Es kann nur einen geben! Noch ein Heiliger Gral von mir: der Insta-Dri-Topcoat - nichts trocknet besser, verschmiert und shrinkt nicht... und lässt seine Lebensdauer mit dem p2-Lackverdünner sogar verlängern!

Artdeco: auch nicht wirklich meine Lieblingsmarke, da bleib mir am Ende auch nur ein LE-Produkt (kam aber in ähnlicher Form immer mal wieder in diversen LEs vor) - der "Bronzing Glow Blusher". Kleines Universalgenie und wenn ich partout nicht weiß, welches Blush ich nehmen soll, greife ich wirklich immer (!!) zu diesem hier!

Kleine interessante Story am Rande - in einem LE-Favoriten-TAG von vor 3 Jahren (hier) kamen exakt dieses Artdeco-Blush und der MAC-Highlighter schon vor! Da soll mal einer sagen, ich wäre keine treue Seele!!!


Wer mag, kann die Challenge ja gerne mal mitmachen, dann machen wir einen kleinen TAG daraus;)

Habt Ihr auch so spezielle Favoriten, die eine Marke für Euch ausmachen?

Liebste Grüße,


Donnerstag, 30. Juni 2016

[Schmink meinen Song] Somewhere over the Rainbow...

Ciao ihr Lieben,

... da oben gibt´s bestimmt Sonne, die hat mir leider gerade schmerzlich gefehlt!
Denn ohne Sonne find ich mein kleines Nailart nur halb so schön...
** heute kam die Sonne doch noch hervor, also konnte ich glücklicherweise ein paar Bilder ergänzen. Viiiieeel besser jetzt:D



Auf den letzten Drücker (mal wieder, Ihr kennt das vielleicht schon von mir...) kommt heute mein Beitrag zur Blogparade Schmink meinen Song bei Melanie und Steffi, für diese Runde haben sie sich den Klassiker Somewhere over the Rainbow ausgesucht.

Da ich endlich Liquid Latex besitze, hatte ich total Bock drauf mal wieder einen Gradienten zu tupfen. Ein Regenbogen-Look bietet sich dafür auch irgendwie an und so legte ich einfach los.



Meine Basis zeig ich Euch demnächst noch einmal extra, das ist nämlich das herrlichste Hologefunkel was deutsche Drogerien zu bieten haben;)
Obendrauf kamen dann drei Jelly-Lacke, und endlich habe ich mal eine sinnvolle Verwendung für Jellies gefunden... vorher wusste ich immer nicht so recht was ich damit anfangen sollte, aber über (Holo-)Glitzer wird n Schuh draus!

Für den Regenbogen habe ich verwendet:



p2 Gloss goes Neon - 010 Spaceshot
p2 Gloss goes Neon - 080 Ferris Wheel sowie
essence - 01 I love you cherry much (Juice it!-TE Frühjahr 2016)

 Den Abschluss bildete der INM Out the Door-Topcoat.



Angefangen habe ich am Daumen meiner rechten Hand mit Gelb und Grün und dann das Muster weitergesponnen und - gesponged.

Auf meiner linken Hand geht das Farbmuster in die Gegenrichtung weiter, also streng genommen habe ich 3 Regenbögen auf 2 Händen, hui:P
(wo zum Geier ist jetzt bloß dieses dämliche Goldtöpfchen??)




Das Hologlitzer von der Unterlage wäre nun im Sonnenlicht wunderschön sichtbar gewesen, aber ausgerechnet heute hat sich die Sonne komplett verkrümelt... Wenn ich es noch hinbekomme, Sonnenfotos zu schießen werde ich die nachträglich hier einfügen.

>>EDIT<<
Gib mir Sonne!! - Bittesehr;)




Es hat auf jeden Fall viel Spaß gemacht mit der Gradient-Tupferei und Dank des Liquid Latex hält sich die Sauerei wirklich in Grenzen:)
Allerdings fand ich dass dieses Latexzeug stinkt wie die Pest - wird das zufällig aus Fischabfällen hergestellt? Getrocknet ist die Schutzschicht jedenfalls in Lichtgeschwindigkeit und ließ sich super einfach und rückstandsfrei abziehen. Das nächste Mal nur besser mit Nasenklammer!

Wie gefällt Euch der Regenbogen? Gradientet Ihr auch so gern - und habt Ihr schon Erfahrungen mit stinkender Latexmilch gemacht?

Liebste Grüße,