Donnerstag, 28. Februar 2013

I feel so used... (aufgebraucht 02/13)

Ciao Ihr Lieben,

ganz pünktlich zum Monatsende auch mein kleiner Beitrag zum Thema "Aufgebraucht".
Der Monat war kurz aber trotzdem habe ich einiges in die Tonne kloppen können, Jippieh:-)

Und da ich gerade so schön in Übung bin, Euch mit Nagelposts vollzuspammen, fange ich mit heute Nagelkrams an!


von links nach rechts:
Sally Hansen InstaDri - mein Nonplusultra Schnelltrockner-Topcoat. Hat sich einfach bewährt, werde ich immer wieder kaufen. Basta.

Pink Gel Coat - war in der Glossybox, hab ich als Basecoat verwendet. Hat mich nicht überzeugt, daher kein Nachkaufkandidat.

p2 Repair It! Nail Serum - war in einem Pflegeset. Das Serum hat bei mir jedenfalls keine Wunder bewirkt, vorerst kein Nachkauf.

essence Nagellackentferner - die acetonfreie Version, riecht immer mal anders aber funktioniert, ist günstig, stinkt nicht zuuuuu streng - Dauernachkaufteil!

p2 Apricot Nail Care Pen - ist mir kaputt gegangen, der Auftragepinsel war irgendwann im Eimer und dann wars auch leer... hab ich noch einmal, war ein Geschenk. An sich gutes Produkt, aber muss ich erstmal nicht nachkaufen.

essence Like a day in the Candyshop - das war ne Überwindung, diese Minigröße endlich aufzubrauchen! Ich konnte es einfach nicht mehr riechen, im wahrsten Sinne. Letztes Jahr hatte ich mir insgesamt 4 der Miniflacons von essence mitgenommen, dieser war der letzte, den ich leer gemacht habe.
Meine interne "Hitliste" der essence-Düfte:
1. Like a first day in Spring (da überleg ich sogar nen Nachkauf!)
2. Like a Trip to New York
3. Like a New Love
4. eben Candyshop.
Bin sehr gespannt auf die 3 Neuen, muss ich unbedingt probeschnuppern!

L´Occitane Immortelle Peeling Brightning Smooting was auch immer....
Hab doch recht lange gebraucht, um das zu verbrauchen, da ich nicht so wahnsinnig häufig peele. Bei Haut, die zu Couperose neigt wie die meine (ich freu mich ja so!), sollte man nämlich nicht sehr häufig zum Peeling greifen, so eine schlaue Expertin. Da reicht es wirklich so alle 2 bis 3 Wochen. Also..... die Empfehlung, einmal wöchentlich zu peelen, gilt nicht für jede Haut!
(Das war jetzt ein Ratschlag fürs Leben, und den gabs gratis xD)
Ach ja, Nachkauf ausgeschlossen da in dieser Form nicht mehr erhältlich. War aber OK.

Ganz ohne Peeling kann ich natürlich nicht, im Moment hab ich das Ash Exfoliating von MAC, ich glaub das ist sogar sanfter.... und schwarz, echt abgefahren:-)


von links nach rechts:
Manhattan Clear Face Compact Powder - weil ich auf so vielen Blogs positiv darüber gelesen hatte, wurde ich sozusagen angefixt. Und dann - meine Haut hat es null vertragen. Spannte, produzierte Unreinheiten und es fühlte sich einfach nur unangenehm an. Vielleicht bin ich doch ungefähr 20-25 Jahre zu alt für ein Produkt, was für mich irgendwie so nen Teenie-Charakter hat? War zwar noch fast voll, aber auch voll für die Tonne!

p2 Drama Lashes Mascara - war noch so ein Ding, das fast voll in die Tonne gewandert ist. Riesenbürste ist echt untertrieben und es war mir beim besten Willen nicht möglich, damit zu tuschen ohne mein Oberlid total einzusauen. Der Effekt war auch nicht überzeugend, nur beim Abschminken dann eine super Farbabgabe. Nix wie weg damit!

Maybelline Colossal Volume Express Cat Eyes Mascara - joooh, zum Glück kein Riesenbürstchen, aber auch nicht so der Ober-Burner. Hab sie halt verbraucht, aber werd sie nicht wieder kaufen.

Helena Rubinstein All Mascaras AMU-Entferner - war in so einem Set mit ner Mascara, war auch ne Reisegröße und halt nach meinem Urlaub noch nicht leer. Leider ein halb-öliges 2 Phasen-Produkt, fand ich nicht optimal. Geht besser, ölfreier, günstiger - von Garnier zum Beispiel! No Nachkauf.

Wow, 2 Duschgels in einem kurzen Monat? Tja, der Vorteil von 2 Badezimmern ist mal nicht, dass es 2 Klos zu putzen gibt (ach neee!) sondern dass auch mal sowas passiert!

Balea Duschgel Mademoiselle Chic - kennt wahrscheinlich fast jede, war ganz nett aber konnte die Zuckerschnute längst nicht toppen... Am Ende war ich froh dass ich es trashen konnte. Auch wenns noch erhältlich wäre, ich würde es nicht nochmal kaufen.
Douche Macaron Spéculos - über Le Club des Creaturs. Der Spekulatiusduft war grandios - richtig würzig-zimtig, nicht so ne schwule Nummer wie Butterspekulatius! Nach Weihnachten aber nicht mehr recht passend, daher hab ichs verbraucht ums zu verbrauchen. Erstmal kein Nachkauf da noch 128 Duschgels am Start....

Body Shop Chocomania Body Butter - noch so ne Sache, die einfach besser in die kalte Jahreszeit passte (von wegen Schokoduft). War von der Pflegewirkung her total in Ordnung, aber der Duft.... so richtig original schokoladig war der nicht, irgendwas hat mich dabei gestört.... Kann aber nicht recht beschreiben, was genau. War ein Blindkauf im Duty Free daher hatte ich es vorher keinem Nasentest unterzogen. Falscher Fehler! Kein Nachkauf, nö.


Lush Soft Coeur Massagebutter - Wow, was für ein Duft! Einfach himmlisch, vanillig und irre lecker (für meine Nase zumindest). Habe es wirklich gerne benutzt und es hat toll gepflegt. Was ich nicht so kapiert habe, ist der Schokokern. Also da ist sowas bröckeliges drin, was ungefähr wie ein Brownie aussieht, man kann es nicht einmassieren oder so. Angeblich ist das essbar. Igitt. Völlig nutzlos. Aber der Rest - geil.... kann jedem nur empfehlen, da mal dran zu schnuppern. Über kurz oder lang kauf ich das wieder!


OK, das wars im Februar! Was sagt Ihr zu meiner "Ausbeute"?

Bäh, ich glaub ich werd krank, fühl mich voll schlapp und meine Nase wird immer dichter. So ein Schiet.
Ich hoffe Euch gehts besser....

Verbrauchte liebste Grüße,

Alice

   

Sonntag, 24. Februar 2013

(gelackt) Catrice - Captain Sparrow´s Boat

- mit Frankversuch und Catrice-Pinselhistorie!


Ciao Ihr Lieben,

ich hoffe, Ihr hattet ein schönes Wochenende, trotz ekelhaftem Wetter! Der Winter hält sich ja wirklich hartnäckig und immer wenn ich denke "na jetzt kann doch mal Schluß sein mit Schnee" liegt am nächsten Morgen schon eine neue Schneeschicht bereit.
Ursprünglich war mein Plan, dagegen an zu lackieren und meine Nägel richtig sommerlich zu schmücken, doch dann fiel mir ein, dass ich zu einer Trauerfeier eingeladen war und da hielt ich es für angebrachter, einen gedeckten Farbton aus meiner Wartekiste zu wählen. So kam Captain Jack ins Spiel.

1 Schicht "Titanium"-Basecoat, 2 Schichten Catrice "620 Captain Sparrow´s Boat", 1 Schicht essie "Good to Go"

In der Wintersaison vor zwei Jahren war er in aller Munde bzw. auf aller Nägel, der Black Pearl von Chanel.
Auch ich war fasziniert von der dunkelgrün-schwarz schimmernden Farbe, wollte aber nicht das Geld fürs Original hinblättern. Aber dazu später mehr!
Jedenfalls gab es dann irgendwann im Catrice-Sortiment diesen Lack, und wenn das allein schon dem Namen nach nicht verdammt nach gewolltem Dupe klingt, dann weiß ich es auch nicht!
Wie angedeutet, besitze ich den Chanellack nicht und kann nicht beurteilen, ob sie nun wirklich eineiige Lackzwillinge sind.


Wofür ich meine Hand allerdings fast ins Feuer legen würde - die Lackeigenschaften von Catrice sind sicherlich nicht schlechter als die des Originals - Captain Jack war mit 2 Schichten deckend, die Streifigkeit des metallischen Finishes hielt sich in Grenzen und die Trockenzeit (mit Topcoat) war auch OK. Sehr schön war zu beobachten, dass Farbe auf dem Nagel genau wie im Fläschchen aussieht. You get what you see, immer wieder gern genommen!
Allerdings mußte ich hier schon wieder ein Shrinking in Verbindung mit essie Good to Go beobachten.
Der Good to Go steht nun wirklich auf meiner Abschussliste, wird zwar zähneknischend von mir aufgebraucht, aber sicher nicht wieder gekauft.

Nochmal 2 Jahre zurück - als Black Pearl damals erschien, war ich gerade von der Qualität des Chanel Paradoxal (meinem 1. Chanellack!) so dermaßen desillusioniert, dass ich mir schwor, NIE wieder so viel Kohle für einen so miesen Lack auszugeben. Die Farbe der schwarzen Perle fand ich aber geil, also setzte ich mich hin und kreierte aufgrund der zahlreichen Swatchbilder im Netz einen "Frank" (dass ein selbstgemischter Lack als "Frankenpolish" bezeichnet wird, wußte ich da auch noch nicht, aber man lernt ja nie aus...)


Basis war ein dunkelgrüner Lack von agnés b.mit dem einfallsreichen Namen "Elektrisierendes Grün" (ein Magnetlack wenn ich mich recht entsinne, daher auch dieser spukige Name) in den ich einfach ein metallisches Perlmuttweiß, den "12 D" von Manhattan sowie ein bißchen Silber von Esprit - "Silver VIP" - reingekippt habe. Dieser "12 D" solo könnte wohl als Dupe zu dem aus der gleichen "Les Perles de Chanel"-Kollektion stammenden "Pearl Drop" durchgehen, aber das nur nebenbei.
Wenn wir nun davon ausgehen, dass Catrice wirklich ein Chanel-Dupe ist, kann man sehen, dass mir der "Frank" nicht 100%ig geglückt ist und ihm ein gewisser feiner Blaustich fehlt. Trotzdem eine lustige Sache und damals hab ich ihn mit Stolz getragen. Übrigens war er in einer Schicht deckend und hatte eine 1A-Haltbarkeit! Ja, hab wohl meinen Job verfehlt und sollte eigentlich Nagellack-Zusammenmischer werden....

Beim Lackieren fiel mir dann nochwas auf - der Pinsel!
Mein Captain (oh Captain mein Captain! - jaaa, zu viel Club der toten Dichter gesehen...) stammt ja aus dem längst vergangenen Catrice-Sortiment, ich kaufte ihn seinerzeit bei seiner Auslistung, immer schön auf der Sparwelle reitend....


So stellte ich mal 3 Generationen von Catrice-Pinseln nebeneinander!
Links der älteste, eben Captain Jack, in der Mitte den alten George Blueney (die alte Version erkennt man u.a. an der weißen Beschriftung) und rechts der Purple Reign aus dem neuen Sortiment.


Hier in der Nahaufnahme sieht man die Unterschiede besonders deutlich:
Die Pinsel aus der "Generation Sparrow" links waren noch um einiges schmaler, mit der "Generation Blueney" in der Mitte begann bei Catrice die Änderung zum breiten Pinsel. Die neueste Generation rechts im Bild hat ebenfalls einen breiten Pinsel, jedoch ist dieser nicht so sauber und exakt geschnitten wie der Mittlere. Eine echte Innovation kann ich da bei aller Liebe nicht erkennen - und eine Rechtfertigung zur Preiserhöhung schon gar nicht!
BTW - mir ist beim Lackieren von Jack nichts Negatives am Pinsel aufgefallen, konnte gut damit arbeiten.
Diesem Trend zum Riesenpinsel kann ich persönlich nichts abgewinnen, ist wie der Trend zum Riesenbürstchen bei Mascara, kapier ich nicht, ich mal mich damit immer am Oberlid voll.... (unfreiwilliger Kajalstrich xD)
Bei Mascara hab ich aber immer noch die Wahl und kann eine kaufen mit kleinerem Bürstchen - bei Nagellack muss ich die Kröte schlucken und den großen Pinsel in Kauf nehmen. Brrrr.

Genug gemeckert, ich mag meinen Captain Jack sehr gerne und daher bekommt er von mir auch ein....


Habt Ihr das Original von Chanel und wisst Bescheid ob Super-Dupe oder nicht?
Und wie steht Ihr zur Pinselgröße? (Und ich mein jetzt nicht, beim Mann!!)

Ich hoffe, diese ausführliche Exkursion und Mini-Zeitreise hat Euch gefallen..... ich wünsche Euch einen schönen Wochenstart!!

Freibeuterische liebste Grüße,

Alice

 

Samstag, 23. Februar 2013

(gelackt) ANNY - Little Mountain Cat

Miau Ihr Lieben,

nachdem ich mich heute mal handwerklich betätigt habe, wird´s Zeit für die wichtigen Dinge im Leben - ein Nagellackpost!
Ich habe endlich, nach fast einem Jahr, ein Bild fertig gebastelt und aufgehängt.
Mein Hammer ist mein bester Freund:-)
Zu sehen gibts das Bildchen vom Bild übrigens bei Instagram - vielleicht mögt Ihr mal reinschauen - da bin ich seit neuestem zu finden als frollein_alice
Würde mich freuen!
Aber nun endgültig zurück zu... Frollein ANNY

1 Schicht "Titanium"-Basecoat, 3 Schichten Anny 223 Little Mountain Cat, 1 Schicht essie Good to Go

Diesen Lack wollte ich unbedingt tragen, bevor der Winter vorbei ist (obwohl es im Moment danach aussieht, als wäre das nie soweit...) denn er stammt aus der Anny-Winterkollektion "It´s Snow Time" 2011/1012. Bei meinem letzten Douglas-Besuch hab ich aber gesehen, dass er dort noch zum Standard-Anny-Preis von 9,50€ erhältlich ist. Er hat also gut 1 Jahr in meiner Wartekiste geschlummert!


Mann o mann, das war am Anfang ja der sheere Wahnsinn, nach der 1. Schicht dachte ich, das wird nichts mehr mit der Deckung und der kommt in meine LuA-Toss-Kiste... 3 Schichten sind es am Ende geworden, was aber bei diesem Lack sooo schlimm nicht war, da er sich wirklich ganz exzellent verarbeiten ließ und auch gut getrocknet ist. Ich bevorzuge ja die flüssigeren Texturen, die sich gut verteilen lassen - und da ist dieser ein echtes Prachtexemplar.


Schwerpunktmäßig gewundert hat mich nur am nächsten Morgen die (auch für Euch auf den Fotos) gut erkennbare Tippwear. Oder bin ich da über Nacht ein Shrinking-Opfer geworden? Vielleicht könnt Ihr Euch auch noch an den "Eklat" auf facebook vor einiger Zeit erinnern, als sich alle Welt bei Anny beschwert hat, dass deren Schnelltrockner-Topcoat alles andere macht als schnell trocknen? Und dass es seitens der Firma Anny eine Anwort gegeben hat von wegen "dann holt euch doch essie Good to Go"? Das sieht mir hier verdächtig nach ner Fail-Kombi aus und ich empfehle, lieber einen anderen Topcoat als den essie zu verwenden. Muss der Sache aber noch auf den Grund gehen, nächstes mal "Anny" versuch ichs mit InstaDri...


Nach ein paar Tagen (das kleine Bergkatzerl hat nämlich eine hervorragende Haltbarkeit bewiesen!) musste ich die Mani mal etwas aufpeppen und so kam zum das essence-Set "something g-old - something new" aus dieser Vintage-LE zum Einsatz. Ob Ihr das glaubt oder nicht - aber in echt hat das noch viel toller gefunkelt!


Leider hab ich recht schnell ein paar Steinchen verloren - gut auf dem Ringfinger zu sehen - da wäre eine  zweite Topcoat-Schicht nötig gewesen. Versuch macht klug, hab bisher noch nicht so oft mit Glitzerteilchen rumgespielt. Mir gefiel das aber wirklich gut und ich habe sogar Komplimente dafür geerntet=)

Nach dem etwas schwierigen Start war ich dann sehr angetan von Annys kleinem Kätzchen, daher....

Und wie gefällt Euch der Lack? Habt Ihr auch schon mal Anny-Lacke ausprobiert und - was haltet Ihr von denen?

Schnurrige liebste Grüße,

Alice

 

Freitag, 22. Februar 2013

Fastenbrechen..... mein unglaublicher Haul

... der eigentlich gar nicht stattgefunden hat!


Ciao Ihr Lieben,

Sachen gibts, die gibts gar nicht. Und dazu gehört auch mein spontan-Haul bei dm gestern Abend.
Denn eigentlich faste ich. Kosmetikfasten geistert ja zur Zeit durch zahlreiche Blogs und ich hatte mir zwar (ganz fest, eeehrlich!) vorgenommen, mitzumachen, mich aber von vorn herein schon etwas eingeschränkt - ich wollte nicht komplett fasten, sondern "nur" in Bezug auf Pflege (also Gesichts-, Haar- u. Körperpflege) und Nagellack.
Und jetzt das....



Wie man unschwer erkennen kann, bin ich damit zum Fastenbrecher geworden.
WIE konnte DAS bloß passieren? Mmmmh, also... zum Thema Zuckerschnute hatte mich - weshalb auch immer - eine innere Unruhe ereilt, dass auch diese Bodycream demnächst aus dem Sortiment verschwinden könnte. Ich kann es nicht erklären. Call me schwachsinnig..... (meine Ode an die Zuckerschnute hier)



Und die vielen Lacke?
Nun, dem echten Lacksuchti muss ich das mit den reduzierten Catricelacken glaub ich nicht nochmal besonders erklären =) und jeder andere normale Mensch schüttelt sowieso nur mit dem Kopf...
Aber warum auch noch einer aus dem neuen Sortiment mitgekommen ist...? Puh, weiß auch nicht... wissenschaftliche Testzwecke zur Untersuchung der neuen Formel samt Pinselsituation, genau!!
(ich muss ja nicht zugeben, dass ich mit Purple Reign von der lieben Nagellacktante angefixt worden bin xD)

Geswatcht hab ich sie gleich mal direkt und dann kam doch auch noch für gefühlte 3 Sekunden die Sonne raus!!



Das bedeutet: viel Futter für die Wartekiste und für das Projekt LuA und damit viele viele bunte Nagelposts!
Ist doch schön, oder?

Wie ist es Euch bisher ergangen - fastet Ihr auch und konntet standhaft bleiben?
Welche Catrice-Lacke mögt Ihr so? Habt Ihr die neuen Farben schon entdeckt?

Und jetzt bleib ich standhaft.... Keine Pflege mehr, keine Nagellacke mehr! Nur noch das Aller-Aller-Nötigste, so wie die MAC Archie´s Girls zum Beispiel..... Ihr seht, der Shoppingteufel hat immer noch Besitz von mir ergriffen.... Muahahahaha (diabolisches Gelächter)

Sündige liebste Grüße,

Alice

 

Donnerstag, 21. Februar 2013

Gib Hornhaut keine Chance!

Mein Test mit dem Scholl Express Pedi!


Ciao Ihr Lieben,

zum eher "UN"-Thema Hornhaut und Fußpflege fallen mir ja einige blöde Sprüche ein - so nach dem Motto "Wenn du dir mal die Hornhaut entfernst, kannste in Zukunft die Schuhe ´ne Nummer kleiner kaufen!" oder sowas. Man redet ja nicht wirklich darüber wenn man da ein Problem hat... aber trotzdem - dass sich an den Füßen Hornhaut bildet, ist eigentlich ne völlig normale Sache, bei dem einen halt mehr und bei dem anderen weniger.
Genug der Peinlichkeiten! Was ich eigentlich erzählen wollte - ich durfte den neuen Scholl Express Pedi testen.
Ganz heißen Dank an dm dafür!!


Der Pedi kam gut verpackt in einem großen Paket mit ausführlicher Beilage bei mir an. Und beinahe hätte mein Vater ihn mir aus der Hand gerissen - mein Erzeuger war ganz scharf auf dieses Teil! Vielleicht hatte er ja schonmal in der Rentner-Bravo (Apotheken-Umschau) über so etwas gelesen...


Bisher hab ich meine Füße so ca. 1 mal im Monat manuell bearbeitet. Also entweder mit einem stinknormalen Hornhaut-Raspel oder mit so einem runden Teil von Pedix (läuft bei alessandro unter dem Namen "Smooth Out").
Dass ich das jetzt auch elektrisch machen kann, fand ich mal klasse!

Der Express Pedi soll bereits ab dem 25.02. in die dm-Geschäfte einziehen, also pünktlich um die Füße für den Sommer ausgehfein zu machen!

Wobei - dafür habe ich nur eine Anwendung gebraucht. Ich hab jetzt natürlich auch keine meterdicke Hornhaut, da ich meine Füße auch in der Winterzeit regelmäßig pflege.

Die Anwendung ist wirklich super einfach. Viel schwieriger war es, den Pedi erstmal aus seiner Verpackung zu befreien! Dafür braucht man definitiv eine Schere und es fällt ne große Menge Plastikmüll an. Elektrogeräte sind immer so blöd verweißt, da bricht man sich echt immer einen bei ab.

Enthalten sind dann der Pedi, 2 Batterien und eine patentgefaltete, ziemlich klein gedruckte Bedienungsanleitung in 120 Sprachen und keine Reinigungsbürste! In der Anleitung steht, dass man den Pedi nach der Anwendung mit der beiliegenden Bürste reinigen kann, aber ich hatte nichts dergleichen mit in der Packung. Ich hoffe mal, dass es in der endgültigen Version im Laden dabei ist.


Die Füße sollen für die Benutzung sauber (!!!) und trocken sein. Ist ja völlig klar!

Der Pedi ist ganz schön groß, aber macht einen sehr hochwertigen Eindruck und ist 1A verarbeitet, nix was da wackelt oder klappert.
Er liegt sehr gut in der Hand.

Was mir sonst noch gut gefällt: über der Schleif-Rolle hat er einen transparenten Schutzdeckel und was mir noch besser gefällt: wenn man den silbernen Schalter nach oben in die "EIN"-Position geschoben hat, dann bleibt das so. Man muß also nicht die ganze Zeit den Daumen verrenken um diesen Knopf während der Benutzung gedrückt zu halten.
Nein, man kann ganz entspannt mit der Schleifrolle über die Hornhaut-Partien fahren und sich wundern, wie schnell die Haut ganz weich und zart wird!
Man sollte nicht länger als 2-3 Sekunden über die gleiche Stelle gehen. Ich habe einfache Auf-/Abwärtsbewegungen gemacht. Damit man nicht zu fest aufdrückt, hat der Pedi einen Sicherheitsstop eingebaut. Der sprang bei mir bisher nicht an, aber ich war auch wirklich vorsichtig damit.


Die Hornhaut wird entfernt von einer Rolle, die wie Schleifpapier aussieht:



Mit einem kleinen Knopf an der rechten Seite läßt sich diese Rolle entfernen. Es sollte ja dann möglich sein, dafür Ersatzrollen nachkaufen zu können.

Ich fände es klasse, wenn es Rollen in verschiedenen Farben geben würde - so könnten es mehrere Familienmitgleider nutzen und jeder hat seine eigene Rolle.

Um Euch noch eine bessere Vorstellung der Größe zu geben, hab ich den Pedi mal neben meinem Epilierer geknipst:


Die beiden haben sich übrigens bestens verstanden - und der Epilierer war mit mir einer Meinung:
Pedi darf bleiben:-)

Leider weiß ich noch nicht, zu welchem Preis der Pedi erhältlich sein wird - aber ich weiß schon, was ich meinem alten Herrn dieses Jahr ins Osternest lege...

>EDIT<
Der Express Pedi soll 39,95€ kosten und die Ersatzrollen 14,95€ (leider unbekannt wie viele da drin sein werden...).

Wie gefällt Euch so ein Gerät? Ist so ein Pedi interessant für Euch?

Geschliffene liebste Grüße,

Alice

 

Dienstag, 19. Februar 2013

(gelackt) Fairwind - Silk Olive

R.I.P. Schlecker Drogeriemärkte - 1 Year after... 


Ciao Ihr Lieben,

fast ein Jahr ist es her, dass die Schlecker-Märkte geschlossen wurden, und ich kann mich noch gut an den Ausverkauf, den "Final Sale" erinnern. Damals kaufte ich auch den Lack, um den es hier und heute geht, und ganz ehrlich - ich kam mir wie ein schäbiger Leichenfledderer vor, als ich mit meinem vollen Körbchen durch den halb leer geplünderten Markt streifte, auf der Suche nach möglichst günstigen Schnäppchen.

1 Schicht "Titanium" Basecoat, hier 3 Schichten Fairwind 50 "Silk Olive"

Er hat also auch fast ein Jahr in meiner Wartekiste verbracht. Ich hatte ja in meinem vorigen OPI-Post nach einem Ausweg aus der US-Marken-Endlosschleife gesucht und da kam mir nichts besseres in den Sinn als... Schlecker. Beziehungsweise Fairwind, so heißt er korrekterweise.



Nr. 50 Silk Olive ist eine Nuance irgendwo zwischen Schilfgrün und dem klassischen Army-Oliv. Die matte - oh sorry, lt. Fläschchen "demi matt finish" - Oberfläche verstärkt natürlich eher die Army-Richtung.
Eine Farbe wie ein Bell UH-1D-Hubschrauber? Nicht ganz, aber geht schon verschäft in die Richtung.
OOH-RAH!!



Der Auftrag verlief reibungslos, nach 2 Schichten die perfekte Deckung ("Hinlegen! Schnauze halten!") und getrocknet ist er auch ganz ordentlich. Topcoat ist natürlich hier tabu, möchte man das matte - äh "demi matte" Finish erhalten.
Nun ist es nur leider so, dass der Lack dieses Finish nicht lange behält. Und da ich in den ersten 20 Stunden nach dem Auftrag kein Foto machen konnte, musste ich extra fürs Fotoshooting noch schnell ne 3. Schicht drüberlackieren. Etwas Tipwear musste auch beseitigt werden - nein, eine große Leuchte in Bezug auf Haltbarkeit ist er nicht gerade.
Trotzdem - ich steh ja auf so Military-Zeugs... und da er sich easy lackieren ließ und ich die Farbe echt saucool finde, kriegt der kleine "Huey" von mir ein:

Wie gefällt Euch so ein Marines-mäßiges Schmoddergrün? Hop oder Top? Yay oder Nay? Ex oder Arschloch?

Ich bin gespannt!

Stillgestandene liebste Grüße,

Alice

 

Samstag, 16. Februar 2013

(gelackt) OPI Can´t let go (Mariah Carey-Collection)

**EDIT** Jetzt auch mit Topcoat**


Ciao Ihr Lieben und einen schönen grauen Samstag!

Heute geht es weiter mit der wundervollen Mariah Carey-LE von OPI. Wie ich Euch >HIER< in meinem Post über den schwarz-pinken Lack der Kollektion bereits angedroht hatte, war ich sehr neugierig auf dieses Lila und ich wollte das unbedingt als nächstes tragen.

1 Schicht "Titanium"-Basecoat,  hier 3 Schichtn OPI "Can´t let go"

Auch dieser Lack ließ sich sehr gut auftragen, es wundert mich ja selber wie gut ich mit diesen kleinen OPI-Pinseln zurecht komme... Dabei geht der Trend doch zum großen und breiten Pinsel.
Nach der 1. Schicht ist der Lack noch nicht deckend, aber mit 2 großzügigen Schichten ist alles perfekt. Wer zu dünnen Schichten tendiert, benötigt wohl 3 derselben, aber da er flott trocknet ist das null problemo.

ich behaupte mal ganz dreist, dass die Farbe auf diesem Foto am besten getroffen wurde!

Natürlich auch hier mal wieder mein altes Kameraproblem, lila korrekt einzufangen. Es ist aber auch kein so richtiges lila Lila, das geht schon in Richtung indigo - aber auf den Fotos wird es immer noch mehr als blau getarnt als im richtigen Leben.
Vor allem auf dem folgenden Bild - aber hier fand ich die Oberfläche so interessant, dass ich es trotzdem zeige:



Ihr merkt also schon, irgendwie bin ich gerade im Land der amerikanischen Lackmarken gefangen... in der letzten Zeit habe ich ja nur noch OPI oder China Glaze-Lacke gezeigt. Ganz schön lahm, oder?

Ich arbeite wie blöde daran, aus diesem Teufelskreis rauszukommen, also laßt Euch überraschen!

Aber trotzdem - auch diesen Lack vonne Mariah ihr sein Sandexperiment hab ich total dolle in mein Herzchen geschlossen:-)
Ums kurz zu machen:

**EDIT** 17.02.**
Habe ihn jetzt auch nochmal mit Topcoat garniert - aber so riesig ist der Unterschied gar nicht. Sehr selbst:


Auf dem Mittelfinger habe ich eine dicke Lage essie Good to go aufgetragen und auf den 1. Blick sieht es fast gleich aus. Es fühlt sich anders an, klar, aber das ist schon alles. Vielleicht würde der Unterschied im Sonnenlicht stärker rauskommen, aber das hatte ich gerade nicht zur Hand:-)
**EDIT**ENDE**

Und damit mal wieder meine Lieblingsfrage - welchen Lack tragt Ihr denn gerade?


Gesandstrahlte liebste Grüße,

Alice

Quicktipp - MAC versandkostenfrei!

Ciao Ihr Lieben,

auf die Schnelle ein kleiner Spartipp für den MAC-Onlineshop!




Dort kann man nämlich für 1 Woche (d.h. bis 23.02.13) ohne Versandkosten bestellen!
Normalerweise wird ab 25,- Euro Warenwert versandkostenfrei geliefert, aber bei nur einem kleinen Refill-Eyeshadow muss man draufzahlen.

Der Gutscheincode für diese Aktion lautet:     ONLINE

Noch dazu gib es viele Mascaras im Angebot ab 19,- Euro..... das passt doch gut zusammen!

HIER gehts zur MAC-Homepage

Liebste Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich Euch....

Alice
 

Freitag, 15. Februar 2013

Aussie - das Haarpflege-Wunder?

Ciao Ihr Lieben,

zu meiner eigenen Schande muss ich erstmal gestehen, dass bei mir gerade "We love Sölden" in der Glotze läuft.... und was noch schlimmer ist: ich kann partout nicht aufhören, kopfschüttelnd zuzugucken.

Aber eigentlich gehts ja hier nicht um das Stroh im Kopf, sondern auf dem Kopf!
Und da soll Aussie helfen. (Bei den Söldianern käme glaub ich jede Hilfe zu spät.)

... ab unter die Dusche mit Aussie:-)

Netterweise bekam ich von dm ein hübsches Aussie-Testpaket zugeschickt - da sage natürlich ganz artig "Lieben herzlichen Dank dafür"!


Eine Broschüre war auch enthalten - und versprochen wird nichts geringeres als ein Wunder. OK, an Wunder glaube ich ja genau so sehr wie an den Klapperstorch oder Osterhasen...
Aber ausprobieren muss ich das!


Im Päckchen enthalten waren:
2 Produkte aus der Miracle Moist-Serie mit australischem Macadamianuss-Öl, Shampoo und der passende Conditioner sowie
der 3 Minute Miracle Reconstructor (watt für´n Name!) mit australischem Minzbalsam-Extrakt - und das alles in gar nicht mal so hübscher Aufmachung.

Na dann, nicht lang schnacken, Kopp in´n Nacken und ab unter die Dusche mit dem Zeug!
Zuerst habe ich es mit dem Miracle Moist-Duo gewagt. Also Shampoo auf die Hand und aufschäumen. Die Farbe entspricht ungefähr der von der Flasche, also recht unspektakulär. Die Konsistenz ist nicht duschgel-jelly-artig sondern irgendwie cremiger. Ich also nochmal auf die Pulle geschaut, ob ich auch wirklich das Shampoo und nicht etwa den Conditioner am Wickel hatte. Aber alles korrekt.
Das Ganze schäumt üppig und verbreitet dabei einen intensiven, ziemlich süßlichen Duft. Jetzt nicht so oberlecker von wegen "Jammi Jammi, kann man das essen?", aber noch im Rahmen des Erträglichen. Ausspülen ließ es sich gut. Und die Haare haben massiv gequietscht. Da war ich ja mal froh, auch den Conditioner bekommen zu haben, sonst wäre das vermutlich kein gut kämmbares oder gar seidiges Ergebnis geworden.
Besagtes Pflegeprodukt habe ich anschließend nach (englischsprachiger) Anwendung benutzt. Ähnlicher Duft, eher leichte Konsistenz die sich aber gut verteilen und auch gut ausspülen ließ.
Und das Ergebnis? Nicht übel - mit meinem TangleTeezer kam ich gut durch das Haar und nach dem Trocknen fand ich, dass mein Haar echt schön geglänzt hat.


Nach mehrmaligem Benutzen hatte ich nur leider das Gefühl, dass mein Haaransatz schneller nachgefettet hat als sonst. Vielleicht waren meine Haare nicht traurig-trocken genug...?


Zur Abwechslung hab ich dann auch mal das 3 Minute-Miraclezeuchs nach dem Shampoo genommen. Soll ja nochmal so richtig "deep conditionen". Hier sind mir 2 3 Dinge aufgefallen - also 1. riecht es nicht wirklich nach Minze, und wenn, dann nach verteufelt süßer Minze, 2. empfand ich die Pflegewirkung jetzt nicht intensiver als mit dem normalen Conditioner und 3. hab ich bei den Inhaltsstoffen verzweifelt nach diesem ominösen Minzextrakt gesucht. Vielleicht gibt es da INCI-Spezialisten unter Euch, die mir helfen können?

A propos INCIs, auf einigen Blogs habe ich von bedenklichen INCIs gelesen. Sowas macht mich dann nachdenklich... einerseits will ich mich ja mit sowas nicht unbedingt belasten - aber darf ich, die sich ständig Kosmetik aller Art ins Gesicht schmiert, sich mit den "gesunden" Ausdünstungen von Nagellack und -Entferner umgibt und auch nicht gerade auf der Ökokosmetikschiene fährt, da eigentlich groß das Maul aufreissen?



Und was meint überhaupt meine Kopfhaut? Tja, groß rumzicken und jucken tut sie (noch) nicht, kann aber noch kommen, also da will ich auch mal lieber die Fresse halten.
Wenn nachkaufen, würde ich mal ne andere Sorte probieren, die "Aussome Volume"-Produkte zum Beispiel. (Aber eigentlich mag ich die festen Shampoos und Conditioner von Lush lieber)

Seid Ihr neugierig auf Aussie? Oder kennt Ihr das schon, in anderen Ländern gibts das wohl schon länger?
Und - wie steht Ihr so zu Sölden?

Haarspalterische liebste Grüße,

Alice

PS. Zum Glück ist "Sölden" jetzt vorbei.... doch wird der Wahnsinn jemals wirklich enden??
 

Mittwoch, 13. Februar 2013

(gelackt) OPI - Stay the Night (Mariah Carey-Collection)

... Rock´n Roll, Asphalt Cowgirl!!


Ciao Ihr Lieben,

endlich kann ich das Ergebnis meines kleinen Voting(versuch)s zeigen, den Siegerlack "Stay the Night" aus meinem OPI-Miniset (Details siehe und lese HIER). Und vorweg - mann ist das eine geile Rampensau!

1 Schicht "Titanium"-Basecoat, 2 Schichten OPI "Stay the Night"

Die Meinungen zu diesem "revolutionären" Liquid Sand-Finish sind ja sehr geteilt - aber ich finds richtig hammer. Das Schöne im Vergleich zu matten oder mattierten Nägeln ist nämlich, dass die Oberfläche so rau und verschroddert bleibt und sich nicht nach einiger Zeit "glattschleift". Die 1. Schicht ist noch recht sheer, mit der 2. wirds dann einigermaßen deckend wobei ich aber auch echt fette Schichten lackiert habe. Sonst braucht man sicher 3. Beim nächsten Mal würde ich einen schwarzen Basislack drunterlegen. Die Trockenzeit war aber angenehm flott und die Konsistenz sehr komfortabel aufzutragen. Mit dem OPI-Minipinsel kam ich sehr gut klar.

... und meine Hand ist gewachsen, ich wurde zum Riesen xD

Das einzige, was mir nach 2 Tagen Tragezeit aufgefallen war, ist, dass einige der pinken Glitzerteile ihre Farbe verloren haben und nur noch silbern geglitzert haben. Das hat aber nicht gestört - nee, ganz im Gegenteil, ich hab mich gefragt, warum die Mariah nicht gleich von vorn etwas Silberglitzer mit reingekippt hat:-)

Nach 2 Tagen gings dann auch mit Tippwear los, daher war es an der Zeit, auszubessern und Eurem Wunsch nachzukommen und mal Topcoat drüber zu packen. Et voilà:

wie man hier sehen kann - die Silberglitzerteilchen gibts nicht im Fläschen. Die sind nagelexklusiv sozusagen:-)

Dazu habe ich eine großzügige Lage essie Good To Go verwendet. So ganz glatt ist die Oberfläche nicht geworden. Also klassisches Glitzerlack-Verhalten -> Topcoatfresser.



Hier nochmal im Direktvergleich - kleiner Finger/Mittelfinger mit Topcoat, Ring- und Zeigefinger original ohne.
Und weils so schön ist, gleich noch ein Vergleichsbild...



Und jetzt an Euch die Gretchenfrage: was gefällt Euch besser?
Ich selbst muss ja sagen dass ich nen Narren gefressen habe an der rauen Oberfläche. Wenn ich im Sommer mal wieder meine Rock-Chick-Phase bekomme, freu ich mich schon, ihn dazu zu kombinieren. Der macht sich doch ganz wunderbar an der "Pommesgabel"-Geste!!
Mit Topcoat finde ich ihn auch schön, aber dann ist es halt "nur" noch ein ganz normaler Glitzerlack (gähn xD)

Auf jeden Fall freu ich mich auf die anderen Farben, ich glaube als nächstes ist das Lila "Can´t let go" fällig:-)
Mein LuA-Urteil (logisch):
Headbangende liebste Grüße,

Alice

 

SCHPAHREN - wie man es NICHT machen sollte;-

Ciao Ihr Lieben,

Ihr wollt es, Ihr kriegt es - noch mehr gehaultes vom letzten Wochenende, ich hatte es ja versprochen.

Diese Sortimentsumstellungen sind BÖSE. Aber sowas von! Das nächste Mal sollte ich mich wegsperren lassen. Für jetzt ist es zu spät;-)


Fangen wir ganz harmlos mit Nagellacken an. Bei uns im dm waren diverse p2-Lacke auf 95 Cent reduziert! Ist doch ein Totschlagsargument oder? Den "Sparkling Surprise" wollte ich als alter Roségold-Fan schon länger haben und jetzt war meine letzte Chance... tja, und "Ready to Rock!" hab ich mitgenommen, da ich meinen Chanel Peridot an meine Mama verschenkt hatte... lange Geschichte! Jedenfalls war der einfach noch fällig.


Die beiden von essence habe ich wegen ihres interessanten Schimmers eingepackt. Besonders das pink-blaue Gefunkel in "Oh my Glitter!" traf mich genau zwischen die Augen. Ich hoffe davon bleibt auch was auf den Nägeln!


Was sonst noch in der Drogerie mitkam - reduziert die Color Star Lip Cream "Doris Day" und den p2 Kompaktpuder "Ice Princess" aus der Snow Kissed-LE.
"Doris Day" hat mich daran erinnert, dass ich die Color Star Lip Creams sehr gern mag, ich habe hier schon einen ganzen Hühnerstall mit Grace Kelly, Romy Schneider, Brigitte Bardot und Rita Hayworth, da passt die Doris auch noch gut mit rein.
Was den oder das Puder angeht, ich war eigentlich auf die Mosaikversion aus der I feel pretty-LE aus, jedoch kam mir der sehr weißlich-kalkig vor - Danke, Tester!!


Dann noch nen neuen essence Nagellackentferner (Pflichtnachkauf), 2 Pinsel von Galeria Kaufhof und aus unserer "Parfümerie mit Persönlichkeit" das Prachtstück, den Bobbi Brown-Lippenstift "Calypso".


Ich gestehe es, so angefixt war ich lange nicht mehr, und zwar von der göttlichen Jettie von Give the Bitch her Chocolate (so was von lesenswert, Klick hier). Nach dem Auftragen vor Ort war ich wirklich überzeugt und habe ihn gekauft. Was für eine satte Farbabgabe, das ist echt... Hui! Beim schnellen Swatchen konnte da kein anderer aus meiner Sammlung mithalten:

Dilettantenswatch auf die Schnelle:-)

Ein paar obligatorische Pröbchen gabs auch noch und ich ging zufrieden nach Hause.
Die restliche Woche gibts Wasser und Brot. Und an Lippenstiften kann ich auch noch lutschen.
Ist ja eh Fastenzeit...

Magenknurrende liebste Grüße,

Alice