Donnerstag, 31. März 2016

(gelackt) piCture pOlish - Saphira

Ciao Ihr Lieben,

und ganz schnell noch meinen Quoten-Beitrag zum piCture pOlish-Monat März bei Lotte und Tine und "Wir lackieren...".
Leider konnte ich auf die Schnelle nur noch einen meiner piCture pOlish-Schätze rechtzeitig lackieren und ablichten - es war mir schon äußerst schwer gefallen, mich überhaupt zu entscheiden welcher es sein sollte!



Als großer Drachen-Fan musste dann Saphira dran glauben, denn den hatte ich eigentlich nur mit dazu bestellt, weil er eben nach dem Eragon-Drachen benannt ist und "Dragon Tales" mit draufsteht. Dabei hab ich die Eragon-Bücher noch nicht einmal gelesen!
Hab ich jemals behauptet, ich wäre normal...?




1 Schicht Manhattan - Nail Hardener
2 Schichten piCture pOlish - Saphira
1 Schicht INM - Out the Door-Topcoat

Für einen Glückskauf bin ich aber schwerpunktmäßig begeistert von dem Lack!! Das ist wohl mit Abstand einer der schönsten petrolfarbenen Lacke in meiner bescheidenen kleinen Sammlung.
Dazu kam ein super einfacher Auftrag, kein Rumgefische nach den Glitzerteilen und sie haben sich auch wie von selbst schön mit verteilt. Das Trocknen ging zügig und die Haltbarkeit ist bisher auch überdurchschnittlich gut.

Schade nur, dass beim Fototermin die Sonne leider nicht so richtig rauskommen wollte. Ich habe heute leider nicht so viele Fotos für Euch!



Na, wer hats erkannt, die Anspielung auf GNTM heute Abend;)
Hier habt Ihr wenigstens mal ansatzweise einen Eindruck, was da glitzermäßig so abgeht!
Ich bedaure sehr, dass der piCture pOlish-Monat vorbei ist, habe gerade erst wieder ein paar Neue bestellt weil ich die echt super finde....

Uns jetzt wünsch ich Euch nen schönen Abend, ich geh mal meinen Ohnezahn knuddeln...

Mögt Ihr Drachen? Und wie gefällt Euch der Lack?

Liebste Grüße,


 

Mittwoch, 30. März 2016

(gelackt) essie - Haute Tub

Ciao Ihr Lieben,

wollen wir mal auf die Tub(e) drücken heute und ab in die hochkarätige Wanne... Lena hat eingeladen, aber bitte in schwarz in dieser Runde "Lacke in Farbe... und bunt"!



Eigentlich wollte ich diesen Lack bereits im Februar gezeigt haben, Ihr erinnert Euch vielleicht noch, der essie-Monat bei "Wir lackieren..." von Lotte und Tine, jedoch hatte ich das bei allen Urlaubsvorbereitungen nicht mehr hinbekommen.
Wenn ja, hätte ich alte Faulsau sonst diese Woche extra was Schwarzes lackieren müssen, ach herrje... (Freizeitstress pur, kann ich Euch sagen)
Jedenfalls kommt mir das jetzt alles zugute, denn so hab ich den perfekten Kandidaten zum Thema "Schwarz, aber mit Pfeffer im Hintern!" schon fertig:)



1 Schicht essence - studio nails xxl nail protector
2 Schichten essie - Haute Tub (Virgin Snow-Kollektion Winter 2015)
1 Schicht Sally Hansen - Insta-Dri

Solche Art von schwarzen Lacken sind mir eindeutig die liebsten schwarzen Lacke, ein pures Schwarz gibt ja irgendwie nicht so viel her, also da erwarte ich was von nem interessanten Finish.
Das hat dieser Lack auf alle Fälle, denn die kleinen, feinen aber gut sichtbaren Teilchen geben ihm eine ganz besondere Note.
Er gefällt mir sogar noch um einiges besser als der "Frock ´n Roll" aus dem Herbst 2015 - was jetzt blöd ist weil ich den Frock im großen und den Haute Tub im kleinen Fläschchen besitze. Umgekehrt wär mir lieber...



So ganz hab ich es noch nicht rausgefunden - sind die Glitzerteilchen jetzt silber und wirken durch die Lackfarbe violett weil das gar keine schwarze Basis ist, sondern die dunkelste Aubergine der westlichen Hemisphäre? Oder ist der Lack doch schwarz und die Teilchen lila? Oder sind sie auch Gold, und Grün...(mit rosa Wölkchen drauf)?
Egal, das Spektakel im Fläschchen ist einfach wunderschön anzusehen, schaut mal:



Und da der Lack auch sonst ein ganz braver war, sich spielend auftragen ließ, 2 Schichten perfekt gedeckt haben und das Entfernen der kleinen Glitzis nicht übermäßig nervig war, bekommt der von mir ne 1 mit Sternchen. Ein essie von der besten Sorte, so mag ich das:)

Wie gefällt Euch die Badewanne der gehobenen Art? Wer steigt mit ein in den Whirlpool?;)

Liebste Grüße,

Dienstag, 29. März 2016

Auf Reisen immer dabei...

Ciao Ihr Lieben,

gewisse Teile schleichen sich seit geraumer Zeit fast wie von allein in meine Kosmetik-Tasche:) und einiges hab ich vor einiger Zeit neu entdeckt - und das alles zeige ich Euch heute in meinen Reise-Favoriten - ganz frisch nach meinem letzten Urlaub!



Sonst bin ich bei vielen Dingen total flexibel wenn ich auf Reisen gehe und schnapp mir z.B. meistens die Sonnenpflege, die ich gerade so da habe oder kaufe mir eine (je nach Zielgebiet). Auch was Gesichtspflege angeht wird entweder abgefüllt oder ich nehme die etwas größeren "Luxus-Samples", oder einfach etwas, das ich aufbrauchen möchte...
Aber wie gesagt, es existiert sowas wie ein "harter Kern" bei mir und den gibt´s jetzt mal im Detail.



Hier haben wir gleich ein paar echte Basics:)

Ein Parfum muss natürlich immer mit, am besten im Miniformat wie dieser hier von L´Occitane.
Der Duft "Magnolia & Mure" ist ein ganz großer Favorit von mir daher war er im Gepäck.

Den MAC Fix+ als 30 ml-Kleingröße packe ich grundsätzlich in mein Handgepäck, also den beliebten 1-Liter ZipLoc-Beutel. Der erfrischt nämlich so schön (der Fix+, nicht der Beutel!!) und macht die trockene Flugzeugluft etwas erträglicher... vor allem bei Langstrecke ist das unverzichtbar.

Whohooo, schon zum 3. Mal nachgekauft habe ich den Green Gel Cleanser von MAC in der 30 ml-Reisegröße. Super ergiebig, schäumt gut auf und reinigt auch ganz vorzüglich. Ich mag nicht ohne ihn...

Ebenfalls Handgepäck-Dauer-Kandidat ist bei mir der Eclat Minute-Lipbalm? Gloss? was auch immer... von Clarins. Der duftet soo lecker und vereint Pflege mit einem Hauch frischer Farbe die sich ohne Spiegel mal schnell auflegen lässt. Wenn man schon sonst nach 10 Stunden Flug aussieht wie Frankensteins Schwester hilft das ungemein, finde ich.



Für die Teintgrundierung hatte ich mit dabei:

Foundation in Kleingröße, Perfectionist von Estée Lauder, die ist neu und ich fand sie gleich ganz toll! Gute Deckkraft gepaart mit einem pflegenden Gefühl und LSF 25, also perfekt bei etwas sonnenstrapazierter Haut. Aufgetragen hab ich sie mit meinem Beautyblender-Fake, dem ebelin-Ei, und das hat gepasst.

Extra für die Reise hab ich in der Drogerie einen Concealer gesucht, der sowohl gegen Augenschatten als auch gegen Unreinheiten einsetzbar ist. Der stay all day von essence hat da einen recht guten Job gemacht; anfangs dachte ich, er wäre zu hell, aber der dunkelte nach und hat sich meiner Haut irgendwie prima angepasst. Die Deckkraft könnte höher sein, aber mit etwas Schichten hat es funktioniert. Bleibt gleich mal im Kosmetiktäschchen für unterwegs drin!

Als allerbeste BB-Cream hat sich ein Glücksgriff in Japan entpuppt, die BB 9 Effects von Baby Pink kommt in einer praktischen Größe, deckt schon ziemlich gut, ist weder zu fettig noch zu matt und wird von mir im Urlaub täglich morgens ins Gesicht geklatscht. Die reicht mir teilweise sogar ohne Puder, ohne alles... Wenns an den Strand geht, brauch ich dazu nur noch wasserfeste Mascara und bin fertig.

Das ist so ein Beispiel von Luxus-Sample, das mir seit einigen Reisen gute Dienste leistet: die Eyeshadow-Base von Smashbox würde ich mir zwar nicht unbedingt als Fullsize holen, aber für unterwegs langt sie allemal. Ich schmink mich ja eh nur zum Abend-Ausgang mit Lidschatten, da hab ich dann nicht so die Ansprüche...

Zum Konturieren hat der Lidschatten "My favorite Tauping" von essence aus der I ♥ Nude-Reihe eine optimale Farbe, sowie eine ausreichend kleine Größe. Ging zwar aus dem Sortiment, aber essence hat praktisch genau so eine Farbe wieder aufgelegt, also kein Problem!



Dekoratives für den Teint darf natürlich dann auch nicht fehlen...

Das Schöne am Mineralze Blush "Azalea in the Afternoon" von MAC ist, dass er so dezent aber auch strahlend aussieht und schon einen leichten Glow mitbringt. Ich finde, dieses frische Rosé passt universell und daher kommt er auch immer mit.

Wenn es mehr Glow sein darf, habe ich mit dem Mini von Beccas "Opal"-Highlighter seit neuestem den ultimativen Begleiter. Mächtig viel Glow im ultrakleinen Pöttchen, was willste mehr für unterwegs?

Das Trio im Quadrat oben rechts ist von Benefit, nennt sich "Powder Pop" und drin sind "Coralista", "Dandelion" und der "Dallas"-Bronzer. Da ist also wirklich alles dabei, was man sich nur wünschen kann für die Urlaubs-Bäckchen.

Lieblings-Cremeblush ist der Casual Colour "Weekend Getaway" von MAC. Weil der so klasse ist, einfach auf die BB-Cream (also die von Baby Pink, siehe oben) aufgetragen, total unkompliziert. Als Lippenfarbe geht das auch, echt ein schönes Produkt! Für den Schmarren drin ist mein Daumennagel verantwortlich, so dolle lieb ich ihn dass der gekennzeichnet werden musste. Von wegen "meiner"!!



Ganz wichtig auch die Wimpern- und Brauen-Helfer!

Als wasserfeste Mascara habe ich aktuell die "Glam & Doll" von Catrice am Start, die macht jetzt zwar (wie irgendwie jede wasserfeste Mascara) keine ultimativen Killerwimpern, aber für den Tag am Strand mit Schnorcheln war sie ok. Jedenfalls eine der besten wasserfesten Mascaras, die ich seit langem so ausprobiert hatte.

Mehr Wimpern zaubert die "They´re real" von Benefit, die nicht umsonst in meinen Mascara-Favoriten dabei ist. Sie hält lange, macht einen schönen Schwung... für mich eben so ein bewährtes Universal-Teil.

Als Brauen-Gel hatte ich das "Eye Brow Fixing Gel" von Catrice dabei (leider hab ich die LE dazu vergessen), das ist ganz leicht getönt und geht auch mal solo. Im Urlaub bin ich da immer total entspannt - wenn es warm ist, brauch ich nichts, was irgendwie verlaufen könnte also reicht mir sowas dann aus.

Für abends betone ich die Brauen gerne etwas mehr - und da hab ich jetzt nen japanischen Kumpel von excel. Der bringt nämlich einen Stift, Puder und einen Spoolie mit... naja, dann noch fixiert mit dem Catrice-Gel und es kann losgehen.




Und last but not least die Lidschatten...

Dauergast im Beautycase ist der "C´mon Chameleon" von Catrice, ist ja ein brauchbares Dupe zu MACs Club, ergo super Solokünstler. Erspart mir die Mitnahme des Original-Clubs was mir somit einen Platz mehr in meinem MAC-Quad beschert. Danke, Catrice!

Neu dabei ist das kleine Trio "Line + Color Contouring Matte Eyeshadow" von p2 in "Peanut Butter Biscuit". Hochgradig empfehlenswert, das Teilchen, die Mitte eignet sich angefeuchtet tatsächlich sogar zum Lidstrich-Ziehen und der dunkle Ton unten ist universell fürs Abdunkeln des äußeren Augenwinkels einsetzbar.

Mein MAC-Quad fülle ich mir jeweils nach Lust und Laune zusammen, aber gerne mit Lidschatten, die sich auch gut als Einzelfarbe machen. Auf aufwendige Sachen hab ich im Urlaub meistens keine Lust! Dieses Mal durften mit (von oben links im Uhrzeigersinn):
Ricepaper, Expensive Pink, Star Violet und Woodwinked.

Vorn dann noch der ultimative Stift-Lidschatten für das schnellste AMU der Welt, der Eye Shadow Pen "Mermaid it" aus der "Le Grand Bleu"-LE von Catrice. Hält gut und bringt meine Augen in Lichtgeschwindigkeit zum Leuchten. You nail it.


In Sachen Kajalstifte bin ich relativ flatterhaft, also immer wie mir der Sinn gerade steht... da ich jetzt einen Badeurlaub hatte, lag mein Fokus vor allem auf meinen wasserfesten Eyeliner-Stiften.
Und sonst so... irgendein Puder (meistens zum Aufbrauchen, aber immer in Kompaktform)... Lippenstift ist auch eine spontane Sache... und mehr brauch ich auch nicht zum glücklich sein (Urlaub macht ja schon von sich aus happy!)!

Welche Nagellacke ich mit dabei hatte, zeig ich aber noch, die Fotos sind schon im Kasten:)


Habt Ihr auch bestimmte Favoriten, ohne die Ihr nicht in den Urlaub fahren könnt?

Liebste Grüße,



Donnerstag, 24. März 2016

(gelackt) CND Vinylux - Mint Convertible

Ciao Ihr Lieben,

da bin ich also wieder im Lande und erstmal sage ich herzlichen heißen Dank für Eure wie immer superlieben Kommentare, die Ihr mir in meiner Abwesenheit dagelassen habt!

Für meine Rückmeldung gibts ja keine bessere Gelegenheit als meine erklärte Lieblings-Lackier-Aktion, "Lacke in Farbe... und bunt" von Lena!

Denn die bietet zum einen so häufig die Antwort auf die allseits beliebte Frage "was koche äh, lackiere ich heute?" und zum anderen eine gute Gelegenheit, die Festplatte von älteren Schätzchen zu befreien, die schon viel zu lange auf ihren großen Auftritt warten. So wie meiner heute...




Ein paar der Vinylux-Lacke von CND hatte ich ja schon hier und hier gezeigt, sie alle haben gemeinsam, dass sie ohne Basecoat lackiert und am Ende mit dem speziellen "CND Weekly Topcoat" versiegelt werden. Soll so ne ganze Woche halten.

Jetzt kommt mein Rumgeseiere, das Ihr auch in den anderen CND-Posts schon über Euch ergehen lassen musstet, aber Fakten bleiben halt Fakten:) Denn der Nachteil am System ohne Basecoat ist in meinem Fall schon mal, dass die abgesplissten Spitzen nicht ausgeglichen werden - seht Ihr super auf dem 1. Bild am Mittelfinger.




3 Schichten CND Vinylux - 166 Mint Convertible
1 Schicht CND Vinylux Weekly Topcoat

Ja, Ihr habt es korrekt gelesen, es waren 3 Schichten der minzigen Farbe nötig, um die perfekte, streifenfreie Deckung zu erlangen. Also die anderen Nuancen davor brauchten immer nur 2.

Das liegt wohl (oder besser übel) an der Mint-Farbe als solche, denn es geht mir leider ganz oft so, dass sich genau diese Ton-Art irgendwie fies lackieren lässt. Also entweder 3 Schichten braucht oder extrem ungleichmäßig wird, sich nicht von alleine "settet" und dergleichen.
Was schade ist, weil ich Mint einfach toll finde und mir da gern was unkomplizierteres wünschen würde zum perfekten Lackier-Glück.




Bei diesem Lack im Speziellen sahen meine Finger auf den Fotos auch noch krebsrot aus, meine Fresse, da musste ich etwas nachbessern, ging echt gar nicht! Dafür hat er mal eben so 4 Tage durchgehalten.

Und wer jetzt aber denkt "den Lack hab ich hier doch irgendwie schon mal gesehen?!?" da hast Du völlig Recht, der kam nämlich als Basis für einen Effekt-Topper bereits zum Einsatz und es wurde ihm sogar ein Solo-Bildchen gewidmet. Mit dem Topper sah das echt klasse aus:



Und um diesen ganzen quadratischen Kreis nun endgültig zu schließen, zum Ende die Killerinfo: dieser Lack plus Topcoat war nämlich meine Ostermani im letzten Jahr!
Hammer, oder?

Also in diesem Sinne wünsch ich Euch schon mal vorab ein fröhlich-fetziges Hasenfest mit einem hoffentlich laaaaangen Wochenende und vielen dicken Eiern!
(Memo an mich: beim Osterfeuer nicht zu tief ins Glas schauen, das erschwert sonst die Ostereiersuche!!)

Was meint Ihr zu dem Mintton? Ist die Kombi mit dem Topper nicht einfach cool?

Allerliebste, bunte Vor-Ostergrüße,


Mittwoch, 2. März 2016

(gelackt) p2 - Love Agent

Ciao Ihr Lieben,

Geisterstimmen aus dem Jenseits... nee, keine Sorge, ganz so weit weg hat´s mich nicht verschlagen, aber ich grüße virtuell gerade aus meinem wohlverdienten Urlaub von fast der anderen Seite unseres schönen Planeten:)
Von daher wundert Euch bitte nicht, wenn ich mit dem Kommentare-Beantworten hinterher hinke!



Nehmen lassen konnte ich es mir trotz Abwesenheit nicht, bei der aktuellen gelben Gefahr, äh, Runde von Lenas "Lacke in Farbe... und bunt" mitzumischen.
Denn ich finde mein Gelb dieses Mal ausgesprochen toll♥




1 Schicht p2 - Intensive Nail Hardener
2 Schichten p2 Volume Gloss - 007 Love Agent
1 Schicht Sally Hansen - Insta-Dri

Leider ist diese Farbe schon längst aus dem p2-Regal verschwunden und das ist doch ein echter Verlust! Immerhin bin ich hier mit 2 (großzügigen) Schichten ausgekommen, was nun wirklich keine Selbstverständlichkeit ist bei hellen Lacken im allgemeinen und Gelb im speziellen.
Wer dünnere Schichten bevorzugt, wird wohl 3 brauchen, aber manchmal hab ich nen Talent dafür, das Zeug so richtig fett draufzukleistern...



Auch wenn die Bilder nicht die jüngsten sind, bekomm ich sofort wieder Lust auf dieses Gelb - und bin schon wieder bei meinem Frühlingsthema...;) Ihr mögt es wahrscheinlich schon nicht mehr lesen!
Trotzdem finde ich, diese Nuance würde sich auch prima für die Osterfeiertage eignen, so langsam rückt das ja schon wieder näher...

Wie gefällt Euch der Lack? Findet Ihr so ein helles Gelb nicht auch perfekt zum Frühling?

Liebste Grüße aus der Ferne,