Donnerstag, 24. März 2016

(gelackt) CND Vinylux - Mint Convertible

Ciao Ihr Lieben,

da bin ich also wieder im Lande und erstmal sage ich herzlichen heißen Dank für Eure wie immer superlieben Kommentare, die Ihr mir in meiner Abwesenheit dagelassen habt!

Für meine Rückmeldung gibts ja keine bessere Gelegenheit als meine erklärte Lieblings-Lackier-Aktion, "Lacke in Farbe... und bunt" von Lena!

Denn die bietet zum einen so häufig die Antwort auf die allseits beliebte Frage "was koche äh, lackiere ich heute?" und zum anderen eine gute Gelegenheit, die Festplatte von älteren Schätzchen zu befreien, die schon viel zu lange auf ihren großen Auftritt warten. So wie meiner heute...




Ein paar der Vinylux-Lacke von CND hatte ich ja schon hier und hier gezeigt, sie alle haben gemeinsam, dass sie ohne Basecoat lackiert und am Ende mit dem speziellen "CND Weekly Topcoat" versiegelt werden. Soll so ne ganze Woche halten.

Jetzt kommt mein Rumgeseiere, das Ihr auch in den anderen CND-Posts schon über Euch ergehen lassen musstet, aber Fakten bleiben halt Fakten:) Denn der Nachteil am System ohne Basecoat ist in meinem Fall schon mal, dass die abgesplissten Spitzen nicht ausgeglichen werden - seht Ihr super auf dem 1. Bild am Mittelfinger.




3 Schichten CND Vinylux - 166 Mint Convertible
1 Schicht CND Vinylux Weekly Topcoat

Ja, Ihr habt es korrekt gelesen, es waren 3 Schichten der minzigen Farbe nötig, um die perfekte, streifenfreie Deckung zu erlangen. Also die anderen Nuancen davor brauchten immer nur 2.

Das liegt wohl (oder besser übel) an der Mint-Farbe als solche, denn es geht mir leider ganz oft so, dass sich genau diese Ton-Art irgendwie fies lackieren lässt. Also entweder 3 Schichten braucht oder extrem ungleichmäßig wird, sich nicht von alleine "settet" und dergleichen.
Was schade ist, weil ich Mint einfach toll finde und mir da gern was unkomplizierteres wünschen würde zum perfekten Lackier-Glück.




Bei diesem Lack im Speziellen sahen meine Finger auf den Fotos auch noch krebsrot aus, meine Fresse, da musste ich etwas nachbessern, ging echt gar nicht! Dafür hat er mal eben so 4 Tage durchgehalten.

Und wer jetzt aber denkt "den Lack hab ich hier doch irgendwie schon mal gesehen?!?" da hast Du völlig Recht, der kam nämlich als Basis für einen Effekt-Topper bereits zum Einsatz und es wurde ihm sogar ein Solo-Bildchen gewidmet. Mit dem Topper sah das echt klasse aus:



Und um diesen ganzen quadratischen Kreis nun endgültig zu schließen, zum Ende die Killerinfo: dieser Lack plus Topcoat war nämlich meine Ostermani im letzten Jahr!
Hammer, oder?

Also in diesem Sinne wünsch ich Euch schon mal vorab ein fröhlich-fetziges Hasenfest mit einem hoffentlich laaaaangen Wochenende und vielen dicken Eiern!
(Memo an mich: beim Osterfeuer nicht zu tief ins Glas schauen, das erschwert sonst die Ostereiersuche!!)

Was meint Ihr zu dem Mintton? Ist die Kombi mit dem Topper nicht einfach cool?

Allerliebste, bunte Vor-Ostergrüße,


Kommentare:

  1. Ich liebe den Topper! Den hab ich auch :)
    Die Kombi ist toll!
    Lg, MOna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank! Der Topper ist echt ein Traum... sowas cooles könnte es mal wieder geben:)
      LG zurück!

      Löschen
  2. Mint ist nicht so meins, aber die Kombination mit dem Topper ist wirklich süß. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für deutsche Drogeriemärkte waren die Topper aus der LE wirklich der Wahnsinn... findet man leider viel zu selten!

      Löschen
  3. Mit Topper grandios - solo eher so lala, vor allem, weil er eben nicht gar so gleichmäßig ist... Aber die Farbe ist hübsch ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim nächsten Mal werd ich diese Teile mit Basecoat versuchen, hilft ja nix! Oder wieder nen hübschen Topper drüber...:)

      Löschen

Herzlichen Dank für Deinen Kommentar!
Wenn du Fragen hast - gern, her damit:) Und sonst: immer recht freundlich bleiben...