Montag, 27. Juli 2015

Gutes In-Dusch, schlechtes In-Dusch

Ciao Ihr Lieben,

zur Abwechslung heute kein Nagellack-Post! Aber ab morgen wieder;P

Nein, es geht mal um Pflege und dieses ganze In-Dusch-Zeug, mit dem wir ja irgendwie komplett zugeballert werden in letzter Zeit. Jaaa, man merkts, es ist Sommer!

Und natürlich kam ich nicht drum herum, in der Richtung einige Dinge auszuprobieren. Auch wenn sich deren Sinnhaftigkeit teilweise nicht ganz erschließen mag... oder?


Als Bodylotion-Ersatz finde ich das vom Prinzip her allerdings super!
Wenn ich mich bei glutähnlichen Temperaturen nicht mit Bodylotion eincremen muss, hat das einen Riesen-Vorteil; denn nach dem Cremen fühle ich mich dann meist schon wieder völlig schweißgebadet und würde am liebsten gleich nochmal unter die Dusche hüpfen - geht Euch das auch so?

Aber ganz ohne Pflege mag ich es auch nicht, also meine Haut erwartet da schon irgendetwas. Vor allem die (Schien-)Beine - und gerade die sollen ja gut aussehen in kurzen Klamotten und nicht schuppen oder jucken.
Von daher - Bodylotion für unter die Dusche, danach nur abtrocknen... mein Interesse war geweckt!

Aber wofür wir eine Gesichts-Waschcreme brauchen, speziell für unter der Dusche? Das ist mir schleierhaft geblieben, vor allem nachdem ich dieses "sensationelle" Nivea-Produkt ausprobiert habe.

Und so habe ich ein PRO-In-Dusch-Produkt gefunden und eins, was mich komplett enttäuscht hat.
Hier mal die Details zu den beiden:


Mein "Gutes In-Dusch" kommt von Balea und ist die Dusch-Bodymilk Vanille. Leider ist sie wohl limitiert, aber sowohl vor Ort als auch im neuen dm-Onlineshop ist sie aktuell noch erhältlich. Sie kostet 2,45 Euro für 400 ml Inhalt, der wirklich lange ausreicht. Denn da man sie auf die feuchte Haut aufträgt, braucht man nicht so viel davon, wie wenn man sich mit "normaler" Bodylotion eincremt. Eine gut Walnuß-große Menge reicht mir.
Da meine Beine am ehesten vor Trockenheit spannen, fange ich mit ihnen an damit hier die Einwirkzeit am längsten ist. Hinterher ganz kurz mit sanftem Wasserstrahl abspülen und fertig!
Die Dusch-Bodymilk ist etwas fester als die meisten normalen Lotions, und der Duft ist wie... Vanillepudding! Ich würde es mit dieser Paradies-Creme Vanille vergleichen, total lecker!

Ich will jetzt keine zweideutigen Gelüste wecken... aber wenn Ihr Euren Körper schon immer mal mit Vanillecreme einreiben wolltet (Euch das aber nicht getraut habt...;)) - hier ist DIE Gelegenheit!

Das Hautgefühl ist hinterher angenehm und der Pflegefaktor an warmen Sommertagen völlig ausreichend. Ich habe nicht das Bedürfnis, mich zusätzlich eincremen zu müssen.
(Für besonders trockene Häutchen hab ich später noch was!:)

Außerdem war ich mega happy, in dieser Dusch-Bodymilk einen guten und weitaus günstigeren Ersatz für den Bodyconditioner "African Paradise" von LUSH gefunden zu haben! Das war nämlich im vergangenen Sommer meine präferierte In-Dusch-Pflege, doch knapp 30 Euro für 230 ml? Och nöööö.

Mein Fazit: tolle Sommerpflege für heiße Tage mit unschlagbarem Vanillepuddingduft und absolute Empfehlung für alle Hitzegeschädigten mit Schweißausbruch-Alarm!



Doch wo Licht, da auch Schatten...;)
Hier meine Ent-pfehlung, die (oder der??) Nivea In-Dusch Wachcreme & Make-up Entferner; und ich schließe mich da zahlreichen Blogs und Reviews an (u.a. hier bei Frau Shopping, mega unterhaltsam!) .
Denn sie funktioniert einfach nicht. Ihr habt bestimmt auf einigen Blogs von der großen Launch-Party "im Zeichen des Pandas" gelesen (zum Beispiel hier bei Melanie) und mitbekommen, dass diese Waschcreme die gefürchteten Panda-Augen nach dem Duschen mit einem herkömmlichen Reinigungsprodukt vermeiden soll.

Da man das auf die trockene Haut auftragen soll, hab ich mir also vor dem Einstieg in die Dusche mein Gesicht damit eingeschmiert. Dann einmassiert usw. wie empfohlen. Ich hatte übrigens kein richtig fettes Augen-Make-up drauf, nur nebenbei.
Und was schaute mich im Spiegel an, nach dem Duschen? Ein Panda im Bademantel, wer hätte das gedacht!
Leider hab ich keinen Spiegel in Dusch-Reichweite, um das Ergebnis zwischendurch zu überprüfen und ggfs. die Anwendung zu wiederholen.
Beim nächsten Mal hab ich dann richtig richtig viel davon genommen, meine Wimpern komplett damit eingekleistert und es suuuuperlange einmassiert. So bekomme ich zwar ein etwas besseres Ergebnis, doch die Nachreinigung mit Mizellenwasser zeigt immer noch Rückstände.
Und Parabene sind auch noch drin, aber das nur so am Rande...

Mein Fazit: wer oder was hat mich bloß geritten, mir das zu kaufen? Eigentlich bin ich mit dem "bebe quick & clean Waschgel & Augen Make-up Entferner" total gut zufrieden, so für unter der Dusche... und mit 3,95 Euro (bei 150ml Inhalt) ist dieses Nivea-Zeugs auch nicht wahnsinnig günstig. Die Neugier hatte gesiegt (mit Hilfe eines Rossmann-Angebots), aber einmal und nie wieder! Spart euch das und nehmt lieber ein ganz normales Waschgel mit unter die Dusche! Jedes stinknormale Rival de Loop-Waschgel für ein paar Cent funktioniert um Klassen besser.

Ein paar professionelle Swatches (passend auf Handtuch!) habe ich auch noch:


Fast könnte man sie verwechseln;)
Die Nivea-Waschcreme ist etwas flüssiger, und Balea ist im Zweifelsfall natürlich an der köstlichen Vanille-Duftnote mit geschlossenen Augen erkennbar (manchmal wäre ein Internet mit Aroma-Funktion doch ganz hilfreich!)



Genau, was ist denn nun mit dem Öl...?

Ja, diese drei Öle in Form von Yves Rocher Monoi de Tahiti, Penaten Baby Öl und Burberry Body (v.l.n.r.) stehen einfach stellvertretend für alle Körperöle, die man auch super mit unter die Dusche nehmen kann!

Das ist nämlich mein Tipp für alle, die eine sehr trockene Haut haben und denen so eine In-Dusch-Bodylotion wie die von Balea nicht reichhaltig genug ist.
Dann einfach ein Öl auf die nasse Haut auftragen und es nicht abduschen, sondern kurz einwirken lassen und sanft abtrocknen. Exzellenter, intensiver Pflegefaktor und je nach Öl hat man hier einen langanhaltenden Duft auf der Haut. Vor allem das Öl von Yves Rocher entfaltet einen tropischen Tiaré-Duft, der jedes weitere Parfum unnötig macht und einen nasentechnisch sofort in die Südsee katapultiert. Also perfekt für die gaaanz heißen Tage!

Welche Körperpflege mögt Ihr denn im Sommer am liebsten?
Habt Ihr diese In-Dusch-Geschichten schon ausprobiert - und kann Euch das überzeugen?

Liebste Grüße,

Kommentare:

  1. Also so eine Lotion geht ja für den Urlaub vielleicht noch (ich duschloses Etwas brauche das nicht im Alltag), aber diese Make up Entferner ist ja der Gag schlechthin und gibt's nicht auch noch ne Gesichtscreme zum Abduschen? Nonsens deluxe... *kopfschüttel*

    Und übrigens... Öle soll man ja generell auf eher feuchte Haut auftragen, im Gegenteil zu Cremes :) Aber im Sommer ölen ist irgendwie auch nicht so ganz meins... Dann lieber eine leichte Lotion!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Demnächst gibts bestimmt noch ein Ihn-Dusch-Deo - mit 96 Stunden Wirksamkeit weil sofort runtergeduscht! haha
      Aber im Ernst - diese Cremes, was ist denn mit dem wichtigen Gesichtswasser (gibts schließlich auch von Nivea...) um auch die Kalkrückstände des Wassers zu entfernen? Nee, das ist mir gar nicht koscher!

      Das Öl finde ich lustigerweise garnicht so ölig wenn ich es auf die feuchte Haut auftrage (wenn du weißt was ich meine)! Aber wie ist das denn eigentlich, bei Massageöl, die machen das doch auch auf trockenen Haut? Oder ist das mit feuchter Haut nur ne Art Wirkungsverstärker?

      Löschen
  2. Diese ganzen In-Dusch-Geschichten sind ja so gar nicht meins. Habe die Lotion von Nivea damals ausprobiert und bin dann regelmäßig in der Dusche rumgerutscht. Die Pflegewirkung war zwar ganz ok, aber auf lange Sicht … ach nee.
    Habe letztens die perfekte Sommerpflege für mich entdeckt. Von dm Sonnenproduktreihe gibts es so eine After Sun Body Lotion in einem Pott (hab ich bei Karin von Innen und Außen entdeckt) und die ist super. Kühlt die Haut und zieht ratz fatz ein. Die Haut fühlt sich super gepflegt an, aber nicht so ekelhaft klebrig. Dazu duftet sie noch himmlisch, vielleicht wäre das ja auch was für dich.
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ok bevor man Gefahr läuft, sich das Steißbein zu prellen...;)

      Danke für den Tipp - werd ich mir mal anschauen! Ich hoffe, die haben nen Tester zum Probeschnuppern. Aber kühlend und schnell einziehend klingt toll:)
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
    2. In "meinem" dem gab es einen Tester :)

      Löschen
  3. Ich find's ja ehrlich gesagt schon fast eklig. Schon bei dem Gedanken mit unter der Dusche ein zu cremen schüttelt es mich. Ich hatte das einmal aus versehen und nach dem Duschen hab ich mich überhaupt nicht "sauber" gefühlt.
    Ganz nebenbei verstopfen die In-Dusch-Lotions den Abfluss weil der Ablfluss einfach nicht dafür geeignet ist solche Konsistenzen richtig weg zu spülen.

    Allgemein bin ich absolut nicht für Pflegeprodukte zu begeistern. Egal zu welcher Jahreszeit. Gesichtspflege nutze ich noch eher aber Körperpflege so gut wie gar nicht. Im Winter mal partiell wenn ich trockene Schienbeine habe aber so an sich brauch ich's nicht wirklich.

    LG
    K.ro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast es gut - ich wünschte mir, meine Haut wäre nicht so anspruchsvoll!
      Habe es schon mit dem super reichhaltigen Mandel-Duschöl von L´Occitane versucht, aber selbst danach spannt alles und ich muss ganz schnell nachcremen... echt blöd.
      Dann ist natürlich klar, dass dein Pflegeempfinden so anders ist - ich mag dieses Gefühl mit der Balea-Lotion unheimlich gerne, meine Haut saugt das förmlich auf...

      LG zurück!

      Löschen

Herzlichen Dank für Deinen Kommentar!
Wenn du Fragen hast - gern, her damit:) Und sonst: immer recht freundlich bleiben...