Sonntag, 25. November 2012

L´Oréal Nude Magique und agnés b. Teint Osmose - Kennen wir uns?

Da kommt mir doch was bekannt vor....


Einen schönen Sonntag,

wie steht es bei Euch mit dem BB-Hype im heimischen Badezimmer?
Ganz ehrlich, so ganz weiß ich immer noch nicht ob die jetzt zu Recht gehyped werden oder es einfach getönte Tagescremes mit ein paar neuzeitlichen Gimmicks (à la YPS-Heft) wie LSF sind.
Trotzdem hab ich mir so einige davon gekauft, bin ja neugierig - und die Neugierde rechtfertigt doch jeden (noch so unsinnigen) Kauf eines neuen Produkts! Von wegen "curiosity kills the cat", nee, curiosity fills the Badezimmer!!

Und was man nicht selber kauft, bekommt man in einschlägigen Magazinen in Testgrößen. So auch die L´Oréal Nude Magique-BB-Cream, und die hatte ich sogar mehrmals! An dieser Stelle mal ein Hoch auf alle Testmuster in Zeitschriften, ich liebe diese Teile!!


Beim Ausprobieren meiner ersten Probe kam sie mir gleich bekannt vor zu einem Produkt, was ich schon vor der großen BB-Welle gekauft hatte: der Teint Osmose-Foundation von agnés b. über Le Club des Créateurs de Beauté.
Das schreit doch förmlich danach, mal genauer verglichen zu werden...

Hier links im Bild die Kandidaten - die L´Oréal-Foundation habe ich in der Farbe "light" bekommen, das agnés b.-Produkt hat die Farbe "light beige" (sie ist in 2 Tönungen erhältlich, dies ist die hellere Variante).

Soweit ich weiß, gehören beide Firmen zum gleichen Mutterkonzern, allerdings kam das Produkt von L´Oréal um einiges später auf den Markt, Teint Osmose gibt es schon seit ca. 2 Jahren. Die Nude Magique hat daher ganz fortschrittlich auch einen UV-Schutz eingebaut.->Edit: die Teint Osmose besitzt auch einen, mein älteres Exemplar aber leider noch nicht. Lt. CCB-Prospekt hat sie LSF 12.

Aber kommen wir zum interessanten Teil....

links L´Oréal Nude Magique, rechts agnés b. Teint Osmose
Beide sind sehr flüssig, verlaufen recht schnell und erscheinen weiß mit winzigen dunklen Pünktchen. Auf dem Bild scheint die Nude Magique etwas dunkler, aber das liegt am schlechten Licht. In der Realität konnte ich so keinen Unterschied ausmachen! Um die winzigen Kügelchen mit den Farbpigmenten zum Vorschein zu bringen, verreiben wir das Ganze mal ein wenig...


Beide sind durch die flüssige Konsistenz sehr ergiebig was ich schon mal sehr gut finde.
Man hat auch nicht so eine dicke Paste auf der Haut, das ist vor allem in den wärmeren Jahreszeiten angenehm.
Die Deckkraft ist nicht wahnsinnig hoch  aber für eine BB-Cream absolut OK.

Farblich gibt es verrieben einen deutlichen Unterschied, die Nude Magique links wird um einiges heller als die Teint Osmose rechts.
Das hätte ich nicht gedacht!



Den Farbunterschied kann man in verschiedenen Lichtverhältnissen gut sehen:

links L´Oréal Nude Magique, rechts agnés b. Teint Osmose
Und zum Schluß noch ein Bild, nachdem ich beide noch mehr verrieben habe - oder sollte ich lieber "eingearbeitet" sagen? Klingt doch etwas professioneller=)

links L´Oréal Nude Magique, rechts agnés b. Teint Osmose

Jetzt ist der Unterschied nicht mehr so riesig, aber die Teint Osmose auf der rechten Seite ist immernoch ein wenig dunkler. Dafür sieht es auf der linken Seite so aus, daß sich die Nude Magique sehr unschön weißlich in den Poren und Fältchen absetzt. Brrrrr.... Im Gesicht ist mir das aber nicht passiert, scheint wohl an meiner seltsamen Flosse zu liegen.
Die Teint Osmose wäre für meine Hand also eindeutig die bessere Wahl, sie zaubert eine seidige, gleichmäßige Oberfläche.

Mein Fazit:

Fürs Gesicht sind sie sich sehr ähnlich, bei mir (NW20-25 je nach Bräunungsgrad) merke ich da keinen Unterschied. Für die helleren Häutchen ist die Teint Osmose wohl schon zu dunkel.
Die Nude Magique ist vielleicht einfacher zu erwerben, gibts in jeder Drogerie; agnés b. gibts z.B. im Netz über Le Club des Créateurs de Beauté.
Da von beiden Produkten immer mal wieder Angebote gibt, gilt es das vor dem Kauf mal abzuchecken. Der reguläre Preis für die Nude Magique liegt normalerweise bei ca. 12,- Euro, die Teint Osmose bei ca. 25,- Euro.
Von der Konsistenz und Ergiebigkeit her empfehle ich beide, und was mir auch richtig gut gefällt ist, daß sie nicht so reichhaltig sind und man nicht so schnell wie ne Schweineschwarte glänzt. Eine Feuchtigkeitspflege für darunter ist trozdem empfehlenswert!
Also insgesamt 2 durchaus nette Vertreter ihrer Art mit ordentlich Kaufpotenzial:-)

So, huiiii.....das war jetzt sowas wie meine 1. "Review" und ich hoffe es war nicht so völlig miserabel und total daneben....

Wie steht Ihr zu BB-Creams? Kennt Ihr einen dieser Burschen hier oder habt Ihr andere Favoriten?

Liebste Grüße,
Alice


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Herzlichen Dank für Deinen Kommentar!
Wenn du Fragen hast - gern, her damit:) Und sonst: immer recht freundlich bleiben...