Donnerstag, 8. Dezember 2016

(gelackt) Glam Polish - Girl on Fire

Ciao Ihr Lieben,

mit mächtig Verspätung, aber dafür dann noch mit weihnachtlichem Dekor kommt heute mein Beitrag zu Lenas aktueller Runde bei Lacke in Farbe... und bunt, bei der in dieser Woche Kupfer angesagt ist.
Das ist - Ihr wisst es vielleicht - nicht gerade meine Lieblingsnuance und daher habe ich nicht viel in dieser Richtung. Also mal wieder Flucht nach vorn: in der Holo-Version kann ich schließlich jede noch so grottige Lackfarbe ertragen;)




Schon beim 1. Begutachten dieses Lackes kam mir in den Sinn, dass der verdammt nochmal fast genauso aussieht wie mein Vertreter der letzten Kupfer-Runde, das war der Rust no One von KBShimmer, aber das ist eben das Risiko beim Online-Lack-Shoppen! Ein wahrhaftig hartes Los was wir da zu schleppen haben...



Allerdings finde ich Kupfer als Holo wirklich alles andere als grottig, so ganz nebenbei;P



1 Schicht Dikla - Express Nagelhärter
2 Schichten Glam Polish - Girl on Fire (Gleek-Collection Sommer 2015)
1 Schicht INM - Out the Door Topcoat

Da dies der erste Glam Polish-Lack ist, der jemals auf meine Nägel kam, habe ich jetzt keinen Vergleich, jedenfalls war ich mit der Quali rundum zufrieden. 2 easy-peasy Schichten, viel fetter feiner Holoeffekt mit goldlastigem Schimmer und eine passable Haltbarkeit! Ich habe immer so ein paar Problemnägel, da ist halt tipmäßig nach 2 Tagen Flickwerk angesagt, aber auf den restlichen Griffeln hat sich das gut gehalten.




Der Goldschimmeranteil sorgt hier wohl dafür, dass man den Lack überhaupt halbwegs in die kupferne Ecke schieben kann, denn der läuft meistens als "Rot mit Gold" oder sogar unter "Koralle", naja, und das war auch der Grund für meine Bestellung, ich hatte mir nämlich eigentlich was Koralliges gewünscht! In natura kam das aber dann nicht mehr so hin, und rötlich-golden ergibt ja auch irgendwie Kupfer...

Es ergab sich dann außerdem nach einiger Tragezeit, dass ich mir etwas Weihnachtliches dazugepackt habe, denn Ausbessern musste ich eh und es passte dann einfach:)





Mir sind echt beide Mittelfingernägel abgebrochen, die haben ein Problem scheinbar...
Also hab ich sie beklebt mit goldenen Nagelstickern von essence, "Jewelry" heißen die und es gibt sie aktuell bei dm zu kaufen.
Die kleinen Tannenbäume hab ich mit "Saint George" von a england gepinselt, darauf kamen ein paar rote und goldene Pailletten aus dem Set von Nurbesten (siehe auch >hier<) und das Sternchen on Top ist aus dem niedlichen Topper "Golden Girl" von Rival de Loop Young (Let it Glow-LE) - den gleichen Topper habe ich auch für die Einzel-Sternchendeko verwendet.




Der Girl on Fire war 3 Tage alleine drauf, danach die Weihnachtsdeko und damit bin ich dann weitere 3 Tage rumgelaufen, das war also schon echt ordentlich!

Da verzeih ich ihm sogar den Namen, denn der gleichnamige Song von Alicia Keys gehört zu meinen meistgehassten Songs ever (bitte steinigt mich nicht wenn Ihr Fans seid)! Und Ohrwurmgarantie hat der Shit nunmal par excellence... kommt gerade schon wieder, nur beim Schreiben... aaargghhh!!!

Habt Ihr dieses Jahr schon etwas Weihnachtliches auf Eure Nägel gebracht? Und wie gefällt Euch der Girl on Fire?


Liebste Grüße,


Kommentare:

  1. Sehr süße Weihnachtsmani :) Da kann man doch bei der Basis ein paar Augen zudrücken ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Ich drück mal mit...;)

      Löschen
  2. Sieht hübsch aus mit dem Weihnachtsdesign. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank! Wurde ja mal Zeit so langsam;D

      Löschen

Herzlichen Dank für Deinen Kommentar!
Wenn du Fragen hast - gern, her damit:) Und sonst: immer recht freundlich bleiben...