Freitag, 11. September 2015

Dove DermaSpa Intensiv Verwöhnend³ Body Lotion

Ciao Ihr Lieben,

es gibt mal wieder einen Produkttest, also Vorsicht - *sponsored*, denn Dank des lieben dm-Teams durfte ich vorab eine neue Bodylotion von Dove unter die Lupe nehmen. Ein riesengroßes Dankeschön dafür!



Es geht um die Intensiv Verwöhnend³ Body Lotion aus der brandneuen Dove DermaSpa-Serie.
Ich habe eine Tube mit 200ml Inhalt bekommen. Die steht anwenderfreundlich auf dem Kopf, lässt sich leicht öffnen und soll voraussichtlich für ca. 5,- Euro in Kürze erhältlich sein.

Versprochen wird eine besonders intensive Pflege für trockene Haut, dafür sorgt die revolutionäre Kombination aus Omega-Öl mit Cell Moisturisers(TM), was natürlich wieder unheimlich wichtig nach "direkt aus der Raumfahrt" klingt. So steht´s auf der Tube:



Was kommt mir so spontan in den Sinn, wenn ich das lese...? Dringt diese bahnbrechende Pflege wirklich bis in die Zellen vor mit ihrer Feuchtigkeit, wenn hier von "Cell Moisturisers" die Rede ist?

Dabei ist ein "Moisturizer" (für mein inneres Gleichgewicht brauch ich den aber mit "z"!!) nix anders als ne Feuchtigkeitscreme. Und welches ominöse Öl sich hinter "Omega-Öl" verbirgt, wüsste ich ja auch mal zu gerne.....

Pressetext-mäßig wird hier natürlich mächtig auf die Kante gehauen:
"Bei Cell-Moisturisers™ handelt es sich um eine innovative Technologie, die ihren Ursprung in der Gesichtspflege hat. Mit dem Launch von Dove DermaSpa wird diese Technologie erstmals in der Körperpflege angewendet. Cell-Moisturisers™ bestehen aus einer einzigartigen Kombination aus 12-Hydroxy-Stearinsäure und hautidentischen Pflegestoffen. Das hauteigene Feuchtigkeitsdepot wird durch das aktive Einbringen von Cell-Moisturisers™ umgehend aufgefüllt und die Haut fühlt sich wunderbar weich und geschmeidig an – ein spürbarer Soforteffekt."(Quelle: Cosmoty)

Soso, hört hört.

Helfen uns die Inhaltsstoffe vielleicht weiter?
Aqua, Glycerin, Dimethicone, Isopropyl Myristate, Hydroxystearic Acid, Sodium Hydroxypropyl Starch Phosphate, Petrolatum, Arachidic Acid, Caprylyl Glycol, Cetearyl Alcohol, Cetearyl Glucoside, Citrus Aurantifolia Peel Powder, Citrus Limon Peel Powder, Dimethicone Crosspolymer, Disodium EDTA, Glucose, Glyceryl Hydroxystearate, Hippophae Rhamnoides Oil, Palmitic Acid, Parfum, Phenoxyethanol, Sodium Hydroxide, Stearic Acid, Tapioca Starch, Alpha-Isomethyl Ionone, Benzyl Alcohol, Benzyl Salicylate, Butylphenyl Methylpropional, Citral, Citronellol, Coumarin, Geraniol, Hexyl Cinnamal, Limonene, Linalool, CI 77891
Leider ist diese Lotion so neu, die ist in Codecheck noch nicht mal gelistet.
Trotzdem springen mich mit meinem (un)gesunden Halbwissen natürlich sofort meine "besonderen Freunde", die Silikonöle (Dimethicone) an. Wenn es um eine möglichst schnelle (das erwartet der gemeine Verbraucher schließlich), oberflächliche Hautglättung geht, kommen wir ja nicht ohne sie aus. Direkt an 3. Stelle ist das schon sportlich.
Wenigstens steht der gute, alte Feuchtigkeitsspender Glycerin noch davor!

Und das sagenumwobene Öl? Aaaah, Hippophae Rhamnoides Oil ist übersetzt Sanddorn-Öl, das soll eine pflegende, anti-oxidative und regenerierende Wirkung haben. Immerhin!

Aber das Wichtigste - wie sieht es aus, wie duftet es, wie fühlt es sich an?



Wie schon angeschnitten, die Entnahme ist leicht und man hat eine gute Menge auf der Hand.
Die Lotion selbst ist weder sehr fest, noch allzu flüssig, sondern von einer schönen, cremigen Konsistenz die sich gut verteilen und einmassieren lässt. Die Dosierung kann durchaus sparsam erfolgen, die Haut fühlt sich in meinem Fall mit einer relativ geringen Menge weich und gepflegt an.

Was mir sofort auffällt, ist der wahnsinnig intensive Duft, und hier habe ich ein echtes Aha-Erlebnis! Denn diese Lotion duftet genau wie ein Parfum, das ich vor Ewigkeiten über den "Club de Createurs de Beauté" (CCB) erworben hatte - "C´est rien que du Bonheur" von Marina Marinof!
Diesen Duft habe ich seinerzeit (das war vor ca. 10-15 Jahren) unendlich geliebt, der duftete so lecker nach roten Beeren... Bei der Dove-Lotion sollen "Vanille, Kokos und Moschus in Kombination mit frischem Zitrus, sowie einem Mix aus fruchtigen und blumigen Noten" für den Duft verantwortlich sein, kommt aber das gleiche raus wie damals bei Marina Marinof:)
Jedenfalls ist der Duft sehr langlebig und auch morgens noch vorhanden wenn ich mich vorm Schlafengehen geduscht und eingecremt habe. Man sollte also ausprobieren, ob einem der Duft zusagt!

Ansonsten kann ich eine gute, normale Pflegewirkung feststellen, die auch trockener Haut gerecht werden müsste. Den Härtetest im Winter an meinen Schienbeinen konnte ich aktuell noch nicht vornehmen, aber für den Herbst ist mir das absolut ausreichend.
Ob es jetzt dem Namen nach "Verwöhnend hoch 3" ist - naja, aber die Bodylotion gefällt mir dann doch besser als erwartet!
Bei besonders hochtrabenden Versprechungen mit schier unglaublichen Inhaltsstoffen und nie dagewesenen Wirkweisen bin ich ja grundsätzlich skeptisch hoch 10... Realistisch gesehen kochen die alle auch nur mit Wasser, aber wenn das Wasser (wie hier) gut duftet und ausreichend pflegt, keine Reizungen oder Pickelchen auslöst... bin ich schon zufrieden. Und das ist hier definitiv der Fall!


Was meint Ihr dazu - wäre die Bodylotion was für Euch? Habt Ihr Erfahrungen mit Dove-Pflege?

Liebste Grüße,



Kommentare:

  1. Ich habe viele Dove-Produkte und bin sehr zufrieden, viele Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe auch schon viel Gutes über Dove gehört:)
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen

Herzlichen Dank für Deinen Kommentar!
Wenn du Fragen hast - gern, her damit:) Und sonst: immer recht freundlich bleiben...