Dienstag, 26. August 2014

(Topper Time) Manhattan in Korea

Ciao Ihr Lieben,

heute spielen wir mal verrückte Geographie und verlegen Manhattan nach Südkorea - oder packen wir die koreanische Insel Cheju lieber in den Osten der USA? Völlig egal, heute ist alles möglich, denn es ist Topper Time! bei Jenny auf Plenty of Colors:)


1 Schicht OPI - Nail Envy
2 Schichten Manhattan Only - 1 (Manhattan Only LE Frühjahr 2012)
1 Schicht Innisfree - 93
1 Schicht Sally Hansen - Insta-Dri

Die Topper Time ist mal eine gute Gelegenheit, Euch meinen nächsten Lack von Innisfree zu zeigen. Bevor ich nach Korea kam, hatte ich ja keine Ahnung, wie groß das Kosmetik-Angebot dort tatsächlich ist!
Mir waren diese ganzen Marken wir Etude House, Tony Moly, Missha und eben auch Innisfree vorher nur bekannt wegen ihrer tollen BB-Creams oder der (Sonnen-)pflege-Produkte....
Dieses Wissen ist jetzt natürlich ein Overkill für meine ebay-Beobachtungsliste, denn dort kann man die Lacke gut und relativ günstig bekommen.


Vor Ort habe ich umgerechnet ca. 1,90 Euro für ein Fläschchen bezahlt. In Südkoreanischen Won natürlich! Also der Originalpreis lautete "2500 KRW" und teilweise gab es sogar Angebote 2 für 1 und so... Da hab ich mich mal wieder richtig über diese blöden Freigepäckgrenzen geärgert!


Der Topper, um des es hier ja vornehmlich gehen soll, hat´s mächtig in sich, in der klaren Base tummeln sich alle möglichen und unmöglichen Teilchen - große Hexteile in Flieder und Pink, kleine Hexteile in Weiß, Hellblau, Pink und Kupfer, Vierecke in Weiß und Gold und zu allem Überfluss gibts noch weiße Stäbchen gratis dazu... manche der metallischen Teile funkeln dann im Licht sogar grünlich wie Ihr sehen könnt!

Das ist schon wahnsinnig wild, aber der Lack ist dafür nicht zäh oder klumpig, die Teile lassen sich mit etwas Schieberei gut auf dem Nagel unterbringen.
Gehalten hat das auch sehr gut, obwohl (oder gerade weil??) es doch recht viele Schichten waren...
Das Ablackieren war natürlich weniger entspannend, vor allem die großen Hexteile erwiesen sich als sehr anhänglich!

Zum Schluß noch ein Bild des Basislacks solo:


Der macht sich nämlich auch allein ganz gut und dieser blaue Schimmer hat mir wirklich ausgezeichnet gefallen!

Sehr schade, dass die Lacke entweder keinen Namen haben oder dieser nur in den koreanischen Schriftzeichen aufgedruckt ist - mein Namensvorschlag für diese Kreation wäre eher "Molecular Madness" - oder ganz simpel: "Schwer was los";D

Was meint Ihr zum koreanischen Topper? Wie gefällt Euch die Kombi?

Kunterbunte liebste Grüße,

Alice
   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Herzlichen Dank für Deinen Kommentar!
Wenn du Fragen hast - gern, her damit:) Und sonst: immer recht freundlich bleiben...