Montag, 25. August 2014

(Erfahrungswerte) Labello Lip Butter

Lippenbekenntnisse... 


Ciao Ihr Lieben,

vor meinem Urlaub hatte ich es leider nicht mehr geschafft, über meine Eindrücke der Labello Lip Butter Raspberry Rose zu berichten.
Diese wurde mir zum Testen vom dm-Team zugesandt und ich bedanke mich aufs Herzlichste!<3

Diese Lip Butter-Döschen (haha, Butterdose, btw...) sind ja recht gehypt und beliebt in Bloggistan und haben selbstredend auch meine Neugier geweckt:) Sie sehen aber auch schnuckelig aus!


Labello als solches hat in meiner Welt einen gewissen Imageschaden erhalten, durch diese ganze Sache mit der Labello-Sucht usw. Ich wollte der Marke mit der Lip Butter unbedingt eine neue Chance geben, nachdem ich in den letzten Jahren so mehr oder weniger umgestiegen bin auf Lippenpflege mit ausschließlich natürlichen Inhaltsstoffen.
Dank Agatas Beitrag auf Magimania habe ich aber gelernt, dass Parafine nicht unbedingt immer böse sind und in der Hautpflege durchaus eine gute Arbeit in puncto Feuchtigkeitsspeicherung leisten.

Probieren geht über Studieren, und so schau ich mir das kleine Teilchen (19 ml sind drin) einfach mal an.
Der Preis liegt bei ca. 2,70 Euro und halten soll sie nach dem Öffnen 12 Monate.


Sofort beim Öffnen kommt mir künstlicher, aber durchaus leckerer Himbeerduft entgegen. Da gab es doch mal diese Kaubonbons, waren die von Mamba oder war das Maoam...? HA, jetzt weiß ich´s - diese kleinen, flachen viereckigen, gibt´s die überhaupt noch? An sowas in der Richtung erinnert mich der Duft, das ist also schon mal OK!
Die Farbe ist von blassem Rosé, davon ist aber nach dem Auftragen nichts mehr zu sehen.
Die Konsistenz hat tatsächlich was von Butter, sehr weich und ich hab natürlich erstmal zu viel davon erwischt. Extrem ergiebig also - so wird das aber nichts, dieses Döschen innerhalb eines Jahres aufzubrauchen!

Zur Pflege muss ich sagen, dass sich meine Lippen damit durchaus wohlfühlen, jedoch empfinde ich das nur für einen recht kurzen Zeitraum. Was ich hier vermisse, ist eine Nachhaltigkeit in der Wirkung, und vielleicht entsteht dadurch ein "Verlangen", häufiger mal nachzucremen... von einer Abhängigkeit ist das weit entfernt, wenn ich dann nicht nachlege, werden meine Lippen nicht zur rissigen Wüstenlandschaft, es ist einfach nur das Empfinden "ach, wär das schön, jetzt die Lip Butter drauf..."

Was dann unterwegs schon zum Haupt-Nachteil dieses Döschens führt: es ist für mich nicht außerhalb meiner
4 Wände geeignet, da ich da grundsätzlich nur mit frisch gewaschenen Pfoten reinlange.


Die Inhaltsstoffe sind auf der Rückseite des Tiegelchens angegeben, und Codecheck hat natürlich was zu meckern an den Paraffinen, die die ersten beiden INCIs darstellen. Darüber lässt sich wohl streiten und ich hab schon gar nicht die ultimative Ahnung ob sie nun gut oder schlecht sind.
Die Farbstoffe und vor allem das BHT (fruchtschädigend) finde ich da persönlich schlimmer. Zumal man von der Farbe auf den Lippen ja null sieht, also wieso? Muss etwas Himbeeriges unbedingt rosa sein? Da ist wohl unsere Gesellschaft dran schuld, dass sich die Hersteller in dieser Pflicht fühlen.

Andererseits kann jetzt jeder mit dem Finger auf mich zeigen - du scheinheiliges Stück, packst dir jeden Tag Lippenstifte und Glosse mit tonnenweise Farbstoffen auf die Lippen!!! Da habt Ihr recht, aber genau deshalb möchte ich bei reiner "Pflege" eben auch möglichst darauf verzichten.
Wenn ich von Beruf Restauranttester wäre (wie cool wär das eigentlich... sabber), würde ich mir in meiner Freizeit ja nicht auch ständig die fetten Steaks, Hummerschwänze und Buttersaucen* reinziehen - wenn Ihr versteht, was ich meine;)


Besser als erwartet und definitiv vergnüglicher als der klassische blaue Labello-Stick!
Für zuhause und zwischendurch eine lecker duftende und angenehme Lippenpflege. Im Winter höchstwahrscheinlich zu wenig, da komme ich mit reiner Shea-Butter am besten klar. Und unterwegs, für die Handtasche, geht aus hygienischen Gründen nur eine Pflege in Stiftform.

Nachkauf? Eher nicht, ziehe dann doch andere Pflegen vor (Alverde, Nuxe Rêve de Miel...)

Kennt Ihr diese kleinen süßen Butterdöschen und wie findet Ihr sie? Was ist Eure liebste Lippenpflege? Mögt Ihr Prince?

Himbärige liebste Grüße,

Alice

PS. wer kennt das noch????     


* es gab offensichtlich Surf & Turf;D
      

Kommentare:

  1. ich bin ja ehrlich gesagt kein freund von solchen tiegeln, in die ich reintatsch und den ganzen dreck, den ich am finger hab, drin rumschmier. ich bin aber auch ein wenig sensibel bei dem thema ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... kann ich total verstehen!!! Ich verwende das auch nur mit frisch gewaschenen Händen!

      Löschen
  2. Wegen der Labello-Sucht-Sache: das hat nichts mit der Marke Labello zu tun, es geht darum, dass du wenn du zu viel Feuchtigskeitsbringendestoffe (wie eben Lip Balm's) auf deine Lippen tust, sie aufhören selbst Feuchtigkeit zu produzieren, und du daher mehr nehmen musst.
    Das gibt's auch bei Feuchtigkeitscremen, da nennt man's halt die "Nivea-Sucht", das Prinzip hier ist wieder das selbe, du gibst zu viel (und zu oft) Feuchtigkeitscreme auf deine Haut, sie gewöhnt sich daran und hört auf elbst Feuchtigkeit zu produzieren.
    Mit den Marken Labello und Nivea hat das nichts zu tun, das sind halt einfach nur die beiden bekanntesten und größten Marken in dem Gebiet, und damit es auch ohne lange erklärung verständlich ist, nennt man's halt so.
    Deshalb ist es auch sehr wichtig dass man sich nie täglich die Beine eincremt und so.
    :)
    xoxo Liz aka Marzipan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine Gedanken! Dieses Phänomen wird nun mal so bezeichnet - und einen Großteil meines Lebens gab es nur Labello als Marke für solch Lippenpflegezeugs. Da hat sich die "Labellitis" halt festgefressen;)
      Interessant in dem Zusammenhang dieser Artikel: http://www.magi-mania.de/labello-effekt/
      vor allem in Sachen "Feuchtigkeit produzieren" in der Haut bzw. auf den Lippen und warum es gar keinen Gewöhnungseffekt geben kann. Das wusste ich auch noch nicht....
      Liebe Grüße!

      Löschen

Herzlichen Dank für Deinen Kommentar!
Wenn du Fragen hast - gern, her damit:) Und sonst: immer recht freundlich bleiben...