Dienstag, 18. November 2014

(Erfahrungswerte) Alterra Pflegeserie Orchidee

5 Todesfälle und 1 Hochzeit! 


Ciao Ihr Lieben,

der Zahn der Zeit neigt an allem, und so jung komma nimmer z´sammen!
Um wenigstens die Hautalterung (ja,schreckliches Wort...!) im Schach zu halten, bietet der Markt ja einiges... Unmengen an Produkten, Serien, Zaubermittelchen... in allen erdenklichen Preisklassen.

Ich wollte es mal mit Naturkosmetik versuchen und habe mich einfach ganz schlicht an Codecheck gehalten, eine Gesichtspflege mit möglichst wenig rot gekennzeichneten Inhaltsstoffen war mein Ziel! Meine Fragen: Was können die? Tun natürliche INCIs der Haut wirklich besser?


Entschieden habe ich mich für die Pflegeserie Orchidee von Alterra - der Rossmann-Eigenmarke in Sachen Naturkosmetik.
Da hatte Codecheck nix zu meckern, und günstig sind die Produkte auch noch.

Versprochen wird lt. Packung so einiges - unter anderem:

Kleine Fältchen werden nachweisbar gemildert und die Hautstruktur geglättet***.
Bei regelmäßiger Anwendung fühlt sich die Haut fester und elastischer an***.
Die natürliche Vitalität der Haut bleibt erhalten.

  • für reife & anspruchsvolle Haut
  • mit BIO-Arganöl
  • mit Vitamin E & natürlichem Q10
  • Naturkosmetik
  • kontrollierte Naturkosmetik mit regenerierendem Wirkstoff-Komplex

***Wirksamkeitsnachweis mit 20 Probanden bei 4-wöchiger, regelmäßiger Anwendung.

Mit Alterra haben Sie sich für die natürliche Form der Pflege entschieden.

Das Alterra-Produkt entspricht den strengen Natrue-Kriterien.
Darauf können Sie vertrauen:

  • frei von synthetischen Farb-, Duft- und Konservierungsstoffen
  • ohne Silikone, Paraffine und andere Mineralölprodukte
  • die pflanzlichen Rohstoffe werden, soweit möglich, aus kontrolliert biologischem Anbau und Wildsammlungen bezogen
  • Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt
  • vegan
Gekauft habe ich dann diese Produkte, hier in der Reihenfolge wie ich sie angewendet habe und auf dem unterem Foto von links nach rechts:

- Gesichtswasser, Inhalt: 150 ml, Preis: 2,25 Euro
- Reichhaltiges Serum, Inhalt: 30 ml, Preis: 3,95 Euro
- Augencreme, Inhalt: 15 ml, Preis: 3,75 Euro
- Tagescreme, Inhalt: 50 ml, Preis: 3,25 Euro
- Nachtcreme, Inhalt: 50 ml, Preis: 3,25 Euro

(Preisänderungen u. Irrtümer vorbehalten... es gibt ja auch immer wieder Angebote)


Zu den Verpackungen (die vor einiger Zeit ein neues Gewand bekommen haben), gibt es von meiner Seite nichts Negatives zu sagen - die Cremes befinden sich in hygienischen Tuben, das Serum in einem Spender - das ist klasse und man muss nicht mit einem Spachtel in einem Tiegel herumstochern.

Zuerst nahm ich also das Gesichtswasser und fand es sehr seltsam, dass ich winzige schwarze Pünktchen auf meinem Wattepad vorfand - wie im Bourbon Vanilleeis etwa. Ach was, in dem Tonic ist ja Vanilleextrakt enthalten, und auch in den anderen Produkten dieser Serie. Wenns schön macht....

Doch mit der Vanille kommen wir zu einem ganz besonders befremdlichen Aspekt dieser Pflege: dem "Duft"!
Wäre der einfach vanillig-süß (wie ein MAC-Lippenstift vielleicht), alles klar, ich hätte kein Problem damit. Hier schnuppert das Ganze aber herb mit einer deutlichen - Ihr lest richtig - Tabak-Note! Ganz genau so hat früher der Vanille-Pfeifentabak meines Vaters gerochen. Das weckte zwar heimelige Kindheitserinnerungen bei mir, in einer Gesichtspflege hat sowas in meinen Augen bzw. meiner Nase aber absolut nichts zu suchen!

Die Intensität schwankt je nach Produkt - am erträglichsten finde ich noch das Serum (eher süß) und die Augencreme (weil weit von Riechkolben entfern?), bei der Tagescreme und vor allem der Nachtcreme stellten sich mir sämtliche Nackenhaare auf. Ich konnte es einfach nicht riechen.

"Nase zu und durch" - wie war denn das Hautgefühl?
Die Orchideenserie wird ja für "Reife und anspruchsvolle Haut" empfohlen, also bei trockenen Partien und meinem fortgeschrittenen Alter müsste das doch meine Epidermis zufrieden stellen, oder?

Leider auch hier keine gute Nachricht - ich hatte immer das Gefühl, meiner Haut fehlt was. Keine Ahnung, was mir da fehlte, aber ich hatte schlichtweg kein angenehmes gepflegtes Empfinden danach.
Und schlimmer - die Fältchen wurden nicht bekämpft, ich fühlte mich während der ca. 2-monatigen Anwendungsdauer irgendwie um Jahre gealtert, zumindest vom äußeren Erscheinungsbild meines Gesichts.

Daher beschloss ich nach eben jenen 2 Monaten, diese Pflege nicht weiter zu benutzen.

Swatches der Cremes:


Die Schicksale der einzelnen Produkte sehen nun so aus:
Das Gesichtswasser hab ich schon vor einiger Zeit aufgebraucht, werde es aber nicht wieder kaufen.
Das Serum verbrauche ich noch, ich hab zwar nicht das Gefühl dass es großartig nützt, aber schaden wird es auch nicht...
Die Augencreme habe ich zum Verbrauchen in meine italienische Dependance "verbannt", spart mir beim nächsten Trip dorthin ein bisschen Gepäck;)
Die Tagescreme kam ebenfalls ins Exil nach Italien, habe sie dort aber nur als Handcreme benutzt.
Die Nachtcreme steht jetzt auf meinem Nachttisch, auch sie nutze ich nur für die Hände.


Aber nun zur Hochzeit - naja, also zu einem kleinen Happy-End, das es ohne den kleinen (Fehl-)Kauf der Orchideenserie nicht gegeben hätte - ein wunderbarer Reinigungsschaum von Alterra!

Ich dachte mir so - wenn schon Naturkosmetik, denn auch richtig, und da ich Reinigungsmilch (in der Orchideenserie gibt es nur eine solche) nicht mag bzw. ich das Gefühl habe, dass meine Gesichtshaut davon nicht so richtig sauber wird, habe ich mir aus dem Alterra-Angebot mal diesen "Sanften Waschschaum" gegriffen.
Und siehe da - der ist der Hammer! Ich hatte ja ewige Zeiten den Reinigungs-Schaum von L´Occitane aus der Immortelle-Serie benutzt, aber da teuer, war ich auf der Suche nach einer gescheiten Alternative.

Dieser Schaum duftet angenehm, leicht fruchtig (ist mit Cranberry-Extrakt) und mit 3 Pumpschüben habe ich genug weichen Schaum.

Beim Nachklären hinterher habe ich kaum Rückstände auf meinem Wattepad und auch kein austrocknendes Gefühl, also meine Haut spannt nicht. Das "Sanft" scheint hier also echt zu stimmen!



Der Schaum kostet 2,25 Euro für 150 ml und sieht inzwischen etwas anders aus (ich habe noch das "alte" Design erwischt).

Und so sieht er aus:


Also ich bin froh, wenigstens ein neues "NK makes me happy"-Produkt mit dem Reiniger gefunden zu haben - und endlich einen würdigen, günstigen Ersatz für das L´Occitane-Schaumzeug....

Kennt Ihr die Pflegeserie Orchidee und habt vielleicht ganz andere Erfahrungen gemacht?
Könnt Ihr ein anderes, richtig gutes Alterra-Produkt empfehlen?
Und was war Euer letzter, großer Kosmetik-Flop??

Ach, und wenn Ihr mal echte, wunderschöne Orchideen angucken mögt... da empfehle ich >diesen Post<;)


Natürliche liebste Grüße,

Alice
     

Kommentare:

  1. Das ist ja schweeer interessant!!
    Ich habe zwar die INCIs nicht zur Hand, aber iwo ist da bestimmt Alkohol drin, oder?? Und äther. Öle? Das hat meiner Naturkosmetik am Ende den Todestoß versetzt und sie darf nicht mehr auf meine Gesichtshaut - buhu.. manchmal schnuppere ich an einem Martina Gehbard Pröbchen für dieses heimelige Gefühl, es riecht so schön einhüllend nach alternativer Heilmedizin und orangen Klangschalen ^.^

    Das dir was gefehlt hat, du das aber gespürt hast, ist ja gut - so konntest du wechseln. Ich muss sagen, daß gerade meine bedürftige Haut (trocken und empfindlich) irgendwann mit der rein erhaltendene Pflege (also quasi nur okklusiv) der natürlichen Öle nicht mehr klargekommen ist. Der ganze Silikonkram in den ellenlangen Inhaltslisten von Paula's Choice macht bei meiner Haut einen besseren Job!

    Ich nutze so unnützes Zeug auch gern noch auf Hals, Dekolleté, Händen und dem Rest des Körpers.. aber nicht, wenn es nach Pfeifentabak röche. Haben die ne Meise?? O.o

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich:)
      Jupp, da ist leider die volle Alkipackung drin, naja ist wenigstens natürlich;D
      So war es einfach mal mein Versuch, was dabei rauskommt wenn man mal ganz sklavisch den Codecheck-Empfehlungen folgt... und eben die Erkenntnis, dass das nicht grundsätzlich alles toll ist, nur weil es dort "grün" ist!
      Parabene, krebsverdächtige und hormonell wirksame INCIs versuche ich zu meiden, aber Silikone sind vor allem in der Tagespflege nicht so übel - das Make-up hält besser etc.
      Und der Duft muss auch definitiv stimmen!!

      Löschen
  2. Die Waschschäume von Alterra kaufe ich schon seit Ewigkeiten nach und ich finde sie auch wunderbar! ;)
    Um die Orchideen Reihe, also eher der Augencreme aus der Reihe, bin ich auch schon ewig herumgeschlichen und nach deinen Erkenntnissen werde ich der parfümfreien Reihe wohl weiterhin treu bleiben. Wobei, das Orchideen Serum klingt trotzdem sehr interessant! ^^
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von dieser Serie fand ich die Augencreme und das Serum am besten, auch wenn ich persönlich sie nicht nachkaufen würde - aber vielleicht kommst du damit ja besser zurecht?
      Dafür nehm ich dann auch wieder nen Waschschaum, der ist einfach super:)
      LG zurück!

      Löschen
  3. Hach Mensch, ich frage mich eh, was Duftstoffe jeglicher Art in Kosmetik fürs Gesicht zu suchen haben...Meine Augencreme muss oder besser gast SOLL nicht riechen und auch bei Gesichtscreme brauche ich keinen Duft...Bei Körpercremes und Duschgels sehe ich das etwas anders, aber fürs Gesicht brauche ich keinen Duft.

    Wahrscheinlich ist ziemlich viel Alkohol und/oder Glycerin in der Reihe enthalten und das verträgt nicht jede Haut gleich gut :(

    Aber der Schaum klingt interessant. Ich mag zwar meinen von CD auch sehr gerne, hätte aber lieber einen aus dem Berich NK. Ich habe witziger Weise auch schon einen von Alterra im Schrank, aber jener ist aus einer anderen Reihe...

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und wenn sie schon Duftstoffe reinpacken müssen, dann sollte es wenigstens angenehm schnuppern und nicht nach Vanilletabak!

      Mit der Alkohol/Glycerin-Geschichte liegst du komplett richtig, das findet sich beides ganz vorn in den INCI-Listen. Wahrscheinlich mag meine Haut das einfach nicht....

      Den Schaum von CD finde ich auch sehr spannend und wollte ihn eigentlich mal testen;)

      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  4. NK kann klappen, aber nur ohne viel Alkoholanteil/viel äth. Öl. Wie im ersten Kommentar angebracht wird, macht konventionelle Kosmetik einen besseren Job bei der Hautpflege. Die Bedenken gegenüber Parabenen sind übrigens komplett aus dem Weg geräumt und Codecheck ist leider nicht bedenkenlos nutzbar. Natürliche INCI nicht gleich besser für die Haut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahrscheinlich ist diese Geschichte einfach zu "günstig" gewesen, und dann nur diese Alkohole... naja, bei mir klappt es auf jeden Fall besser mit konventioneller Kosmetik!
      Aber man muss das halt alles mal selber ausprobiert haben...
      Mit Parabenen bin ich einfach etwas vorsichtig wegen der unbekannten Kreuzreaktionen die es da so gibt. Wenns geht lieber ohne!

      Löschen

Herzlichen Dank für Deinen Kommentar!
Wenn du Fragen hast - gern, her damit:) Und sonst: immer recht freundlich bleiben...