Mittwoch, 24. Februar 2016

Swatchparty mit Madam Glam

Ciao Ihr Lieben,

geschafft!;)
Vor einiger Zeit erreichte mich ein wunderschönes, prall gefülltes Testpaket der amerikanischen Kosmetikmarke Madam Glam. Das hat mir vorher ja mal gar nichts gesagt, umso neugieriger war ich auf die Produkte! Aus Amerika kommt ja oft ganz freakiges cooles Zeug:)
An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön - thank you so much, Madam Glam, it was such a pleasure and fun to try out your beautiful products!

Inzwischen habe ich eine wilde Swatchparty mit allen gefeiert und die Bilder der rauschenden Partynacht möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten! Da es so viele tolle Sachen waren, sind es dementsprechend ein paar Bilder mehr geworden - holt Euch besser noch schnell was zum Knabbern!



Neugierig war ich logischerweise vor allem auf die Nagellacke - und mit meinem Highlight fange ich an - setzt die Sonnenbrillen auf, Mädels... es wird schrill!

Madam Glam "Aqualicious"

"Bright Aqua Blue
This is not just for summer. Wear it whenever you feel electric and want to have fun!
Formula:
Creme
One to two coats for full opacity
Very smooth to apply"






Heidewitzka, was für ein knalliges Türkis, Mint oder was immer Ihr wollt.... und mit nur 1 Schicht schon wahnsinnig gut deckend. Ich habe aber trotzdem 2 Schichten lackiert. Das Finish ist cremig und leicht satiniert, also semi-matt (ich habe hier keinen Topcoat verwendet) und dafür ist das Ergebnis wirklich gleichmäßig geworden.
Viel schwieriger war es, die Farbe korrekt abzubilden und ich musste leicht an der Farbschraube drehen damit es jetzt ungefähr passt - dafür ist der Hautton dann etwas in Schieflage geraten...
Damit den Sommer zu rocken wird ein Riesenspaß;) und wenn die Füße gebräunt sind, kann ich ihn mir auch für die tiefere Etage super vorstellen.

In eine ähnliche Richtung, nur mit etwas mehr Blau und leichtem Schimmer, geht übrigens "(S)Wimbledon", der leider just das Catrice-Sortiment verlassen musste.


Madam Glam "Minty Canvas"

"Diamond Blue
Wear it on its on, or paint a beautiful Picasso on it. Let your imagination run wild, and who knows what will be.
Formula:
Creme
One to two coats for full opacity
Very smooth to apply"






Etwas dezenter aber dafür ganz leicht schimmernd wird es mit meiner 2. Auswahl. Hier haben wir ein sehr helles Lindgrün, der auch nicht wirklich superglänzend antrocknet, aber einen diffusen Perlmuttschimmer eingebaut hat. Die Bilder auch bei diesem Lack mit 2 Schichten ohne Topcoat damit Ihr einen originalen Eindruck bekommt.
Leider wird mein Hautton damit ein wenig zum Hummer, aber solche ausgewaschenen Nuancen finde ich ja einfach megaschön - und einen Lack in so einer Farbe habe ich noch nirgendwo gesehen, das ist schon ein außergewöhnliches Exemplar!


Madam Glam "Holo Fever"

leider aktuell nicht auf der Website zu finden, daher hier keine Herstellerbeschreibung... ich hoffe, er wird re-stockt! Aber was soll ich noch länger rumsülzen... guckt Euch einfach diese Holobeauty an!




Wie gut, dass für meine Fotosession mit diesem Lack doch noch die Sonne rauskam! Sonst hätte ich Euch die unglaubliche Hologlitzerfunkelei in Violett überhaupt nicht zeigen können - obwohl er auch ohne direkte Sonneneinstrahlung seinen Reiz hat, wie das untere Bild beweist.
Dieser Lack deckte ebenfalls gut in 2 Schichten, wird aber sehr rau nach dem Trocknen und hat den Madam Glam Quick Dry Topcoat regelrecht aufgesaugt. Mit einer doppelten Lage (oder einem dickflüssigeren) Topcoat müsste sogar noch mehr Glanz, Gloria und Funkensprühen hervorzulocken sein.
Und weils so schön hier, noch ein sonniges Detail-Funkel-Britzel-Foto:



Insgesamt haben mich die Lacke von Madam Glam sowohl farblich als auch vom Auftrag her überzeugt. Die Farbauswahl ist sehr groß und es gibt normalere "Standard"-Farben wie eben auch ungewöhnlichere Töne.
>Empfehlung!

Lediglich mit dem "Quick Dry Topcoat" wurde ich nicht glücklich. Positiv bewerten kann ich nur seine flüssige Konsistenz (ich mag keine zähen Topcoats), aber wo der seine Schnelltrocknung versteckt hat ist mir leider nicht klar geworden. Also den würde ich im Gegensatz zu den Farblacken nicht empfehlen.

Ein Lack (15ml) kostet 10,95 US-Dollar, die Lacke sind 5-Free, Vegan und Tierversuchsfrei (lt. Herstellerangaben).

Hier findet Ihr die Farben im Onlineshop von Madam Glam.

Um die ganze Herrlichkeit irgendwann bequem zu entfernen, gibt es bei Madam Glam auch einen Entferner in so einem praktischen Döschen - den Express Nail Polish Remover für 9,- US-Dollar.



Aus der deutschen Drogerie habe ich so eine Art Entferner bisher nur von essence ausprobiert, und im Vergleich dazu kann ich sagen, dass der Lack mit diesem Madam Glam-Döschen schon schneller abgeht, gerade wenn man es mit Glitzerlacken zu tun hat.
Der Schaumstoff ist auch viel softer, das ist angenehm weich beim drin-Herumrühren, fusselt allerdings etwas auf die Finger. Da es ja grundsätzlich nach dem Ablackieren zum Händewaschen geht, macht mir das aber nichts.
Soweit ich die Inhaltsstoffe korrekt verstehe, ist kein Aceton enthalten und er weißelt nicht auf den Händen. Sehr wichtig!! Also mir gefällt das Teil richtig gut.
> Empfehlung!


Machen wir nun einen gewagten Sprung von den Nägeln zum Auge - und schauen uns den Lidschatten an, ich habe mir die Nuance "Marooned" ausgesucht.



Beim Auswählen im Online Shop hatte ich mir den Ton von den Bildern her wesentlich brauner vorgestellt (und vom Namen auch erwartet!), aber es ist ein Violett-Ton. Das ist ja per se nicht verkehrt, aber hat mich von der Einzigartigkeit auch nicht aus den Socken gehauen.



Ganz süß, mit Geheimfach:)

Das hab ich erst überhaupt nicht gesehen, den Teil mit dem Pfännchen kann man hochklappen und darunter befindet sich ein kleiner Spiegel und der obligatorische Schwämmchenapplikator (der neuerdings sogar von unserem "Mr. Applikator" Boris Entrup verschmäht wird in den Spots... was ist da bloß passiert??).

Also überleg ich schon mal, welche illegalen Dinge ich in dem Fach stattdessen transportieren könnte.


Aber viel interessanter ist ja eh, wie die Farbe aufgetragen aussieht!
Geswatcht habe ich ohne Base.



Auf dem Swatch erkennt man an den ausgeblendeten Rändern einen leichten Braunstich, doch beim Schminken und Verblenden auf dem Lid wird das eher gräulich... etwas seltsam... den Schimmer muss man auch mit der Lupe suchen.



Meine genutzte Base ist die von Catrice (soll angeblich ein Dupe zur Urban Decay Primer Potion Original sein!) und ich habe sonst nichts weiteres als diesen Lidschatten verwendet, lediglich im Innenwinkel etwas aufgehellt mit MAC "Shroom", aber das sieht man hier auf den Bild nicht wirklich.
Mit dem Auftrag/Verblenden war ich ganz zufrieden, aber die Farbe hat mich einfach enttäuscht und ich finde ihn ziemlich langweilig... ich weiß auch nicht, ob es an meiner Base lag, aber die Intensität hat über den Tag recht schnell nachgelassen und ist irgendwie verblasst. Daher musste ich den Kontrast auf meinem Tragefoto so blöd hochdrehen, sonst hättet Ihr gar nichts sehen können außer nem grauen Schatten der aussieht wie n Auge eine Woche nach ner Kneipenschlägerei.
Die Lidschatten kosten im Shop 9,- US-Dollar.
>keine Empfehlung


Der nächste Sprung geht wieder nach Süden zu den Lippen - der Lippenstift in "Wine Divine" war eine Überraschungsfarbe, die mir das Team ausgesucht hat.



Der bläuliche Schimmer ist nicht jedermanns Sache, da war ich zuerst nicht gerade begeistert! Zum Glück sieht er "am Stück" noch viel stärker aus als nach dem Auftragen.



 Ich kann es durchaus verstehen, wenn sich bei dem einen oder anderen die Nackenhaare sträuben bei so einem Finish! Dass der Lippenstift "Wine Divine" aktuell vergriffen ist, mag ich eigentlich nicht glauben...;)



Auf den Lippen kommt dieser rötliche Pflaumenton dann aber ganz tragbar rüber wie ich finde. Sicherlich wird das nicht meine Lieblingsfarbe werden, aber dafür trägt er sich ganz komfortabel.
Ohne Base (Prep & Prime Lip von MAC) war es nicht so super, das rutschte ganz schön hin und her... mit der Base hat er dann sogar ein kleines Frühstück (Müsli) ganz gut überstanden und hält bei mir ca. 3-4 Stunden durch. Austrocknend ist er dafür nicht, und die Farbe hat sich als recht alltagstauglich erwiesen. Positiv erwähnen möchte ich noch, dass er sehr gleichmäßig verblasst.
>eingeschränkte Empfehlung

Insgesamt muss ich schon sagen, dass mein Herz vor allem für die Lacke der Marke schlägt! Da würde ich sogar eine Bestellung in Erwägung ziehen:)
Für die Fans von Gelnägeln gibt es dort eine super interessante Auswahl, die Thermolacke "Chameleon Gels" sehen hammer aus!

Kanntet Ihr schon die Marke Madam Glam? Und was meint Ihr so zu den Produkten?


Liebste Grüße,



Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Auswahl an Produkten wurde Dir da zur Verfügung gestellt - besonders lächeln mich natürlich die tollen Nagellackfarben an. :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön - ja, die haben mich auch von Anfang an breit angegrinst;) - und mich nicht enttäuscht!
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  2. Richtig super, dass sie dir so viel geschickt haben. :)
    Der Knaller ist ja wohl dieser "Aqualicious". So leuchtend!
    Lg, MOna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Absolut, ich war echt überrascht was da alles im Päckchen war... das war wie Weihnachten!
      In den Aqualicious bin ich auch total verschossen:)
      Lg zurück!

      Löschen
  3. Schöner Post! :)
    Für mich sind natürlich auch die Lacke am interessantesten. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank!
      Die Lacke sind auch echt klasse, die haben richtig Spaß gemacht:)

      Löschen

Herzlichen Dank für Deinen Kommentar!
Wenn du Fragen hast - gern, her damit:) Und sonst: immer recht freundlich bleiben...